NRWision
Lade...

15 Suchergebnisse

Interview
21.03.2019 - 47 Min.

KulturZeit MK: Pastoralreformen in Iserlohn – Kritische Stimmen zu den Veränderungen – Teil 2

Kulturmagazin vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

2019 wird es in Iserlohn Pastoralreformen geben. Das bedeutet, dass vor allem Gemeinden strukturell verändert werden. Zum Beispiel verschiedene Kirchengemeinden, die in einem Verbund zusammengefasst werden sollen. Das ist auch eine Antwort auf den Priestermangel. In der zweiten Sendung zu diesem Thema diskutiert "KulturZeit MK"-Reporter Thomas Brenck mit Andrea Schlotmann, Franz-Josef Spiekermann und Engelbert Imkeller von der Gemeinde St. Gertrudis sowie Peter Trotier aus dem Pastoralverbund Letmathe. Zusammen klären sie: Was sind Vor- und Nachteile der Reformen und was bedeutet das eigentlich für die Beteiligten – also für die Gemeinden, aber auch für die Priester.

1
Reportage
19.02.2019 - 41 Min.

KulturZeit MK: Pastoralreformen in Iserlohn

Kulturmagazin vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

In katholischen Gemeinden in Iserlohn werden 2019 Pastoralreformen angestrebt. Diese bedeuten vor allem strukturelle Veränderungen: Verschiedene Kirchengemeinden sollen dabei in einem Verbund zusammengefasst werden. "KulturZeit MK"-Reporter Thomas Brenck spricht dazu mit Pfarrer Johannes Hammer. Er ist der Dechant im Märkischen Sauerland und Leiter des Pastoralverbunds Iserlohn. Im Gespräch beantwortet Johannes Hammer die wichtigsten Fragen zur Zusammenführung der Gemeinden und erklärt, was genau die Reformen verändern werden. Thomas Brenck spricht außerdem mit Tobias Hano. Er ist der Vorsitzende des Gesamtgemeinderates. Thema sind unter anderem die Chancen, die durch den Pastoralverbund entstehen können – auch für junge Menschen.

2
Magazin
24.01.2019 - 45 Min.

KulturZeit MK: Prozess gegen SS-Mann Oskar Gröning – SchülerInnen berichten über Erinnerungen von Zeitzeugen

Kulturmagazin vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

Oskar Gröning arbeitete zur NS-Zeit im Konzentrationslager Auschwitz. Er wurde "Buchhalter von Auschwitz" genannt. Erst im Jahr 2015 musste Oskar Gröning wegen Beihilfe zum Mord in mindestens 300.000 Fällen vor Gericht. Die SchülerInnen des Märkischen Gymnasium Iserlohn erzählen in "KulturZeit MK" die Geschichten von Überlebenden aus den Konzentrationslagern. Außerdem berichten sie vom Gerichtsprozess und ihrer Exkursion zum ehemaligen KZ Auschwitz.

3
Magazin
24.01.2019 - 24 Min.

KulturZeit MK: Marketing für eine Sängerin - ProMotion am Märkischen Gymnasium Iserlohn

Kulturmagazin vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

Im Marketing-Kurs am Märkischen Gymnasium Iserlohn lernen Schüler und Schülerinnen, wie sie Produkte gut verkaufen können. Eine Teilnehmergruppe beschäftigt sich mit der Vermarktung ihrer Mitschülerin und Sängerin Lisa Sophie Pauli. Das Ziel der Gruppe ist es, die CD-Veröffentlichung erfolgreich zu vermarkten. "ProMotion" lautet der Name des Start-ups, das die Schüler gegründet haben. Im Interview mit Moderator Thomas Brenck sprechen die Schüler über den Kurs, ihre jeweiligen Arbeitsfelder und die Zusammenarbeit mit Musiklehrer Michael Schneider.

4
Magazin
08.01.2019 - 24 Min.

KulturZeit MK: Adriaen van Ostade, Maler – Ausstellung in der "Villa Wessel" in Iserlohn

Kulturmagazin vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

Adriaen van Ostade war ein niederländischer Maler und Künstler, der während des 30-jährigen Krieges lebte. In der "Villa Wessel" in Iserlohn werden bis Ende Januar 2019 Werke des "Meisters der Radierkunst" ausgestellt. Reporter Thomas Brenck besucht die Ausstellungseröffnung. Er trifft dort auf Hans-Christoph Erling, den stellvertretenden Vorsitzenden vom "Kunstverein in Bremen". Erling erzählt den Besuchern der Ausstellung von den Lebensverhältnissen des Künstlers und erklärt, wie diese dessen Kunst beeinflusst haben. Der Experte offenbart außerdem, wie Adriaen van Ostade beim Erstellen seiner Kunstwerke vorging.

5
Magazin
29.11.2018 - 22 Min.

KulturZeit MK: Christliche Kirche im Ersten Weltkrieg

Kulturmagazin vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

Vor 100 Jahren endete der Erste Weltkrieg. Doch wie verhielt sich die christliche Kirche während dieser Zeit? Welche Position zum Krieg nahm sie ein? Thomas Brenck von "KulturZeit MK" spricht mit Theologe Lutz Lemhöfer über diese und weitere Fragen. Lemhöfer hat erforscht, wie die Kirchen auf den Krieg reagiert haben und wie gepredigt wurde. In der Sendung spricht Lutz Lemhöfer über Rechtfertigung, die Aufladung des Krieges mit religiösen Begründungen und Friedensbotschaften vom Papst. Thema ist auch die christliche Friedensbotschaft, die im Gegensatz zum Krieg stand, aber von vielen Pfarrern und Theologen nicht deutlich herausgearbeitet worden ist.

6
Magazin
26.11.2018 - 25 Min.

KulturZeit MK: "Missa solemnis", Festmesse von Luigi Cherubini

Kulturmagazin vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

In der "KulturZeit MK" sind unter anderem der Vorsitzende des Oratorienchors Letmathe e.V., Joachim Wurth, sowie der Chorleiter Paul Breidenstein zu Gast. Der Oratorienchor Letmathe führt zusammen mit dem Orchester Hagen am Totensonntag 2018 die "Missa solemnis No. 2 in d-Moll" von Luigi Cherubini auf. Eine "Missa solemnis" ist eine besonders festliche und umfangreiche Messe. Sie gleicht einem Konzert. Der Komponist Luigi Cherubini schuf das Werk nach einer schweren Schaffenskriese 1811 für einen Fürsten aus dem ungarischen Hochadel. Erstmals aufgeführt wurde die Festmesse allerdings erst an Heiligabend 1824.

7
Dokumentation
07.11.2018 - 42 Min.

KulturZeit MK: Briefe aus dem Ersten Weltkrieg

Kulturmagazin vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

Student Oliver Roth liest Briefe von Heinrich Hardegen an dessen Familie. Der Iserlohner Heinrich Hardegen war im Ersten Weltkrieg als Soldat an der Front im Einsatz. Dazu gibt es in der Sendung Interviews mit Angehörigen des Autors zu hören. Moderator Thomas Brenck bietet eine ganz besondere Geschichtsstunde. Er gewährt Einblicke in das Leben und die Empfindungen des Soldaten Heinrich Hardegen im Jahr 1918.

8
Beitrag
27.09.2018 - 50 Min.

KulturZeit MK: Beginen im Mittelalter, Beginenhof in Iserlohn

Kulturmagazin vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

Im Mittelalter bedeutete das Leben als Begine für Frauen Emanzipation und Freiheit. Gertrud von Ortenberg lebte im 14. Jahrhundert in einer Beginengemeinschaft. Dort führte sie ein selbstbestimmtes Leben und kümmerte sich um Kinder und Kranke. Dr. Siegfried Ringler, Experte für mittelalterliche Literatur, diskutiert in "KulturZeit MK" die Biografie der Frau. Er erklärt auch, wie das Lebens als Begine aussah. Die besondere Lebensgemeinschaft der Beginen ist Vorbild für den "Förderverein Iserlohner Beginenhof e.V.". Mit Hilfe der "Iserlohner Gemeinnützigen Wohnungsgesellschaft" wird in der Stadt ein Beginenhof errichtet. Es entstehen über dreißig Wohnung für alleinlebende Frauen und Frauen mit Kindern. Die Idee hinter dem Beginenhof: Eine hilfsbereite Gemeinschaft schaffen, in der sich niemand einsam fühlt.

9
Magazin
14.08.2018 - 40 Min.

KulturZeit MK: "Mutter Erde", Oratorium

Kulturmagazin vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

Der “Erhalt der Schöpfung” ist Thema des Werkes, wobei aus theologischer Sicht Fragen eines ungebremsten Wachstums, der Klimawandel und das Konsumverhalten berührt werden. Die Musik ist in moderner Tonsprache gehalten, teilweise unter Verwendung neuer Gesangs- und Spieltechniken, jedoch weitgehend tonal und modal, wobei Chöre, Choräle und Rezitative in den Ablauf der insgesamt 26 Nummern eingebaut sind. Moderator Thomas Brenck spricht mit dem Komponisten Hartmut Tripp und dem musikalischen Leiter der Uraufführung, Hanns Peter Springer.

10
Magazin
24.07.2018 - 44 Min.

KulturZeit MK: Märkische Kulturkonferenz e. V. – 40-jähriges Jubiläum

Kulturmagazin vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

Die "Märkische Kulturkonferenz e. V." (MKK) in Iserlohn feiert 2018 ihr 40-jähriges Bestehen. Der Ehrenvorsitzende Klaus Crummenerl erzählt im Gespräch mit Moderator Thomas Brenck von seinem Werdegang sowie der Geschichte und den Aufgabenbereichen der "MKK". 1975 wurden zahlreiche Kommunen zum Märkischen Kreis zusammengefasst – eine Maßnahme, die zu vielen Konflikten führte. Um eine neue märkische Identität zu schaffen, gründeten engagierte Bürger die "Märkische Kulturkonferenz". Die Organisation von gemeinsamen Veranstaltungen sollte die rivalisierenden Kommunen wieder zusammenbringen und die Kultur fördern. Die "MKK" vergibt außerdem gemeinsam mit Kommunen oder Verbänden Stipendien an Autoren oder bildende Künstler. Zwischen den Interviewsequenzen spielt Thomas Brenck Musik von Künstlern, die ein Stipendium der "Märkischen Kulturkonferenz" bekommen haben.

11
Reportage
04.07.2018 - 50 Min.

KulturZeit MK: Vom Klang der Gitarre

Kulturmagazin vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

Der Klang einer Gitarre entsteht durch das Zusammenspiel von Bewegung und Resonanzkörper. Aber nicht jeder Klang ist gleich, jede Gitarre ist unterschiedlich gebaut. Gitarrenbauer Michel Brück aus Biebertal bei Gießen erklärt in "KulturZeit MK", welche Geheimnisse es beim Bau einer Gitarre gibt. Außerdem betont er das besondere Verhältnis vom Musiker zum Instrument. In der Sendung geht's auch um das "Internationale Gitarren-Festival Iserlohn 2018".

12