NRWision
09.12.2021 - 19 Min.

G-Punkt: Geld und Finanzen

Beiträge von Bewohner*innen einer Wohngruppe in Moers - gefördert durch das Kinder- und Jugendbüro Moers und das Projekt "Jugend macht Medien"

  • Talk
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/g-punkt-geld-und-finanzen-211209/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Wie viel Geld bekommen die Jugendlichen und jungen Erwachsenen in einer Wohngruppe? Wie gehen sie mit Finanzen um? Was passiert, wenn das Geld nicht reicht? Über diese und weitere Fragen unterhält sich Betreuer Jan mit Bewohner*innen einer Wohngruppe in Moers. Die Betreuer*innen begleiten die Bewohner*innen der Wohngruppe immer bei ihrem ersten Einkauf. Kim bekommt 50 Euro Unterhaltsgeld (UHG). Das meiste gibt sie für Zigaretten und Kosmetik aus. Sparen kann Kim zwar nicht, doch sie kommt gut mit dem UHG aus. In "G-Punkt" geht es auch um das Kinder- und Jugendstärkungsgesetz (KJSG). Der Bundesrat hat im Mai 2021 einer Änderung des Gesetzes zugestimmt. Junge Menschen mit Minijobs müssen nun 25 statt 75 Prozent ihres Einkommens an das Jugendamt abgeben. Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen erzählen, wie sie das neue KJSG finden.

Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.