NRWision
09.11.2021 - 6 Min.

com.POTT: Brieftaubenzucht im Ruhrgebiet

Kulturmagazin der TV-Lehrredaktion an der Universität Duisburg-Essen

  • Magazin
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/compott-brieftaubenzucht-im-ruhrgebiet-211109/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Wie hat sich die Brieftaubenzucht im Ruhrgebiet verändert? Darum geht es im Beitrag der Studierenden Marlene Santel und Nils Diekmann von der Universität Duisburg-Essen. Sie unterhalten sich mit verschiedenen Brieftaubenzüchtern im Ruhrgebiet. Dazu gehört auch Theo Stemmann aus Gelsenkirchen. Er erzählt, wie die Taubenzucht abläuft. Brieftaubenzüchter Edmund Nowaczyk erinnert sich noch sehr gut an seine ersten Taube. 5 Mark kostete sie damals. Der Beitrag ist im Rahmen eines Seminars an der Universität Duisburg-Essen im Sommersemester 2021 entstanden.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.