NRWision
05.03.2015 - 6 Min.

Nahaufnahme: Ella Balkow - Die Reise einer Zeitzeugin

Reportage der TV-Lehrredaktion do1 an der Technischen Universität Dortmund

  • Reportage
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/nahaufnahme-ella-balkow-die-reise-einer-zeitzeugin-150305/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Ella Balkow hat zwei Weltkriege überlebt. Die 102-Jährige floh während des Ersten Weltkriegs aus dem ehemaligen Ostpreußen. Nach Stationen im Saarland, München und Posen und einer weiteren Flucht landeten Ella Balkow und ihr Mann endlich in Halle an der Saale. Aber auch dort sind sie nicht lange geblieben. Ellas Mann nahm 1953 an den Arbeiterprotesten teil. Danach verließen sie die DDR. Inzwischen lebt die Zeitzeugin in Mönchengladbach. Das Team der "Nahaufnahme" hat sie zu Hause besucht und spricht mit ihr über die Vergangenheit und die Zukunft.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.