NRWision
12.05.2020 - 23 Min.

Wissensbissen: Klimawandel und Denkfähigkeit, US-Außenpolitik

Beitragsreihe von "bonnFM", dem Campusradio der Hochschulen in Bonn

  • Magazin
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/wissensbissen-klimawandel-und-denkfaehigkeit-us-aussenpolitik-200512/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Der Klimawandel hat Einfluss auf die Denkfähigkeit: Je höher der CO2-Gehalt in der Luft ist, desto schlechter können Menschen sich konzentrieren. In "Wissensbissen" sprechen die Moderatoren Tobi Blum und Leo Beulen über ein neues Modell des Forschers Kristopher Karnauskas von der University of Colorado Boulder: Sollte es nicht gelingen, das Zwei-Grad-Ziel der internationalen Klimapolitik einzuhalten, könnten die Menschen bis zum Ende des Jahrhunderts 10 Prozent ihrer Denkleistung verlieren. Tobi Blum und Leo Beulen sprechen außerdem mit Dr. Holger Janusch vom Institut für Anglistik, Amerikanistik und Keltologie an der Universität Bonn. Der Experte für US-Außenpolitik erklärt, worum es in der Außenpolitik eines Landes geht und warum die Politik von US-Präsident Donald Trump eine Abkehr vom "American exceptionalism" ist.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.