NRWision
18.04.2013 - 19 Min.

Wissenskompass: Dr. Michael Beißwenger - Sprachwissenschaftler, Dr. Jennifer Strunk - Chemikerin

Studio-Talk von angehenden Wissenschaftsjournalisten der Technischen Universität Dortmund

  • Talk
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/wissenskompass-dr-michael-beisswenger-sprachwissenschaftler-dr-jennifer-strunk-chemikerin-130418/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Ob Netzausbau oder Pumpspeicher-Kraftwerke: Die Bevölkerung steht neuen Energietechnologien meist kritisch gegenüber. Doch wovon ist die gesellschaftliche Akzeptanz gegenüber Innovationen abhängig? Stehen wir als Bürger der Energiewende im Weg? Mit diesen Fragen haben sich Sprachwissenschaftler Dr. Michael Beißwenger von der TU Dortmund und Chemikerin Dr. Jennifer Strunk von der Ruhr-Universität Bochum in einer Arbeitsgruppe der Global Young Faculty auseinandergesetzt. Dabei handelt es sich um ein Programm für herausragende Nachwuchswissenschaftler im Ruhrgebiet. Das Netzwerk ist eine Initiative der Stiftung Mercator in Zusammenarbeit mit der Universitätsallianz Metropole Ruhr und wird vom Mercator Research Center Ruhr koordiniert. Moderation: Julia Bülling.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.