NRWision
Lade...

8 Suchergebnisse

Lorakel: Dr. Henriette Heidbrink, Hochschule Darmstadt – Finanzierung von Lokaljournalismus
Talk
19.02.2019 - 14 Min.

Lorakel: Dr. Henriette Heidbrink, Hochschule Darmstadt – Finanzierung von Lokaljournalismus

TV-Talk zur Zukunft des Lokaljournalismus - produziert von der TU Dortmund und Vor Ort NRW

Wer bezahlt heute noch für Lokaljournalismus? Welche Möglichkeiten der Finanzierung probieren Redaktionen und Verlage aus? Dr. Henriette Heidbrink ist Professorin für Onlinejournalismus an der Hochschule Darmstadt. In "Lorakel" spricht sie mit Journalistik-Studentin Miriam Jagdmann über die Finanzierung von Lokaljournalismus. In dem TV-Talk geht es unter anderem um Bezahlschranken (Paywalls), den Anzeigenmarkt und E-Paper. "Lorakel" ist ein Interview-Projekt von Journalistik-Studierenden der TU Dortmund in Kooperation mit "Vor Ort NRW", dem Journalismus-Lab der Landesanstalt für Medien NRW.

1
Tag des Dialogs 2018 in Duisburg - Teil 2: E-Mobilität und Elektroautos
Talk
27.11.2018 - 47 Min.

Tag des Dialogs 2018 in Duisburg - Teil 2: E-Mobilität und Elektroautos

Sendung vom Medienforum Duisburg e.V.

Immer mehr Menschen fahren ein Elektro-Auto. Beim "Tag des Dialogs" in Duisburg diskutiert eine Gesprächsrunde über E-Mobilität – angeleitet von Moderator Jürgen Mickley. Ein Thema der Gruppe ist, inwiefern sich Elektro-Autos schon als Taxi-Fahrzeuge eignen. Dazu gehören auch Fragen zur Reichweite und zu verschiedenen Finanzierungsmodellen. Es geht außerdem darum, wie praktikabel ein Elektro-Auto für Privatnutzer ist.

2
Frage der Woche: Parteienfinanzierung
Umfrage
27.06.2018 - 2 Min.

Frage der Woche: Parteienfinanzierung

Aktuelle Straßenumfragen von Kanal 21 aus Bielefeld

Die deutschen Parteien bekommen ab 2019 insgesamt 25 Millionen Euro mehr vom Staat. Damit steigen die staatlichen Zuschüsse von 165 auf 190 Millionen Euro. Das sorgt nicht nur bei der Opposition im Bundestag, sondern auch bei den Bürgerinnen und Bürgern für großen Ärger. Deutlich wird das in der Straßenumfrage von "Kanal 21", für die Passanten in der Innenstadt von Bielefeld befragt wurden. Als bedenklich empfindet es das Team von "Kanal 21" zum Beispiel auch, dass solche empfindlichen Entscheidungen offenbar gerne mal im Schatten von Großevents - wie der Fußballweltmeisterschaft - getroffen werden.

3
Meine Meinung: Frauenhäuser in NRW sind überlastet
Kommentar
21.06.2018 - 2 Min.

Meine Meinung: Frauenhäuser in NRW sind überlastet

Aktueller Kommentar aus der NRWision-Programmredaktion

Die Frauenhäuser in Nordrhein-Westfalen sind überlastet: Im Jahr 2017 wurden über 7.000 Mädchen und Frauen an Frauenhäusern abgewiesen. Das Land NRW will nun bis zum Jahr 2020 fünfzig weitere Plätze schaffen. Zudem sollen 500.000 Euro ab sofort in die Zufluchtsstätten investiert werden. Laut der Istanbul-Konvention müssten jedoch mindestens 1.100 weitere Plätze zur Verfügung stehen. Rachel Patt aus der NRWision-Programmredaktion sagt in Ihrem Kommentar, was sie von der Überlastung der Frauenhäuser in NRW hält. Wie stehst du zu dem Thema? Schreib uns Deine Meinung in die Kommentare unter diesem Video!

4
55-PLUS: Sankt-Martins-Umzüge in Krefeld in Gefahr, Stromspartipps, Krefelder Promenade
Magazin
19.10.2017 - 58 Min.

55-PLUS: Sankt-Martins-Umzüge in Krefeld in Gefahr, Stromspartipps, Krefelder Promenade

Sendung von radio KuFa in Krefeld

Sind die Sankt-Martins-Umzüge in Krefeld in Gefahr? In "55 PLUS" berichtet Klaus Hess, Vorsitzender des Martinskomitees des Bürgervereins Krefeld Süd-West, dass die Bevölkerung immer weniger bei der Organisation mithelfen möchte. Vor allem junge Mithelfer würden in den Martinskomitees fehlen. Außerdem haben die Vereine ein Finanzierungsproblem: Die Kosten für einen Umzug lägen im vierstelligen Bereich, da mehrere Kapellen, das Pferd und die Ordner bezahlt werden müssten. In der Sendung gibt es außerdem Stromspartipps von den "Caritas Stromsparcheckern". Udo Warstat erklärt unter anderem, dass man beim Verlassen des Hauses die Heizung runter drehen sollte – denn jeder Grad weniger spart sechs Prozent Energie. Weiteres Thema der "55-PLUS"-Sendung ist der Bau der Krefelder Promenade. Von Forstwald bis Hohenbudberg soll parallel zur Bahnstrecke ein Rad- und Spazierweg von 16,5 Kilometern gebaut werden, um fast ohne Kreuzungen einmal quer durch die Stadt zu kommen.

5
On Air + Mittendrin: erstes Auto, Markenkleidung, Prüfungsstress
Magazin
09.05.2017 - 53 Min.

On Air + Mittendrin: erstes Auto, Markenkleidung, Prüfungsstress

Jugendradio der Radiowerkstatt EXLEX in Mönchengladbach

"Was war Ihr erstes Auto?" und "Was haben Sie damit erlebt?": Diese Fragen stellen Vanessa Müller und Nico Bauer in Mönchengladbach und bekommen spannende Antworten. Neben dem ersten Auto sind auch Markenklamotten immer noch ein bedeutendes Thema für Jugendliche. Das Team von "On Air + Mittendrin" liefert aktuelle Meinungen dazu. Außerdem Thema der Sendung: Prüfungsstress. Chris erzählt, wie viele Nerven ihn das Abitur kostet. - Ein geregelter Alltag und Spaziergänge würden den Prüfungsstress jedoch etwas reduzieren.

6
SÄLZER.TV: Franz-Kleine-Park, Bürgersingen, Basketball
Magazin
21.03.2017 - 25 Min.

SÄLZER.TV: Franz-Kleine-Park, Bürgersingen, Basketball

Lokalmagazin für Salzkotten und Umgebung - produziert vom Stadtfernsehen Salzkotten e.V.

Gute Nachrichten für Bürger aus Salzkotten und Umgebung: Der Franz-Kleine-Park soll bald in neuem Gewand erscheinen. Umbaumaßnahmen sind angekündigt, die erforderlichen Gelder stehen zur Verfügung. Außerdem findet im Ackerbürgerhaus zum zweiten Mal ein Bürgersingen statt. In gemütlicher Runde wird gemeinsam mit einer Band musiziert. Auf einer Presskonferenz wird der Umzug von Stadtbibliothek und Volkshochschule in ein neues Zuhause verkündet - zumindest für einige Zeit. Außerdem fertigt ein Bildhauer aus Salzkotten ein Exponat für die Landesgartenschau in Bad Lippspringe an und die Basketballmannschaften "Accent Baskets" aus Salzkotten und "WWU BASKETS Münster" liefern sich ein spannendes Match.

7
rs1.tv: Förderbescheid für Remscheid, neue Sportanlage am Hackenberg
Magazin
22.09.2016 - 43 Min.

rs1.tv: Förderbescheid für Remscheid, neue Sportanlage am Hackenberg

Lokalmagazin aus Remscheid

Es wird gebaut in Remscheid - und das an jeder Ecke. Damit dafür auch genug Geld zur Verfügung steht, übergibt Annemarie Lütkes, Regierungspräsidentin im Regierungsbezirk Düsseldorf, einen Förderbescheid vom Land NRW. Warum sich Remscheid die Förderung verdient hat, erklärt sie im Interview mit "rs1.tv"-Reporter Arunava Chaudhuri. Auch Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz freut sich über den Bescheid und die Möglichkeiten, die sich der Stadt damit bieten. Außerdem steht er im "Remscheider Wirtschafts-ABC" mit Alexander Lampe Rede und Antwort zu Wirtschaftsfragen in seiner Stadt. Auch im Stadtbezirk Lennep tut sich etwas: Die Sportanlage am Hackenberg soll komplett umgebaut werden. Hier stellt sich die Frage: Wer bezahlt den Umbau? Eine kritische Angelegenheit, die zwischen den Vereinen und der Stadtverwaltung noch nicht geklärt ist.

8