NRWision
21.06.2018 - 22 Min.

Hennef - meine Stadt: "Homebodies On Stage" im Interview

Lokalmagazin für Hennef und den Rhein-Sieg-Kreis von Medial3-TV

  • Talk

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/hennef-meine-stadt-homebodies-on-stage-im-interview-180621/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Etwas Rock, etwas Jazz und ganz viel Akustik: Das macht die Musik von "Homebodies On Stage" aus Hennef aus. Die Musikgruppe spielt eigene Rockkompositionen und covert Klassiker aus dem Jazz. Emilia Renn, Alexander Bertling, Dominik Paszkiet, Tobias Paszkiet und Aaron Erber verzichten auf elektronischen Sound und setzen ganz auf Akustik. Neben typischen Bandinstrumenten wie Keyboard und Gitarre bekommt ihre Musik durch Saxofon, Cajon, Trompete und Klarinette einen eigenen Klang. Im Interview mit Joachim Schneidereit von "Medial3- TV" erzählt die junge Band welche Rolle die Kirche für ihre Entstehung spielte und warum sie sich zuerst den Namen "Stubenhocker" gaben.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.