NRWision
25.01.2023 - 60 Min.
QRCode

Die Künste in der Krise: Andres Veiel, Regisseur aus Berlin

Podcast-Reihe von Studierenden des Fachbereichs Angewandte Sozialwissenschaften an der FH Dortmund

  • Talk
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/die-kuenste-in-der-krise-andres-veiel-regisseur-aus-berlin-230125/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Andres Veiel ist Film- und Theater-Regisseur aus Berlin. Seine Filme und Stücke drehen sich häufig um gesellschaftspolitische Fragen - so auch der Fernsehfilm "Ökozid". Die ARD-Produktion unter seiner Regie handelt vom menschengemachten Klimawandel und sorgt 2020 für Diskussionen. Was Ökozid für ihn bedeutet, erzählt Andreas Veiel im Podcast "Die Künste in der Krise". Mit den Moderator*innen Alex Buch und Betül Yildirim unterhält er sich auch über seine Arbeit in der Corona-Pandemie. Wie hat er den "Zwangsstopp" für die Filmproduktion im Lockdown erlebt? Im Gespräch geht's zudem um die Klimakrise - und mögliche Lösungen. Müssen wir unseren Konsum ändern, um die Erde zu retten? Brauchen wir ein anderes Wachstumsmodell? Ist Umweltschutz eine soziale Frage? Andreas Veiel verrät seinen persönlichen Blick auf die Zukunft. "Die Künste in der Krise" ist ein Podcast von Studierenden der Sozialen Arbeit an der FH Dortmund.

Deine Meinung
Ist Umweltschutz eine soziale Frage?
Kommentiere Deine Meinung, um das Ergebnis zu sehen:
Deine Meinung wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Deine Meinung wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrate uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.