NRWision
16.04.2015 - 12 Min.

Unser Ort: Warendorf

Lokalmagazin - produziert von Fernseh-Einsteigern in Nordrhein-Westfalen

  • Magazin
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/unser-ort-warendorf-150416/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

"Unsere Stadt ist ein großes Altersheim", sagt ein Bürger von Warendorf - da hat er wohl noch nicht den Skaterpark und den Piratenspielplatz am Emssee gesehen. Auch wenn die Einwohner zum Shoppen lieber nach Münster fahren - sie kommen gern zurück in ihre kleine Stadt. Denn Warendorf ist grün und hat viele schöne Plätze am Wasser zu bieten.
    Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
    Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
    Nichts zu sagen?
    Verrat uns Deinen Namen :-)
    Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Kommentare:

    Luisa
    am 23. Juni 2015 um 21:55 Uhr

    Ich finde, dass man in warendorf sehr wohl viel machen kann. VORALLEM als Jugendlicher! ! Sonst hätten wirr das im Film auch nicht gesagt. Aber es liegt im Auge des Betrachters;)

    Luisa
    am 23. Juni 2015 um 21:55 Uhr

    Ich finde, dass man in warendorf sehr wohl viel machen kann. VORALLEM als Jugendlicher! ! Sonst hätten wirr das im Film auch nicht gesagt. Aber es liegt im Auge des Betrachters;)

    Nico-marcel
    am 3. Mai 2015 um 19:52 Uhr

    sehr gutes video aber warendorf ist voll langweilig

    Pläntzchen ????
    am 24. April 2015 um 16:49 Uhr

    Also erstmal warendorf ist gar nicht so langweilig wie man denkt es gibt drei jugendhäuse, eine Bundeswehr wo man Hobbys machen kann und noch viel mehr aktionem Mann kann auch nicht alles in den Film.mit ein bringen

    Peter Wesselmann
    am 22. April 2015 um 19:26 Uhr

    Ich finde es mal wieder schade, das hier wieder nur die negativen Seiten in den Kommentaren gesehen werden. Nicht genug für junge Leute? Das ist wohl ein Witz. Vielleicht sollte man mal in andere Städte und Gemeinden in der Größe nachsehen was sie so bieten. Ich fang mal in dem Ort an wo ich lebe. 25.000 Einwohner, 3 Sporthallen, 1 Gymnasium, eine Realschule, eine Hauptschule. Fußball, Handball, Tennis Judo-DAS WARS DANN AUCH! Musikschule???? Kneipen: 2 aber da willst du nicht hin wenn du unter 40 bist. Freibad? Fehlanzeige! Disco? Träum weiter C&A? Sporgeschäft? nur mit der Bahn! Und ich rede von einem Ort der nur 20 km von Düsseldorf entfernt ist. Hört auf zu jammern, denn ihr wißt nicht wie gut ihr es habt!

    birgit
    am 21. April 2015 um 06:25 Uhr

    Warendorf ist unakrativ geworden.Keine gelegenkeit richtig shoppen zu gehen.Jugendli he weichen auch aus.Da sollte mal etwas geändert werden!Wann ist der 100 jährige Schlaf denn vorbei?

    WAF
    am 20. April 2015 um 23:15 Uhr

    Für die Jugendlichen und Erwachsenen gibt es dort einfach überhaupt kein Angebot. Es ist wenig bis nichts los und äußerst langweilig...!
    Eine Kartbahn, Paintball, Lasertech, Kajakverleih etc. müsste dorthin, dann wäre die Kreisstadt nicht nur für Menschen im fortgeschrittenen Alter interessant. Ein Skatepark ist da schonmal ein Anfang, aber keine Lösung.

    Doris
    am 20. April 2015 um 20:43 Uhr

    Ein Skaterplatz und ein Spielplatz da haben aber andere Städte mehr zu bieten. Die Jugendlichen in Warendorf langweilen sich in Warendorf zu Tode. , kein Wunder das sie blödsinnig machen.Warendorf Schlaf weiter.