NRWision
23.02.2017 - 26 Min.

Ort der besonderen Schätze: Bibliothek der Jesuiten in Bad Münstereifel

Beitrag von Roswitha K. Wirtz aus Düren

  • Bericht
Ein "Ort der besonderen Schätze" ist die Bibliothek der Jesuiten in Bad Münstereifel. Hinter einigen schweren Türen liegt sie im St. Michael Gymnasium verborgen. Um sie Besuchern nahezubringen, bietet die Schule Führungen an. Diese werden von Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums geleitet und gestaltet. Die Bibliothek birgt viele Geheimnisse, aber auch Erkenntnisse - zum Beispiel darüber, warum sich die Jesuiten damals gerade in Bad Münstereifel niederließen. Alte Drucke, Zeichnungen, aber auch kostbare Handschriften werden dort aufbewahrt. Besondere Kostbarkeiten sind beispielsweise eine Papst-Urkunde aus dem Jahre 1520 und Dokumente aus dem 9. und 10. Jahrhundert, welche die Entwicklung der Notenschrift abbilden. Auch über historische Ereignisse wie die Hexenverbrennung lässt sich dort in Originaldokumenten lesen. Die besten und spannendsten Beiträge und Bücher aus der Bibliothek werden außerdem in dem Buch "Ort der besonderen Schätze" veröffentlicht.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare:

Toni Freialdenhoven alias Lachyogi Toni
am 22. March 2017 um 16:05 Uhr

Gestern war es soweit, Marius Schulten führte uns sieben durch die Jesuiten-bibliothek. Wir waren alle ganz gespannt, ob der besondere Ort das bestätigte,
was im Film zu sehen war.

Nach der Führung waren wir uns einig, dass es sich gelohnt hat, hierher nach Bad Münstereifel zu kommen und den Geist der Bücher, welcher ein Lächeln ausstrahlt, das uns allen gilt (Silvia Beach), selber wahrzunehmen.

Das was die interessante und großartige Filmdokumentation schon andeutete, wurde durch den Besuch und die exquisite Führung, in der wir uns auch nasal und taktil mit den alten Büchern auseinander setzen konnten, zu einem eindrucksvollen Ereignis.

Das Buch: „Ort der besonderen Schätze“, hat mich auf meiner Rückreise begleitet. Nun kann ich mich in den nächsten Wochen immer wieder, in den besonderen Ort bzw. in das besondere Buch vertiefen. Wie heißt es so schön: Lesen ist denken mit fremden Gehirn (Jorge Luis Borges).

Lea
am 14. March 2017 um 12:43 Uhr

Eine mit sehr viel Sorgfalt gemachte Doku über die wunderschöne Jesuitenbibliothek. Besonders schön sind die zahlreichen Nahaufnahmen der tatsächlichen Buchseiten, die dem Zuschauer das Gefühl geben, das Buch selbst vor sich zu haben.
Es war immer etwas Besonderes, in diese Bibliothek zu dürfen und sich diese wunderbaren alten Bücher anzusehen.
Die Atmosphäre der Bibliothek wird sehr treffend eingefangen, ich erinnere mich noch genau an den Geruch der Bücher, wie von Alex so schön beschrieben :-)

Brigitte kramp
am 13. March 2017 um 22:25 Uhr

Brigitte Kramp
Ein Film der unterhaltsam zeigt wie Geschichte lebendig erhalten bleibt. Beeindruckend wie die jugendlichen Schüler als auch deren Lehrer und weitere Erwachsene sich für die Vergangenheit, die in den Bücher steckt, begeistern. Kein Smartphone und Dr. Google Wissen, sondern behutsame Vergangenheitsforschung. Ansteckende Begeisterung die sich überträgt.
Meine Reise nach Bad Münstereifel zum "Ort der besonderen Schätze" ist schon geplant.

Christel Thelen
am 03. March 2017 um 00:22 Uhr

Ein großartiger Film zu einem ungewöhnlichen Buch über außergewöhnliche Bücher!
Es sind die vielen Nahaufnahmen, die uns zeigen, wo hier etwas Bedeutendes zu sehen ist. Es sind die jugendlichen Schüler, die sich von dem begeistern lassen, was andere vor Hunderten von Jahren gedacht, geschrieben und veröffentlicht haben. Und sie begeistern uns.

Reinhold Weitz
am 02. March 2017 um 15:14 Uhr

Wenn alte Bücher und junge Köpfe zusammenstoßen, klingt es nicht hohl - wie Georg Christoph Lichtenberg bitter urteilt, sondern springt in der Münstereifeler Jesuitenbibliothek ein Funke über, der begeistert.
Ein sehenswerter Filmbeitrag über den Genius eines Ortes, dem viele begegnen sollten.

Inga
am 27. February 2017 um 15:17 Uhr

Sehr, sehr schön. Klasse, ein eigentlich trockenes, statisches Thema so lebendig zu präsentieren. Ich bin beeindruckt.

Badia
am 26. February 2017 um 12:47 Uhr

Total tolles Video! Super gemacht, sehr unterhaltsam, spannende Themen.. Als ehem. Michaelanerin füllt mal wieder der ganze Stolz meine Brust und es ist wunderbar Bad Münstereifel wieder einmal in neuen Bezügen zu sehen.
Außerdem freue ich mich natürlich über die vielen bekannten Gesichter: meine ehemaligen Lehrer und die Schüler, die einige Stufen jünger waren und nun auch "schon groß" sind^^

Toni Freialdenhoven alias Lachyogi Toni
am 24. February 2017 um 22:35 Uhr

Abwechslungsreicher und spannender kann man kaum eine Dokumentation gestalten. Die Faszination, die die Jesuiten Bibliothek aufweisen kann, hat RoKa Wirtz auf ihre unnachahmliche Art für uns alle Wirklichkeit werden lassen.

Alle Personen, die mir einen Einblick in den Ort der besonderen Schätze ermöglicht haben, möchte ich hiermit herzlich danken. Ihr Engagement und Enthusiasmus lassen die Dokumentation sehr lebendig und abwechslungsreich werden.

Dieses Video erweckt in mir die Hoffnung, dass das Medium Buch auch noch lange neben den elektronischen und digitalen Medien Bestand haben wird.

Den Hinweis, die alten Bücher auch auf Grund des spezifischen Geruches und auf das Knistern der Blätter zu erkunden, finde ich äußerst interessant.
Ebenso empfand ich es richtig spannend auch etwas vom einen Gegner der Hexenverbrennungen zu erfahren.

Um die filmisch vermittelten Eindrücke zu bestätigen und eventuell zu ergänzen, muss ich mich nun selber auf den Weg machen, nach Bad Münstereifel. Das Buch: „Ort der besonderen Schätze“, steht schon auf meiner Wunschliste.

Willy und Marlies Bunte, Bergisch Gladbach
am 24. February 2017 um 20:12 Uhr

Der "Ort der besonderen Schätze" hat uns im Video mal wieder fasziniert!
Begeistert haben uns die Jungs und Mädels, die mit Enthusiasmus bei der Sache
sind! Toller Film, sehr professionell gestaltet.