NRWision
03.10.2018 - 68 Min.

Rockzentrale TV: "Fleischwolf" aus Mettmann im Interview

Musikmagazin aus Düsseldorf

  • Talk

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/rockzentrale-tv-fleischwolf-aus-mettmann-im-interview-181003/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

"Fleischwolf" aus Mettmann spielen eine Mischung aus Hardcore, Metal und Punkrock. Bevor die drei Jungs sich 2016 zusammenschlossen, sammelten sie schon fleißig Erfahrungen mit anderen Bands. Schlagzeuger Tröm Melsche spielte zum Beispiel vorher bei "4 Promille". Im Interview mit "Rockzentrale TV" reden die Bandmitglieder über ihre neue Platte "Für uns für Euch", die im März erscheinen soll. Sie erklären, was hinter dem Namen des Albums steckt. Außerdem erzählen sie, wie das Video zu ihrem Song "Horror Ollygator" entstanden ist. Auch Veränderungen in der Musikszene und der Digitalisierungstrend sind Thema: "Fleischwolf" haben dazu eine ganz klare Meinung.
Deine Meinung
Sollte im Radio mehr Rockmusik gespielt werden?
Kommentiere Deine Meinung, um das Ergebnis zu sehen:
Deine Meinung wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Deine Meinung wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrate uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare:

ja
Andreas Wagner
am 9. Oktober 2018 um 12:41 Uhr

Natürlich.
Ohne Rockmusik geht es nicht. Auch heute noch ein sehr umsatzstarker Markt.
Mal abgesehen davon sollte das Radio in der Lage sein, den Hörer Abwechslung zu bieten. Und nicht nur immer den Einheitsbrei.

Wenn man sieht wieviel Radiostationen es im Internet gibt, die regelmäßig im Rockbereich tätig sind, sollte die kommerzielle Medienlandschaft darauf reagieren.
Welche Musikszene ist sonst so langlebig wie die Rockszene