NRWision
09.06.2016 - 21 Min.

Ortstermin: Fußball-EM 2016 - Sondersendung aus Dortmund

Magazin der TV-Lehrredaktion do1 an der Technischen Universität Dortmund

  • Magazin
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/ortstermin-fussball-em-2016-sondersendung-aus-dortmund-160609/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Mit einer Sondersendung zur EM 2016 meldet sich das Team von do1 aus dem Deutschen Fußballmuseum in Dortmund. Vor dem Vorrunden-Spiel Deutschland gegen Polen stellt Knut Hartwig die Ausstellung vor - mit dem WM-Pokal 2014 und vielen Erinnerungen an den letzten EM-Sieg 1996. Weiteres Thema: Wie steht es um die Sicherheit bei der Fußball-EM - nicht nur vor Ort in Frankreich, sondern auch beim Public Viewing in vielen deutschen Städten? Cornelia Weigandt von der Polizei Dortmund gibt für den Tag Entwarnung: Es bestehe kein konkretes Anschlagsrisiko. Die Fans auf dem Dortmunder Friedensplatz lassen sich offenbar eh nicht verunsichern: Sie wollen einfach nur feiern und die Deutsche Nationalmannschaft siegen sehen. Leidenschaft entwickeln die Fans auch beim Sammeln fürs Panini-Album: Eifrig tauschen und kaufen sie Fußballbilder. Konsum-Soziologe Dr. Paul Eisewicht erklärt, was hinter dem Sammeltrieb steckt. Etwas gelassener sind unsere Nachbarn in den Niederlanden: Ihre Mannschaft hat sich nicht für die Fußball-EM 2016 qualifiziert. Aber schauen die Holländer dann überhaupt zu? Das "Ortstermin"-Team ist nach Venlo gereist und fragt bei den Einheimischen nach. Im Kicker-Turnier treten Studierende der TU Dortmund dann noch gegeneinander an und ermitteln ihren europäischen Champion.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.