NRWision
03.02.2021 - 65 Min.

Festgestuhlt: Abgewertet und Ungefragt

Podcast über gesellschaftliche Themen von Francis Braun und Peter Wuschansky aus Köln

  • Talk
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/festgestuhlt-abgewertet-und-ungefragt-210203/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Das chinesische Sozialkredit-System bewertet online das Verhalten der Bevölkerung. Dabei gibt das System "Punkte" für das Benehmen, die Arbeit und die Kontakte der Bürger. Die Bewertung der Punkte nimmt die Kommunistische Partei Chinas vor. Bei "negativen" Verhalten verliert der Bürger Punkte in dem System. Wenn das Punkte-Level zu niedrig ist, schränkt das System den Bürger im alltäglichen Leben ein. So hat der Bürger dann Nachteile bei der Arbeitsplatzsuche, darf nicht mehr reisen oder muss höhere Steuern zahlen. Bei einer hohen Punktzahl genießt die chinesische Bevölkerung Vorteile. Die Informationen zieht das System aus den allgegenwärtigen Überwachungskameras und Online-Daten in China. Die Podcaster Francis Braun und Peter Wuschansky diskutieren in dem Zusammenhang über die SCHUFA und darüber, ob sie sich so ein Bewertungssystem auch für Deutschland vorstellen könnten.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.