NRWision
16.03.2017 - 46 Min.

Wehe, wenn der Bernert kommt - Teil 3

Hommage an Filmemacher Willibald A. Bernert - produziert von Kanal 21 in Bielefeld

  • Porträt
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/wehe-wenn-der-bernert-kommt-teil-3-170316/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Willibald A. Bernert ist in Ostwestfalen-Lippe eine echte Kultfigur. Seine Kurzfilme und Tierdokumentation aus den 1970er- und 80er-Jahren machten ihn bekannt. "Kanal 21" nimmt das zum Anlass, ihn in einer Reihe von Interviews vorzustellen. Dabei fragen Reik Schröder und Kim Hausner Willibald A. Bernert auch nach den technischen Anforderungen, die sein Job zur damaligen Zeit mit sich brachte. Besonders bei dem Unterwasserfilm "Harry der Zackenbarsch" waren diese ziemlich hoch. Das Ergebnis kann sich aber durchaus sehen lassen.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.