NRWision
06.03.2019 - 61 Min.

NRW-Talk: 5G – Mobilfunk der Zukunft, Gefahr der Zukunft?

Talkshow von NRWtv aus Aachen

  • Talk
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/nrw-talk-5g-mobilfunk-der-zukunft-gefahr-der-zukunft-190306/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Die neue Mobilfunk-Generation 5G soll für verbessertes Internet, autonomes Fahren und die Steuerung von Haushaltsgeräten sorgen, kann aber auch sehr gefährlich sein. Dieter Hermans von "NRWtv" spricht mit Ulrich Weiner und Prof. Klaus Buchner über die Chancen und Risiken von 5G. Ulrich Weiner lebt in einem Funkloch im Schwarzwald. Prof. Klaus Buchner ist Physiker und Mitglied des Europäischen Parlaments. Im Gespräch klärt die Talk-Runde, welche Bedeutung 5G für die Bevölkerung haben wird.
Deine Meinung
Bist Du mit dem Mobilfunknetz in NRW zufrieden?
Kommentiere Deine Meinung, um das Ergebnis zu sehen:
Deine Meinung wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Deine Meinung wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrate uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare:

ja
Johanna
am 14. Mai 2019 um 17:38 Uhr

Genialer Talk, wer noch einen gesunden Menschenverstand hat, dem leuchtet alles ein, dass wir krank werden. Das ganze nur der Industrie-, Pharma- und Telekommunikations-Lobby den grossen Gewinn bringt. Die 5G-Beführworter wollen die Menschheit mit ihren falschen bezahlten Zeitungsberichten manipulieren das 5G gut und nicht schädlich für uns ist.
Wir haben schon zu viele Marionetten, die aus Angst alles glauben und sich beeinflussen lassen von den falschen Medien.
Wacht endlich auf und tragt eure Eigenverantwortung für euch selbst und übergibt sie nicht den geldgierigen Narzisten, die leider vergessen, dass sie den Bestrahlungen irgendwann auch ausgesetzt werden und es sie krank macht. Vor lauter Geld sehen und spüren sie leider sich selbst nicht mehr. Das sind die ärmsten gesteuerten Marionetten, die es eben nicht mal merken und keine Persönlichkeit mehr besitzen.
Die ganze Wertschätzung für unser Leben, Natur und Tier geht momentan total in eine falsche Richtung.

ja
Kristall
am 5. Mai 2019 um 19:49 Uhr

5G braucht kein Mensch. Wir haben ohnehin schon eine hohe Elektrosmog-Belastung. Ohne vorherige Unbedenklichkeitsprüfungprüfung darf 5G nicht eingesetzt werden. 5G ist ein Verbrechen an der Menschheit. Die Schäden an Mensch, Tier und Natur sind unabsehbar. In Den Haag hat man 5G getestet, dort sind die Vögel tot vom Baum gefallen. -- Schöne neue Welt im Silikon Valley.

ja
Thomas
am 3. Mai 2019 um 09:37 Uhr

Kann mir jemand erklären warum bei Ort: "Aarchen" steht, wenn in der Diskussionsrunde erwähnt wird, dass sie in Brüssel statt findet?

Redaktion | NRWision
am 3. Mai 2019 um 09:40 Uhr

Hallo Thomas! NRWision ist eine Plattform für alle Menschen in Nordrhein-Westfalen. Um den NRW-Bezug zu stärken, verorten wir alle Beiträge ausschließlich nach Orten in unserem Bundesland - wahlweise danach, wo eine Sendung spielt oder woher die Produzenten stammen. In diesem Fall ist die Redaktion von NRWtv in Aachen ansässig. Beste Grüße, die NRWision-Redaktion

ja
Virage
am 22. April 2019 um 08:16 Uhr

Ich will kein stärkeres Netz das reicht doch vollkommen aus vor allen Dingen das Glasfasernetz und außerdem braucht man doch nicht vier oder drei Mobilfunknetze wie wäre es denn erstmal mit der Bestrahlung von einem Netz anzufangen dieses blöde blöde Konkurrenz Gehabe um den Preis günstig zu kriegen

ja
H. Lamarr
am 8. April 2019 um 13:09 Uhr

Ich finde es schlimm, dass hier zwei selbsternannten Experten und bekannten Anti-Mobilfunk-Populisten völlig unkritisch eine Plattform geboten wird, ihre unqualifizierte Meinung zu verbreiten.

Kapanke
am 10. April 2019 um 01:56 Uhr

Definieren Sie doch mal "Populisten" und was bitte ist eine "unqualifizierte Meinung"? Also Fachwissen (falls Sie das meinten) haben diese beiden Menschen ganz sicher!

Hermans NRWtv
am 9. April 2019 um 12:53 Uhr

Leider sind die geladenen Provider. wie Telekom oder 1&1 nicht erschienen bzw. haben abgesagt !

Hermans
am 9. April 2019 um 13:36 Uhr

Brüssel stoppt 5G-Pilotprojekt wegen Strahlungsbedenken
In der Stadt Brüssel wird es kein 5G geben, obwohl die dortigen strengen Strahlungsregeln für den Aufbau eines 5G-Netzes zunächst gelockert worden waren.

nein
Any Zim
am 7. April 2019 um 20:35 Uhr

Wir müssen nicht ständig erreichbar sein und wir brauchen keine weitere Strahlung.

ja
Elisabeth Gerte
am 5. April 2019 um 16:19 Uhr

Mir reicht das Mobilfunknetz vollkommen aus. Alles weitere würde nicht den Menschen und der Natur nützen, sondern nur der Industrie!!

Hermans NRWtv
am 7. April 2019 um 12:39 Uhr

Stimmt &#x1f44d;

ja
Ingrid
am 5. April 2019 um 10:58 Uhr

Es reicht mit der Erreichbarkeit. Wir müssen nicht ständig erreichbar sein. Die nachfolgende Generationen ist meiner Meinung viel zu viel im Internet und co . Die Folge ist leider das sie immer weniger Imstande sind frei zu sprechen. Das macht mir echt Angst

ja
Ilona
am 5. April 2019 um 08:25 Uhr

Es reicht mit dem Mobilfunk - müssen alle Menschen Tag und Nacht 365 Tage im Jahr erreichbar sein? Brauchen wir autonomes Fahren? Wir sollten uns besser auf uns selber, unser Hirn, unser Wissen und unsere Intuition verlassen und nicht nur auf Maschinen. Maschinen jeder Art sind gute Hilfsgeräte, aber bedient sollten sie doch von Menschen werden.

autonomous
am 5. April 2019 um 09:30 Uhr

ja autonomes fahren ist wichtig. es rettet leben. es wird weniger staus auf den strassen geben. wieviel hirn und wissen die fahrer auf den strassen einsetzen kann heute jeder im altag sehen.

ja
Gemperle dana
am 4. April 2019 um 23:14 Uhr

Kein 5 G!!!!!!!!!
Bin elektrosensible

ja
Jesdica
am 4. April 2019 um 21:00 Uhr

Die Welt ist schon verstrahlt genug

ja
Balu + Mogli
am 4. April 2019 um 20:03 Uhr

Gesundheit ?
Jetzt ist sie noch gut !
Dann.... Ich weiß es nicht !
Bienen jetzt.... Super ! Gutes Leben !
Bienen dann.... wird es KEINE mehr geben....
Menschen dann... wird es dann auch KEINE mehr geben !!!

ja
Delia Kuhn
am 4. April 2019 um 17:11 Uhr

Ich möchte eine gesunde Welt

ja
Dani Krüger
am 4. April 2019 um 14:13 Uhr

Bin zwar aus RLP, aber auch ich bin für die Bienen. Keine Bienen, bald keine Menschen mehr!

ja
Michaela
am 4. April 2019 um 09:57 Uhr

Ich schließe mich meiner Vorrednerin an. Und eine enge Freundin von mir ist in dem gleichen Maße betroffen wie der Herr in dem Schutzanzug (wo bekommt man so etwas her und was kostet es?)

ja
Helma Hamkens
am 3. April 2019 um 17:56 Uhr

Die Strahlen von den Mobilfunkmasten ist schon jetzt gefährlich , wir brauchen keine neue , Strahlung , die noch gefährlicher für Mensch und Tier ist !

ja
Anita Bredel
am 3. April 2019 um 14:02 Uhr

Wir benötigen kein 5G. Es ist unglaublich, wie gedankenlos wir mit unserer Umwelt umgehen. Kein Tier zerstört seinen Lebensraum sondern der Mensch.

ja
Müller
am 3. April 2019 um 13:46 Uhr

Würde mich über weniger Mobilfunknetze freuen.

ja
Sabine Topp
am 3. April 2019 um 00:49 Uhr

Es ist nachgewiesen das 5G sehr schaedlich ist fuer uns und auch fuer insekten, voegel etc.ist . Ich finde es unglaublich was man dort mit uns vor hat.

ja
Kalitschke
am 2. April 2019 um 19:20 Uhr

Fünf G braucht eigentlich kein Mensch. Unser Gehirn wird sich zurück entwickeln wenn es immer weniger in Anspruch genommen wird. Wir werden fremdgesteuert und kontrolliert. Ganz abgesehen von gesundheitlichen Schäden. Der Mensch schafft es sich mit seiner Intelligenz auf Raten umzubringen.

ja
uli
am 2. April 2019 um 18:29 Uhr

würde mich über weniger Mobilfunknetz freuen

ja
Birgit Steffens
am 23. März 2019 um 12:26 Uhr

Wir haben hier im Landkreis Lippe überall guten bis sehr guten Handyempfang, selbst im verschlafenen Horn-Bad Meinberg.
Lasst den Landbewohner ihre Funklöcher, in zehn jahren werden Sie dankbar sein

Eva Maria
am 24. März 2019 um 19:17 Uhr

Danke, ich bin auch betroffen.
Kann selbst kein Handy mehr nutzen, aber im letzten Keller noch Empfang haben zu müssen, ist auch für (noch) aktive Nutzer übertriebener "Service" - die Kehrseite ist, dass Elektrosensible sich in solchen Häusern nicht mehr ohne massive Probleme aufhalten können.

ja
Karin Chlosta
am 23. März 2019 um 12:17 Uhr

Wir brauchen keine weitere Strahlung, es gibt genug Esmog geschädigte. Siehe www.diagnose funk. org
Wir brauchen mehr Naturschutz Tierschutz keine Massentierhaltung etc

Salhi said
am 5. April 2019 um 11:31 Uhr

Sie sind mit Handys weggegangen - Tatsache ist die Welt der Technologie und Geschwindigkeit, aber es sollte nicht bei allen Menschen und der ganzen Zeit sein. Brauchen wir eine Roboterführung? Es war besser, unser eigenes Ich und unseren Verstand als Maschinen auszunutzen. Diese Technologie hat jedoch ihren Platz sowohl für Menschen mit besonderen Bedürfnissen als auch für andere notwendige Anwendungen (Industrie, harte Arbeit, menschliche Sicherheit).

nein
5g fan
am 9. März 2019 um 12:47 Uhr

was für eine verstrahlte runde

Hanok
am 5. April 2019 um 23:09 Uhr

wacht endlich auf ....

nein
Göbel
am 9. März 2019 um 05:31 Uhr

Noch zuviele Funklöcher

Fen
am 28. März 2019 um 11:50 Uhr

Das Problem ist, Viele sind schlecht informiert und lesen sich die Texte (Studienlage) der Kritiker gar nicht erst durch. Ist das Ignoranz? Z.B. liefern Diagnose Funk oder die Webseite von Ulrich Weiner sehr viel Information.

Theo
am 23. März 2019 um 14:30 Uhr

damit alle krank und blöd werden
Kauft Aktien von den Verantwortlichen und denjenigen, die an Kranken verdienen, sichert die Rente und einen Platz auf dem Mars, mit Bill Gates und Co?

Falko
am 28. März 2019 um 23:16 Uhr

ich bin Techniker und leider Strahlensensibel. Wünsche niemanden meine Hautausschläge , Herzrhythmusstörungen und diese nicht enternde Schlaflosigkeit. Bin immer wieder geschockt von der Ignoranz einiger Menschen, die nicht hinschauen wollen. Und dann jene die bewusst wegschauen, falsche Infos verbreiten und sich sogar Lustig darüber machen. Vielleicht bleibt mir durch diese Frühwarnung dafür schlimmeres wie Krebs, Schlaganfälle und ähnliches erspart. Das überlasse ich dann gern den Ignoranten - viel Spaß damit, soll nicht so dolle sein sowas erleben zu müssen.

Kapanke
am 9. April 2019 um 21:14 Uhr

Hallo Falko,
melde Dich mal bei v-kap(at)gmx.de. Kenne Deine gesundheitlichen Probleme und kann Dir vielleicht einen Rat geben.
V-Kap

Schabulke
am 2. April 2019 um 17:13 Uhr

Sehe nur seit einigen Jahren ,wie Krebs ,Tumore und Herzprobleme in meinem Bekanntenkreis zunehmen .Speziel Menschen ,welche in Nähe von Sendern wohnen (Umkreis 50m) sind alle an genannt. Problemem gestorben innerhalb 5 Jahren ,Alter zwischen 40-70J.)Nun sind neue Mieter eingezogen ,junge Leute .Abwarten bis die nächsten Probleme kommen .?