NRWision
29.03.2022 - 20 Min.
QRCode

G-Punkt: Jugendwörter des Jahres

Beiträge von Bewohner*innen einer Wohngruppe in Moers - gefördert durch das Kinder- und Jugendbüro Moers und das Projekt "Jugend macht Medien"

  • Talk
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/g-punkt-jugendwoerter-des-jahres-220329/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Die Jugendwörter des Jahres sind Thema in der vorerst letzten Ausgabe vom "G-Punkt"-Podcast. Kim, Sarah und Jan gehen den Fragen nach: Was bedeutet "gefresht"? Wann ist man "sozialtot"? Kim und Sarah stellen Betreuer Jan auf die Probe. Er soll erraten, was die Jugendwörter bedeuten. Außerdem sprechen die drei über besondere Tage in der Wohngruppe. Wie verbringen die Jugendlichen Geburtstage, Weihnachten und Ostern? "Auch Halloween wird hier groß gefeiert", erzählt Sarah. Da macht die Wohngemeinschaft unter anderem eine Nachtwanderung.

Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.