NRWision
25.04.2018 - 50 Min.

Vortrag: Lohnt sich der zivilgesellschaftliche Einsatz für Menschenrechte?

Sendung vom Eine Welt Forum Aachen e.V.

  • Aufzeichnung
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/vortrag-lohnt-sich-der-zivilgesellschaftliche-einsatz-fuer-menschenrechte-180425/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Können Millionen E-Mails, Millionen Briefe und Millionen Petitionen etwas gegen Menschenrechtsverletzungen bewirken? Laut Expertin Prof. Anja Mihr sind sie kurzfristig gesehen vielleicht kontraproduktiv. Langfristig können sie dazu beitragen, Menschenrechtsverletzungen zu vermeiden und einzudämmen. Die "Philosophische Matinee" wird regelmäßig vom "LOGOI Institut für Philosophie und Diskurs" und vom "Eine Welt Forum Aachen e.V." organisiert. Dabei stehen Themen unserer Zeit im Mittelpunkt, die woanders vielleicht untergehen: Empathie, Mitgefühl und sozialer Einsatz. Prof. Anja Mihr spricht in ihrem Vortrag u.a. über Organisationen wie "Amnesty International", die sich das Thema "Menschenrechte" auf die Fahne schreiben?
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.