NRWision
Lade...

18 Suchergebnisse

Radio For Future: Klimaschutz und Landwirtschaft
Magazin
09.09.2019 - 59 Min.

Radio For Future: Klimaschutz und Landwirtschaft

Sendung zum Klimaschutz von "Radio For Future" - produziert beim medienforum münster e.V.

Klimaschutz und Landwirtschaft – wie passt das zusammen? Über diese Frage diskutierten Dirk Nienhaus, Landwirt aus Bocholt, und Jan Gruno, der auf einem Biohof lebt. In "Radio For Future" sprechen die beiden über Probleme und Lösungen in der Ladwirtschaft. Dabei gehen sie auch auf kritische Themen ein: Muss sich der Fleischkonsum verändern? Wie schädlich ist die Landwirtschaft für das Klima? Dirk Nienhaus und Jan Gruno sprechen außerdem über die Wertschätzung von Lebensmitteln.

1
Die Alraune und das Schwert
Kurzfilm
06.02.2019 - 15 Min.

Die Alraune und das Schwert

Kurzfilm von Christian Skibinski aus Gelsenkirchen

Ein Bauer flieht in einem Wald vor einer unbekannten Bedrohung. Als er stürzt und sich dabei verletzt, trifft er auf einen Mönch. Trotz der Vorurteile dem Bauern gegenüber hilft ihm der Mönch. Das Mittelalter-Drama von Filmemacher Christian Skibinski aus Gelsenkirchen behandelt die Frage nach Schuld und Unschuld. Dabei wird klar, dass die Probleme der Menschen im Mittelalter auch heute noch aktuell sein können.

2
Hans Broicher, 87 – Bauer in Köln-Zündorf
Porträt
16.01.2019 - 20 Min.

Hans Broicher, 87 – Bauer in Köln-Zündorf

Porträt von Bruno Neurath-Wilson aus Köln

Hans Broicher ist 87 Jahre alt und der älteste aktive Bauer in Köln. Auf seinem Hof in Köln-Zündorf baut er Kartoffeln, Sellerie, Möhren und vieles mehr an. Sein Obst und Gemüse verkauft Hans Broicher auf den Märkten in und um Köln. Bruno Neurath-Wilson stellt den Landwirt vor und begleitet ihn bei der Arbeit. Außerdem spricht Neurath-Wilson mit Bernhard Rüb von der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen über die Situation der Bauern in dem Gebiet. Mit Gerwin E. Stachura spricht Bruno Neurath-Wilson über das Buch "Die Kunst, Gemüse zu machen". Darin wird dargestellt, wie Gemüseanbau funktioniert. Stachura hat dafür den Bauern Hans Broicher und dessen Mitarbeiter eine komplette Anbauzeit begleitet.

3
KURT - Das Magazin: Ärztebewertungen, Schrottimmobilien, Antisemitismus
Magazin
03.10.2018 - 23 Min.

KURT - Das Magazin: Ärztebewertungen, Schrottimmobilien, Antisemitismus

Magazin der Lehrredaktion an der Technischen Universität Dortmund

Anonyme Ärztebewertungen im Internet, Schrottimmobilien in Dortmund, problematisches Saatgut für Bauern und Antisemitismus: Die Studierenden der TV-Lehrredaktion "KURT" gehen verschiedenen Problemen der Gesellschaft investigativ nach. Dabei ist vor allem eines wichtig: Sie wollen Missstände aufdecken und Themen analysieren, die sich sonst nicht so einfach erklären lassen. Das Magazin wird moderiert von Anne Mareike Keßler.

4
Wenn Robbi dem Bauern simst
Dokumentation
02.05.2018 - 15 Min.

Wenn Robbi dem Bauern simst

Dokumentation von Karl Fischer aus Lennestadt

Milchbauern stehen unter dem Druck, konkurrenzfähig zu bleiben. Kurz gesagt: der günstigste Preis gewinnt! Dafür müssen die Milchbauern modernisieren und rationalisieren. Amateurfilmer Karl Fischer begleitet den Milchbauern Holger Lorenz bei der Modernisierung eines Milchstalls. Der Erzeuger aus Lennestadt-Hespecke erweitert seinen Betrieb von 45 auf 60 Milchkühe und erklärt ausführlich den Ablauf in seinem Betrieb. Neben dem Neubau eines größeren Stalls wird ein computergestützter Melkroboter angeschafft. Holger Lorenz tauft ihn liebevoll "Robbi". Zu "Robbi" gehören auch Transponder, die jede Kuh um ihren Hals trägt. Diese Transponder übermitteln den gesundheitlichen Zustand der Tiere und speichern die jeweiligen Positionen für die Melkbecher.

5
KulturZeit MK: Iserlohn-Sümmern - Geschichte des Stadtteils
Magazin
24.08.2017 - 52 Min.

KulturZeit MK: Iserlohn-Sümmern - Geschichte des Stadtteils

Kulturmagazin vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

"KulturZeit MK" stellt den Stadtteil Iserlohn-Sümmern vor. Moderator Thomas Brenck spricht mit dem Historiker Franz-Josef Spiekermann. Dieser erklärt, dass das Dorf anfangs ein Gebietsstaat, also ein kleiner Staat, gewesen sei - mit eigener Herrschaft und eigener Verwaltung. Der Name "Sümmern" leite sich vermutlich von der bäuerlichen Geschichte des Dorfes ab. Die älteste schriftliche Quelle stammt aus dem Jahr 1204. Darin geht es um die Verleihung der Pacht an den Verwalter der Grundherrschaft Sümmern. 1802 wurde die Herrschaft aufgelöst. Weitere Themen des Gesprächs: die Wasserburg und das Kölner Domkapitel. Im zweiten Teil der Sendung präsentiert der zweite Moderator Klaus Bongard O-Töne von Zeitzeugen, die in den dreißiger bis fünfziger Jahren in Sümmern gelebt haben. Sie haben turbulente Zeiten erlebt: Wilma Bichmann schildert zum Beispiel, dass die Amerikaner nach dem Kriegsende ihren Hof durchsuchten. Außerdem habe die Schule zeitweise auf dem Friedhof stattgefunden.

6
Das Spiel
Kurzfilm
04.05.2017 - 3 Min.

Das Spiel

Kurzfilm von Christian Katzorke und Stefan Bolz aus Siegburg

Was ist man bereit, dafür zu geben, dass endlich Frieden herrscht? Zwei verfeindete Staaten kämpfen gegeneinander, immer wieder aufs Neue flammt der Konflikt auf, Schlachten werden ausgetragen … Was kann ein einzelner Mann schon dagegen tun? Christian Katzorke und Stefan Bolz aus Siegburg beschäftigen sich in ihrem Kurzfilm mit dieser verzwickten Frage.

7
Mensch, Kuba
Dokumentation
06.12.2016 - 18 Min.

Mensch, Kuba

Dokumentation von Michael Preis aus Dortmund

Kuba - das Land der Träume. Nach der Revolution haben alle auf Freiheit und Wohlstand gehofft. Doch was ist daraus geworden? Filmemacher Michael Preis ist nach Kuba gereist und kommt zu folgendem Ergebnis: Die Revolution habe den Menschen zwar ein bescheidenes Auskommen gebracht, aber die einfachsten Alltagsbedürfnisse könnten trotzdem nie befriedigt werden. Bauern müssen beispielsweise immer noch mit einfachem Gerät bei der Feldarbeit auskommen. Der technische Fortschritt ist an Kuba vorübergegangen. Revolution - dieser Begriff stand einmal für Aufbau, Stolz und Hoffnung. Doch heute sei davon nichts mehr übrig geblieben: Verbitterung und Verfall würden Land und Leute prägen. Es gibt zu wenig Wohnungen, die Straßen sind kaputt. Auch die Versorgung ist ein alltägliches Problem. Doch die leeren Regale in den Geschäften würden niemanden mehr aufregen. Die Kubaner machen einfach weiter. Ihre letzte Hoffnung: Touristen. Trotz allem lieben sie ihr Land.

8
seniorama: Theodor Heimann - Heimatdichter und Landwirt
Porträt
04.08.2016 - 25 Min.

seniorama: Theodor Heimann - Heimatdichter und Landwirt

Monatliches Magazin von - aber nicht nur für - Senioren aus Münster

Theodor Heimann ist Dichter und Bauer aus Nordkirchen-Capelle. Zum 85. Geburtstag des Heimatdichters besucht "seniorama" ihn auf seinem Hof. Der Familienvater schreibt plattdeutsche Gedichte über Erlebnisse aus Kindertagen und hält Lesungen aus seinem eigenen Buch. Dafür reist er durchs gesamte Münsterland. Früher lernte Theodor Heimann noch den Beruf des "Stellmachers", der meistens Räder, Wagen und landwirtschaftliche Geräte aus Holz fertigte. Außerdem arbeitete er auf seinem Bauernhof und züchtete Pferde. Im Interview mit "seniorama" erzählt der Autor von seinem Leben zwischen Landwirtschaft und Heimatdichtung.

9
Dreist.tv: Tractor Pulling, Milchbauer in Lemgo, Tough Mudder
Magazin
26.07.2016 - 17 Min.

Dreist.tv: Tractor Pulling, Milchbauer in Lemgo, Tough Mudder

Magazin von Studenten am Fachbereich Medienproduktion der Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Es ist dreckig, es ist laut, es ist "Tractor Pulling" in Isselburg-Anholt bei Borken: Was genau passiert, wenn Traktoren in einem Wettkampf gegeneinander antreten, erklärt Teilnehmer Maik Straatman. Außerdem erzählt Markus Stuckmann, Landwirt aus Lemgo, wie die lokale Milchproduktion funktioniert. Neben regionalen News gibt es am Ende der Sendung noch einen dreist-dreckigen Selbstversuch: Beim Hindernislauf "Tough Mudder" schmeißt sich Frederik Heinen von "Dreist.tv" in den Dreck - nur so aus Spaß! Bei diesem Event geht es nicht ums Gewinnen oder um Schnelligkeit, sondern um Teamfähigkeit - und um ganz viel Schlamm.

10
An apple a day - Einblicke in den Bioapfelanbau - Teil 13 bis 14
Reportage
24.09.2015 - 15 Min.

An apple a day - Einblicke in den Bioapfelanbau - Teil 13 bis 14

Reportage von Roswitha K. Wirtz aus Düren

Diesmal wird verpackt, etikettiert und verschickt: Biobauer Lothar Krämer informiert über den Transport seiner Äpfel und die logistische Verteilung an die Obstgroßhändler. Außerdem erfahren wir etwas über das Beschneiden der Apfelbäume im Winter und weshalb es wichtig ist, dabei auf ein gutes "Frucht-Trieb-Verhältnis" zu achten. Der Filmbeitrag gehört zur Reihe "An apple a day" von Filmemacherin Roswitha K. Wirtz. Nach der erfolgreichen Dokumentation über den Biobauern Lothar Krämer aus Meckenheim zeigt sie in kurzen Episoden noch mehr Sehenswertes rund um den biologischen Apfelanbau.

11
An apple a day - Einblicke in den Bioapfelanbau - Teil 10 bis 12
Dokumentation
17.09.2015 - 27 Min.

An apple a day - Einblicke in den Bioapfelanbau - Teil 10 bis 12

Beitrag von Roswitha K. Wirtz aus Düren

Auswählen, anklicken und in den Warenkorb legen: So einfach funktioniert Online-Shopping - und das geht jetzt auch mit Lebensmitteln! Der Service der Familie Krämer macht es möglich. Obst, Gemüse oder Fleisch: Die Ware wird dem Kunden in einer "Biokiste" direkt ins Haus geliefert, und der Lieferant nimmt die leere Kiste dann direkt wieder mit. Der Filmbeitrag gehört zur Reihe "An apple a day" von Filmemacherin Roswitha K. Wirtz. Nach der erfolgreichen Dokumentation über den Biobauern Lothar Krämer aus Meckenheim zeigt sie in kurzen Episoden noch mehr Sehenswertes rund um den biologischen Apfelanbau. In den Folgen 10 bis 12 geht es unter anderem um den Online-Lieferservice der Familie Krämer, deren Hofladen und um das Hoffest. Dort werden die Besucher mit einem Shuttle-Service direkt ins Apfelfeld gebracht, und die Kinder können sich in einer Strohburg austoben.

12