NRWision
30.10.2018 - 51 Min.

Von Rädern: Schildbürger in Soest, schlecht geplante Fahrradrouten

Fahrrad-Podcast von Christoph Grothe aus Wuppertal und Simon Chrobak aus Münster

  • Talk

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/von-raedern-schildbuerger-in-soest-schlecht-geplante-fahrradrouten-181030/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Ist das ein Schild-Bürgerstreich? In Soest gibt es einen "Fahrradschutzstreifen" mitten auf der Fahrbahn. Ein Bereich, in dem Fahrradfahrer vom Autoverkehr abgegrenzt sein sollen. Dass der Bereich gar nicht so markiert werden durfte, erklären die Moderatoren Christoph Grothe und Simon Chrobak. Außerdem sprechen die beiden in "Von Rädern" über die Beschreibung von Fahrradrouten und klären, wieso diesen nicht immer geglaubt werden kann. Weitere Themen der Sendung: die "Schokofahrt" von Münster nach Amsterdam, Dieselfahrverbote in Wuppertal und die "Interessengemeinschaft Fahrradstadt Münster" in den Medien.
Deine Meinung
Fühlst Du Dich als Fahrradfahrer im Straßenverkehr sicher?
Kommentiere Deine Meinung, um das Ergebnis zu sehen:
Deine Meinung wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Deine Meinung wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrate uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare:

nein
BicycleFriend
am 19. November 2018 um 22:49 Uhr

Viele deutsche Autofahrenden rechnen gar nicht mit uns Radfahrenden.: zu eng überholen, zu spät bremsen u. dann erst auf dem Überweg, wenn Autos Rot und Fußgänger/Radfahrer grün haben, zum Stehen kommen. Der fehlende politische Wille, den Autoverkehr einzuschränken und Assistenzsysteme in LKWs einbauen zu müssen sorgt immer noch für tote Radfahrende. Polizei hört gar nicht richtig zu, warum man z. B. nicht auf dem Radweg fährt, man kassiert nur stumpfsinnig ab, anstatt sich mit schlechter Verkehrsführung auseinanderzusetzen, die genau diesen Regelverstoß provoziert!