NRWision
12.11.2019 - 58 Min.

Radio Fluchtpunkt: 40 Jahre GGUA Flüchtlingshilfe e.V.

Magazin der GGUA Flüchtlingshilfe e.V. - produziert beim medienforum münster e.V.

  • Magazin
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/radio-fluchtpunkt-40-jahre-ggua-fluechtlingshilfe-ev-191112/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Die "Gemeinnützige Gesellschaft zur Unterstützung Asylsuchender e.V.", kurz "GGUA", gibt es jetzt schon seit 40 Jahren. Moderator Klaus Blödow spricht mit Gründungsmitglied Volker Maria Hügel, der sonst das "Radio Fluchtpunkt" moderiert. Volker Maria Hügel erzählt die Gründungsgeschichte der "GGUA Flüchtlingshilfe". Vor 40 Jahren wurden Asylsuchende in Münster nicht ausreichend beraten und unterstützt. Mit Rat und Tat wollte die "GGUA" den Asylsuchenden und Flüchtlingen beistehen. Nach einzelnen Verbesserungen in den letzten Jahrzehnten, habe sich die Lage der Hilfesuchenden in den letzten drei Jahren verschlechtert. Vor allem um die Flüchtlingskinder stehe es schlecht. Das "Migrationspaket" helfe dabei nicht weiter. Die Arbeit von Vereinen wie dem "GGUA" wird immer abhängiger von der Politik. Welche Auswirkungen das hat, erklärt Volker Maria Hügel bei "Radio Fluchtpunkt".
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.