NRWision
14.07.2022 - 59 Min.
QRCode

Hiegemann unterwegs: Rosenverein Assinghausen

Sendung der HochSauerlandWelle in Brilon

  • Reportage
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/hiegemann-unterwegs-rosenverein-assinghausen-220714/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Der Rosenverein Assinghausen wird im November 2000 gegründet. Assinghausen ist ein Ortsteil der Stadt Olsberg im Hochsauerlandkreis. Seit 2007 darf sich der Ort Rosendorf nennen. Die "Deutsche Rosengesellschaft" verleiht diesen Titel an Orte, in denen Rosen das Ortsbild prägen. Ohne den Rosenverein wäre diese Auszeichnung nicht möglich gewesen. Moderator Markus Hiegemann spricht mit Angelika Guntermann und Christa Metten vom Rosenverein Assinghausen. Im Interview geht's um die Anfänge des Vereins, die Rosengärten und weitere Highlights im Rosendorf. Sieben Jahre lang kämpfen Angelika Guntermann und Christa Metten dafür, dass Assinghausen Rosendorf wird. Was der Verein dafür unternommen hat, verraten sie in der Sendung "Hiegemann unterwegs". Die Mitglieder pflanzten zum Beispiel vier Rosenwege. Unter dem Motto "Ein Dorf, ein großer Garten" kümmert sich der Rosenverein Assinghausen um etwa 100.000 Rosen.

Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.