NRWision
07.06.2018 - 11 Min.

Unser Ort: Essen-Altenessen

Lokalmagazin - produziert von Fernseh-Einsteigern in Nordrhein-Westfalen

  • Magazin

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/unser-ort-essen-altenessen-180607/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Altenessen ist ein nördlicher Stadtteil der Stadt Essen. Die beiden Reporter Mesud und Zakaria gehen dem schlechten Ruf des Stadtteils nach - und finden vor allem schöne Parks, Spielplätze und Einfamilienhäuser. Außerdem werden die Bewohner aus Altenessen zu ihrem Stadtteil befragt. Im "Café Treff" treffen sich Freunde und Familien zum Frühstücksbuffet.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare:

Gundi
am 16. Juli 2018 um 17:05 Uhr

Zur falschen Zeit an falschen Orzen gedreht. Es gibt auch ein andetes Altenessen

C. Straßek
am 17. Juni 2018 um 18:35 Uhr

Da wo die hergelaufen sind ist auch kein Ghetto , sollten mal am Altenessen Bahnhof,Krablerstr. , Altenessener Str. Sowie Bäuminghausstr.,da finden Sie andere Bilder &#x1f609;&#x1f928;

Gruß

 

Richter
am 13. Juni 2018 um 18:36 Uhr

Finde ich sehr gut den Beitrag. Bin selbst aus Altenessen und lebe gerne hier allerdings bin ich der Meinung wenn ihr bei schönem Wetter in den Kaiserpark gewesen wärt hättet ihr ein Getto gefunden. Es ist im Sommer nicht schön dort spazieren zu gehen bei schönem Wetter. Vielmehr muss man Angst haben da durch zu gehen. Schade. Was ich auch gut in eurem Beitrag fand das ihr das Cafe mal gezeigt hat.denke das wissen viele Menschen nicht.Aber wie ihr gezeigt habt hat auch Altenessen schöne Ecken. Ich lebe trotzdem sehr gerne hier es ist meine Heimat

Birgit T.
am 14. Juli 2018 um 18:02 Uhr

Ich finde es gerade im Sommer sehr schön dort. Ein gelebter Park. Familien aller Nationen sitzen dort und grillen und lachen. Menschen spielen Boule, Fahrradfahrer fahren hindurch. Ein Park, der für alle ist und nicht nur für "einsame" Spaziergänger. Außerdem gibt es noch viel mehr schöne Ecken und Angebote, die Jugendfarm, Zeche Carl, dort kann man auch schön spazieren gehen. Es gibt so viel zu entdecken hier.

Brigitte Polaschek
am 13. Juni 2018 um 17:04 Uhr

Habt Ihr sehr gut gemacht. Vielleicht hätte man noch etwas nördlicher gehen können. Sehr gefreut habe ich mich über den Bericht des Cafe Treffs, das muss noch über die Grenzen der Kirchengemeinde bekannt gemacht werden.