NRWision
Lade...

7 Suchergebnisse

Zukunft des Ahlener Rathauses: Markus Link, Bürger aus Ahlen
Talk
05.11.2019 - 25 Min.

Zukunft des Ahlener Rathauses: Markus Link, Bürger aus Ahlen

Interview-Reihe von AhlenTV

In Ahlen wird zurzeit viel über die Zukunft des Rathauses diskutiert. Die einen möchten das baufällige Rathaus sanieren und damit erhalten, die anderen wünschen sich, dass das Rathaus abgerissen und komplett neu gebaut wird. In der Talkreihe "Zukunft des Ahlener Rathauses" gibt Moderator Mathias Tauche den Ahlener Bürgern die Chance, ihre Meinungen und Argumente zu dem Thema darzustellen. Dieses Mal ist Markus Link zu Gast. Er setzt sich für ein neues Rathaus ein.

1
Zukunft des Ahlener Rathauses: Hans-Dieter Hanses, "Rathausfreunde Ahlen"
Talk
30.10.2019 - 22 Min.

Zukunft des Ahlener Rathauses: Hans-Dieter Hanses, "Rathausfreunde Ahlen"

Interview-Reihe von AhlenTV

Hans-Dieter Hanses ist Sprecher der Initiative "Rathausfreunde Ahlen". Die Gruppe setzt sich für den Erhalt des Ahlener Rathauses ein. Denn die Zukunft des Gebäudes ist unklar: Sanierung oder Abriss? Im Gespräch mit Mathias Tauche von "AhlenTV" erklärt Hans-Dieter Hanses, wieso er eine Sanierung sinnvoll findet. Für ihn sind die Gründe der Gegenseiten nicht ausreichend, um einen Neubau zu rechtfertigen. Er erzählt auch von dem Bürgerbegehren, das die "Rathausfreunde Ahlen" auf den Weg gebracht haben. Sie hoffen, das Rathaus dadurch erhalten zu können.

2
Good-Bye Gloria - Abschied vom Kino "Gloria Palast" in Aachen
Reportage
30.04.2019 - 9 Min.

Good-Bye Gloria - Abschied vom Kino "Gloria Palast" in Aachen

Dokumentation von Horst Krause aus Aachen

Das Kino "Gloria Palast" in Aachen zeigt seit 1999 keine Filme mehr, 2007 wird es endgültig abgerissen. Horst Krause dokumentiert in seinem Beitrag eine letzte, ganz besondere Aktion, die kurz nach der Schließung des Kinos stattfindet: Der "Gloria Palast" erlaubt Besucherinnen und Besuchern, die roten Kinosessel abzumontieren und kostenlos mitzunehmen. Horst Krause ist bei dem Spektakel vor Ort und zeigt nicht nur den großen Ansturm der Kinofreunde. Er erinnert sich auch an die vielen Filme, die in mehr als fünfzig Jahren im "Gloria Palast" zu sehen waren.

3
Emschertal Movie Camera: Kraftwerk Knepper - Sprengung 2019
Dokumentation
21.02.2019 - 11 Min.

Emschertal Movie Camera: Kraftwerk Knepper - Sprengung 2019

Beiträge und Reportagen von Jürgen Winkelmann aus Dortmund

Ende Dezember 2014 wurde das Kraftwerk Knepper zwischen Dortmund und Castrop-Rauxel außer Betrieb genommen. Mitte Februar 2019 ist der 128 Meter hohe Kühlturm gesprengt worden. Filmemacher Jürgen Winkelmann von der "Emschertal Movie Camera" begleitet die Abrissarbeiten vor der Sprengung mit seiner Kamera. Er ist auch bei der Sprengung dabei und fängt die beeindruckenden Bilder ein. Moderator Wolfgang Knappmann und der ehemalige Kraftwerker Manfred Korf sprechen über das Kraftwerk Knepper, dessen Stilllegung 2014 und die Sprengung 2019.

4
Easy Listening: Verschwundenes Münster
Magazin
05.07.2018 - 55 Min.

Easy Listening: Verschwundenes Münster

Musiksendung von Ralf Clausen und Uschi Heeke - produziert beim medienforum münster e.V.

Geschlossen, verkauft, abgerissen: Bei "Easy Listening" geht es dieses Mal um verschwundene Dinge und Gebäude in der Stadt Münster. Ein Beispiel sind die "Skulptur Projekte Münster". Bei diesen sind einige temporäre Ausstellungsstücke verschwunden – einige gewollt, andere durch Vandalismus. Auch die Osmo-Hallen am Hafen, die Fahrradstellplätze am Hauptbahnhof und der Club "Odeon", in dem viele Konzerte stattfanden, existieren nicht mehr. Die Musik passt ebenfalls thematisch zu Verlust und Verschwinden.

5
Abriss des "Hertie"-Gebäudes in Köln-Porz
Reportage
12.06.2018 - 19 Min.

Abriss des "Hertie"-Gebäudes in Köln-Porz

Sendung von Henning Günster aus Köln

Das ehemalige "Hertie"-Kaufhaus in Köln-Porz wird abgerissen. Henning Günster ist während der Abrissarbeiten vor Ort. Er spricht mit Passanten über ihre Erfahrungen und Gefühle, die sie mit dem alten Gebäude verbinden. Außerdem geht es um die Pläne der Stadt zur Umgestaltung der Fläche.

6
Blick in die leerstehenden Gebäude der Firma Rasspe
Dokumentation
01.02.2017 - 11 Min.

Blick in die leerstehenden Gebäude der Firma Rasspe

Dokumentation von Andreas Klüpfel aus Solingen

In den 1960er-Jahren arbeiteten bei der Firma Rasspe in Solingen rund 1000 Mitarbeiter. 2009 wurde das Unternehmen, das landwirtschaftliche Maschinenteile produzierte, geschlossen. Seitdem liegt das rund 60.000 Quadratmeter große Areal der Firma brach. Die Stadt Solingen hat es 2015 gekauft, um die Gebäude abzureißen und neues Gewerbegebiet entstehen zu lassen. Die Dokumentation von Andreas Klüpfel vom "Filmclub Solingen" zeigt eindrucksvolle Bilder des leerstehenden Firmenareals vor dem Abriss und Umbau. Der Filmemacher erklärt, wie die Arbeit bei Rasspe damals aussah. Bei seinem Rundgang durch die Gebäude findet er einige historische Fundstücke, die die damalige Arbeit dokumentieren.

7