NRWision
01.09.2020 - 15 Min.

terzwerk: "Kollektiv3:6Köln" - Experimentalmusik auf der Museumsinsel Hombroich

Klassikmagazin von eldoradio*, dem Campusradio an der TU Dortmund

  • Magazin
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/terzwerk-kollektiv36koeln-experimentalmusik-auf-der-museumsinsel-hombroich-200901/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Das "Kollektiv3:6Köln" macht zeitgenössische, experimentelle Musik. Besonders wichtig ist es im Konzept des "Kollektiv3:6Köln", den Ort des Konzerts als Teil der Performance, als "lebende Komponente" zu verstehen. Redakteurin Maike Graf besucht deswegen das "Kollektiv3:6Köln" bei einem Konzert im Museum "Insel Hombroich" in Neuss. Sie erklärt, wie das Freilichtmuseum Kunst und Natur auf besondere Weise verbinden will. Das Konzert "#soundscapes" ist dabei auf verschiedene Stationen im Park des Museums aufgeteilt. Bei dieser Ausstellung stand der experimentelle Charakter im Vordergrund. Thematisch passt dazu auch das musikalische Konzept des "Kollektiv3:6Köln". Die Künstler spielen sogenannte Neue Musik, eine avantgardistische, künstlerisch geprägte Ausrichtung. Neue Musik möchte Konventionen in der traditionellen Musik hinterfragen, erneuern oder sogar überwinden.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare:

Claudia Feldhaus
am 10. September 2020 um 10:50 Uhr

Wunderbarer Podcast, gerade auch für Menschen wie mich, die leider nicht am Konzert teilnehmen konnten. Großen Dank an die Musiker!
Claudia Feldhaus
Vorstand DGGL (Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur) e.V.