NRWision
Lade...

6 Suchergebnisse

Reportage
04.06.2019 - 20 Min.

Wenn ich an Tibet denke

Reisebericht von Michaela Pfeiffer, Filmklub "Kamera aktiv" Mönchengladbach e.V.

Michaela Pfeiffer macht eine Reise durch Tibet. Ihr Weg führt sie durch die Gebirge des Himalaya und vorbei am Kailash. Der Kailash ist der heiligste Berg, da er sowohl im Hinduismus als auch im Buddhismus eine große Bedeutung hat. Michaela Pfeiffer macht in ihrem Reisebericht auch deutlich, wie sich die Besetzung Tibets durch China auf das Land auswirkt. Sie bedauert, was vielen gläubigen Tibetanern angetan wurde. Die Reisende besucht auch den ehemaligen Sitz des Dalai Lamas, bevor dieser fliehen musste: den "Potala-Palast".

1
Dokumentation
05.02.2019 - 18 Min.

Auf Wunsch des Verstorbenen: Traditionelle Beerdigung in Kamerun

Bericht von Heidulf Schulze, Filmklub "Kamera aktiv" Mönchengladbach e.V.

Klaus Paysan kam aus Stuttgart und hat viel in der Stadt Kumbo in Kamerun fotografiert. Sein Wunsch war es, dort traditionell von den Banso beerdigt zu werden. So werden die Bewohner der Stadt Kumbo und aus dem Umland genannt. Zu den Traditionen gehören Tänze, Palmwein und magische Maskenträger. Heidulf Schulze war bei der symbolischen Beisetzung dabei. Seine Dokumentation mit dem Titel "Auf Wunsch des Verstorbenen" zeigt die Zeremonie.

2
Magazin
14.12.2017 - 22 Min.

Blickfang: Bestatter als Beruf, Bad Temper Joe Band, Musikerin Äna Rohrbach

Sendung der TV-Lehrredaktion an der Universität Paderborn

Michael Keunecke ist Bestatter in Wesel. Relativ früh übernahm er das Geschäft von seinem Vater. Sein Bestattungsunternehmen kümmert sich um alles, was nach dem Tod eines Menschen getan werden muss. Ein Team der TV-Lehrredaktion "Blickfang" an der Universität Paderborn schaut ihm bei der Arbeit über die Schulter. Im Interview verrät der Bestatter außerdem, warum er findet, dass seine eigene Beerdigung auf jeden Fall traurig sein sollte. In der Weihnachts-Spezialsendung bringen die Studierenden auch eine Acoustic-Session der "Bad Temper Joe Band" unter. Äna Rohrbach ist ebenfalls Musikerin und kommt aus Paderborn. Mit ihrer Musik möchte sie die Menschen erreichen - und das erreiche sie bei kleinen Konzerten am besten, sagt sie. Was diese für sie besonders macht, erzählt sie im Interview. Zum Abschluss präsentiert die Redaktion noch Eindrücke vom Weihnachtsmarkt in Paderborn.

3
Magazin
14.09.2017 - 18 Min.

com.POTT: Verfall und Entstehung in Essen, Grabsteine und Bestattungskultur

Kulturmagazin der TV-Lehrredaktion an der Universität Duisburg-Essen

"Verfall und Entstehung" stehen als Oberthema über dieser Ausgabe von "com.POTT". Professor Martin Schubert und Professor Hans-Werner Wehling von der Universität Duisburg-Essen erklären, warum man eine Stadt auch als ein "Palimpsest" bezeichnen kann. Als Palimpsest wurde früher eigentlich ein Stück Pergament bezeichnet, das abgeschabt und neu beschrieben wurde. Im Städtebau lasse sich eine ähnliche Vorgehensweise erkennen. Das Team von "com.POTT" hat sich mehrere Orte in Essen angeschaut und untersucht, inwiefern dieser Gedanke zutrifft. Außerdem schauen sich die Studierenden die Bestattungskultur in Deutschland an. Was bedeutet ein Grabstein für die Trauernden und wie hat sich die Grabgestaltung über die vergangenen Jahrzehnte verändert? Diese und weitere Fragen klären sie mit Hilfe von verschiedenen Experten.

4
Magazin
19.11.2015 - 27 Min.

seniorama: Bestattungen

Monatliches Magazin von - aber nicht nur für - Senioren aus Münster

Die Adventszeit ist die Zeit der Familie. Viele erinnern sich in dieser Zeit auch an diejenigen, die verstorben sind. Das Team von "seniorama" wagt sich diesmal an das nicht ganz einfache Thema Bestattung und spricht u.a. mit Gärtnermeister Alfons Trockel über die vielseitigen Bestattungsmöglichkeiten auf dem Waldfriedhof Lauheide in Münster. Außerdem erzählt Sven Uhrmann vom Bestattungsinstitut Averbeek von seiner Arbeit. Die Pastorin Monika Altekrüger berichtet außerdem über die Beerdigung aus ihrer kirchlichen Perspektive.

5
Beitrag
06.08.2015 - 3 Min.

Ein Teil des Lebens

Beitrag von Horst Krause aus Aachen

Wer mit den Toten gut leben will, muss sie vor der Bestattung sorgsam behandeln. Auf die Bekleidung der Toten achten fast alle Glaubensgemeinschaften. In der niedersächsischen Gemeinde Garrel stellt ein Familienbetrieb christliche Bestattungswäsche her. In "Ein Teil des Lebens" gibt Filmemacher Horst Krause aus Aachen einen Einblick in diese besondere Arbeit, bei der der Tod ständig präsent ist.

6