NRWision
12.10.2017 - 8 Min.
QRCode

canalegrande: "Gurr", Garagenrock aus Berlin bei Bochum Total 2017

Beitrag der "Ruhrporter", Regionalstelle Bürgermedien Ruhrgebiet

  • Interview
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/canalegrande-gurr-garagenrock-aus-berlin-bei-bochum-total-2017-171012/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Laura Lee und Andreya sind zusammen "Gurr". "Gurr" ist Garagenrock aus Berlin mit vielerlei Einflüssen. Brit-Pop, Indie und Pop, aber auch "Psychedelic" und "Comtemporary" beeinflussen den musikalischen Stil der beiden Frauen. Kennengelernt haben sie sich während ihres Studiums in Berlin. Nach ihrem Bachelor-Abschluss, haben sie sich ihre Konzerte selbst organisiert. Weil der Termn-Kalender inzwischen voller Auftritte ist, widmen sie sich nun voll und ganz der Musik. Die beiden 'Ruhrporter' Marc Goldbach und Cyrill Heinen haben "Gurr" beim Festival "Bochum Total" zum Interview getroffen. Zu hören gibt es außerdem ihren Titel "Moby Dick". Dieser Beitrag ist mit Unterstützung von Frank Hartung entstanden, Leiter der Servicestelle Bürgerfunk Bochum.

Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.