NRWision
09.06.2016 - 10 Min.

Thiago - Einer von vielen

Brasilien-Dokumentation von Nicolas Hecker von der Universität Siegen

  • Dokumentation
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/thiago-einer-von-vielen-160609/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Thiago Thadeu Silva lebt in Rio de Janeiro, der zweitgrößten Stadt Brasiliens. Aufgewachsen ist der 29-jährige in einem Armenviertel, einer sogenannten Favela - so wie auch 1,4 Millionen andere Menschen in Rio de Janeiro. Diese Armensiedlungen liegen am Rande der Stadt und bestehen aus selbst gebauten Häusern, die meist keine Sanitäranlagen, Telefon oder gar eine Kanalisation besitzen. Thiago hat dort acht Jahre lang gelebt, gemeinsam mit seiner Ersatz-Tante. Er kritisiert die Regierung in Brasilien und wirft ihr vor, reiche Familien zu bevorzugen. Wer aus ärmeren Verhältnissen stammt, ist hier komplett auf sich allein gestellt. In seiner Kindheit wurde Thiago oft von dem Freund seiner Mutter geschlagen, daher lebte er lieber auf der Straße. Er sah keinen Ausweg mehr und hatte seinen Glauben an die Welt verloren. Eine schicksalhafte Begegnung mit einer alten Frau änderte dann jedoch alles. Der Film von Nicolas Hecker hat den "Goldenen Monaco 2016" als Beste Dokumentation gewonnen.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare:

Doris
am 11. September 2016 um 15:07 Uhr

Ein Beitrag, der sehr nachdenklich macht.

Vera Maria Bandeira Londres
am 7. Juli 2016 um 00:29 Uhr

Espetáculo