NRWision
  • Medienwerkstatt 2019
     

    Medienwerkstatt 2019

    Austausch und Workshops für alle Medienmacher bei NRWision

Infos zur Medienwerkstatt 2019

Sich kennen lernen, austauschen, gemeinsam lernen: Unsere Medienwerkstatt 2019 ist die perfekte Gelegenheit, um sich mit Medienmachern aus ganz Nordrhein-Westfalen zu vernetzen. Gleichgesinnte können sich über ihre Medienproduktionen austauschen und vom Know-How professioneller Medienmacher profitieren. Das Programm veröffentlichen wir in Kürze auf dieser Seite.

Termin:
Samstag, 16. November 2019 ab 10:00 Uhr

Ort:
Erich-Brost-Institut, Otto-Hahn-Str. 2, 44227 Dortmund
(am Campus der Technischen Universität Dortmund)

Die Medienwerkstatt 2019 richtet sich an alle Audio- und Video-Produzenten, die sich am Programm von NRWision beteiligen - egal ob in einer Redaktionsgruppe oder als Einzelperson. Das Angebot ist für alle Teilnehmer kostenlos.

Das Formular für die Online-Anmeldung veröffentlichen wir in Kürze und informieren darüber per Newsletter.

Programm zur Medienwerkstatt 2019

Bei unserer Medienwerkstatt 2019 soll es viel Raum für persönliche Gespräche mit anderen Medienmachern geben. Zusätzlich kannst Du Dich auf einen spannenden Impulsvortrag sowie Praxis-Workshops mit Medien-Profis freuen.

Insgesamt bieten wir vier verschiedene Workshops an. Drei davon kannst Du bei der Online-Anmeldung als Wunsch angeben. Zwei davon kannst Du dann auf jeden Fall bei der Medienwerkstatt 2019 besuchen - einen am Vormittag und einen am Nachmittag.

ab 09:30 Uhr Einlass
10:00 Uhr Begrüßung und Überblick
10:15 Uhr Impulsvortrag
11:00 Uhr Workshop-Runde 1
12:15 Uhr gemeinsames Mittagessen, Gelegenheit zum Austausch
13:30 Uhr Workshop-Runde 2
14:45 Uhr Zusammenfassung und Ausblick
15:30 Uhr Austausch und Vernetzung bei Kaffee und Kuchen
17:00 Uhr Ende der Veranstaltung

Workshops und Referenten bei der Medienwerkstatt 2019

Foto von Antje Seemann

(A) Mobile Reporting: Das Smartphone als Allzweck-Tool für Journalisten

Audio, Video, Foto, Schnitt - dafür brauchen sich Reporter heute eigentlich nur noch in die Hosentasche greifen und ihr Smartphone in die Hand nehmen. Einfach draufhalten reicht aber nicht, damit das Ergebnis professionell aussieht. Es gibt Hilfsmittel, Gadgets und Apps, die aus dem Smartphone ein Mini-Medienhaus machen. Der Workshop zeigt, welche das sind und was man über die Bedienung wissen muss. Antje Seemann zeigt Vorteile, aber auch Grenzen des "Mobile Reportings" auf.

Antje Seemann (33) ist Multimedia-Reporterin beim SWR Studio Mainz und als Journalistin inzwischen fast nur noch mit dem Smartphone unterwegs. Vorher war sie bei RP Online in Düsseldorf Videojournalistin und -koordinatorin. Dabei hat sie die Vorzüge des Mobile Reportings an die Kolleg*innen weitergegeben. Gelernt hat sie klassisch im Hörfunk mit Volontariat bei Radio Neandertal.

Foto von Alexander Brauer

(B) Interview Tipps: Zuhören und nachfragen!

Die passende Frage im richtigen Moment! Wenn ich bewusst meinen Fragenkatalog zur Seite lege und mich komplett auf den Gesprächsgast einlasse, wird es spannend - für mich, aber auch für den Zuschauer / Zuhörer. In diesem Workshop gibt es Tipps für die Vorbereitung von Interviews, und wir machen uns Mut, in der Live-Situation Spontanität zuzulassen.

Alexander Brauer moderiert die "Lokalzeit aus Dortmund“ im WDR-Fernsehen, in der fast täglich Live-Interviews geführt werden. Für das Hörfunkprogramm „Bremen Zwei“ von Radio Bremen hat er immer wieder längere Interviewformate moderiert - mit und ohne Live-Publikum. Alexander Brauer ist Diplom-Journalist der TU Dortmund und hat sein Volontariat im NRW-Lokalfunk gemacht.

Foto von Frank Lechtenberg

(C) Das richtige Mikro für den Job: Audio von Film bis Podcast

Frank Lechtenberg erklärt in diesem Workshop die grundlegende Funktionsweise von Mikrofonen. Neben der Arbeitsweise von Dynamischen- und Kondensator-Mikrofonen geht es auch um die Richtcharakteristik und den richtigen Einsatz passender Mikrofone. Mit diesem Grundwissen und kleinen Übungen fällt die Auswahl für das richtige Mikrofon für den Job leicht. Egal ob Filmaufnahme, Instagram-Story oder Podcast - für jeden Zweck gibt es passende Mikrofone. Frank Lechtenberg bringt eine Reihe von Mikrofonen zum Ausprobieren mit und berät die Teilnehmenden bei speziellen Aufnahmesituationen.

Frank Lechtenberg ist Professor für Crossmedia Journalismus an der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe. Er hat über 20 Jahre Erfahrung in Hörfunk und TV bei privaten und öffentlich-rechtlichen Sendern. Er betreut das Campusradio Triquency sowie den CampusTV-Sender Dreist TV.