NRWision
26.10.2016 - 40 Min.

Josefshaus Altenheim in Castrop-Rauxel

Reisebericht von Hans Hase aus Dortmund

  • Bericht
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/josefshaus-altenheim-in-castrop-rauxel-161026/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Der 93-jährige Hans Hase muss aus gesundheitlichen Gründen sein Zuhause verlassen. Sein leidenschaftliches Hobby, - selbst Filme zu drehen, - hat er dadurch wieder neu für sich entdeckt. Mit diesem Beitrag stellt Hans Hase sein neues Zuhause vor: das Seniorenheim. Hier im Josefshaus Altenheim in Castrop-Rauxel fühlt er sich sehr wohl. Dankesgrüße aus aller Welt zeugen von der Beliebtheit der Mitarbeiter. Einmal im Monat singen sie zusammen mit den Bewohnern des Heimes bei Kaffee und Kuchen. Die Senioren haben ein abwechslungsreiches Wochenprogramm mit Bingo spielen und Gymnastikstunden. Die gemeinsamen Nachmittage und auch die hauseigene Kapelle führen viele Bewohner zusammen. All das und ihr neues, gemütliches Café "Josefs Stübchen" sorgen für ein gemeinsames Miteinander.
Deine Meinung
Würdest Du den Lebensabend gerne in einem Altenheim verbringen?
Kommentiere Deine Meinung, um das Ergebnis zu sehen:
Deine Meinung wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Deine Meinung wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrate uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare:

Gabriele Sell-Gricksch
am 18. März 2017 um 18:18 Uhr

Wunderbar , ein toller Werbefilm für dieses Haus!Aber alles entspricht den Tatsachen! Sehr geehrter Herr Hase,Sie sind eine Bereicherung. Es macht Freude und Laune Ihre Filme anzusehen. Mögen Sie noch viele Filme veröffentlichen.

Jochen Affeldt
am 8. November 2016 um 23:28 Uhr

Respekt, mit 93 Jahren noch so einen Beitrag anzufertigen. Weiterhin viel Gesundheit und noch die Kraft für viele weitere Beiträge.