NRWision
Lade...

8 Suchergebnisse

Schaufenster Niederrhein: Essbare Stadt Kempen, Schüleraustausch mit Italien, Parkplätze
Magazin
27.06.2019 - 54 Min.

Schaufenster Niederrhein: Essbare Stadt Kempen, Schüleraustausch mit Italien, Parkplätze

Lokalmagazin für Mönchengladbach, Viersen und Umgebung - produziert von Studio Nierswelle

Kempen wird zu einer "essbaren Stadt": Die Initiative "Grenzlandgrün" möchte bewirken, dass auf öffentlichen Grünflächen Gemüse und Obstbäume angepflanzt werden. Alle Bürger sollen diese Früchte dann ernten und die Flächen nutzen können. Das "Urban Gardening"-Projekt soll mit Hilfe der Stadt umgesetzt werden, erzählt Initiator Jeyaratnam Caniceus den Reportern von "Schaufenster Niederrhein". Außerdem Themen der Sendung: Schüleraustausch mit Italien am Clara-Schumann-Gymnasium Dülken, Parkplätze in Viersen, Hundekot auf Spielplätzen, die "Steeldart"-Stadtmeisterschaften in Kempen und das neue Stück der "Spielschar Brüggen".

1
ImGes: Marvel Cinematic Universe – Franchise und fiktives Universum
Talk
22.05.2019 - 80 Min.

ImGes: Marvel Cinematic Universe – Franchise und fiktives Universum

Medientalk im I/SED PODCAST von Julian Fogel und Reimund Baron aus Gütersloh

Mit dem Film "Avengers: Endgame" endet die "Infinity Saga" des "Marvel Cinematic Universe" (MCU). Doch der Weg zum großen Finale war lang: Elf Jahre und 21 Filme arbeiteten auf das Ende der Saga hin. In "ImGes" besprechen die Podcaster Julian Fogel und Reimund Baron die Vorgänger-Filme in chronologischer Reihenfolge. Sie heben ihre Favoriten hervor und kritisieren die Schwachstellen der einzelnen Actionfilme. Im Anschluss daran analysieren sie den letzten Teil: "Avengers: Endgame". Reimund Baron und Julian Fogel gehen den Plot durch und besprechen auch hier Stärken und Schwächen des Films.

2
KURT - Das Magazin: Ärztebewertungen, Schrottimmobilien, Antisemitismus
Magazin
03.10.2018 - 23 Min.

KURT - Das Magazin: Ärztebewertungen, Schrottimmobilien, Antisemitismus

Magazin der Lehrredaktion an der Technischen Universität Dortmund

Anonyme Ärztebewertungen im Internet, Schrottimmobilien in Dortmund, problematisches Saatgut für Bauern und Antisemitismus: Die Studierenden der TV-Lehrredaktion "KURT" gehen verschiedenen Problemen der Gesellschaft investigativ nach. Dabei ist vor allem eines wichtig: Sie wollen Missstände aufdecken und Themen analysieren, die sich sonst nicht so einfach erklären lassen. Das Magazin wird moderiert von Anne Mareike Keßler.

3
Ndrh-TV: Stadtwein für Kempen, Obstbrände, Ausstellungen
Magazin
13.07.2017 - 29 Min.

Ndrh-TV: Stadtwein für Kempen, Obstbrände, Ausstellungen

Lokalmagazin vom Niederrhein

"Kempsche Cuvée" - so heißt der Wein, den ein Weingut eigens für die Stadt Kempens kreiert hat. Der Stadtwein soll beispielsweise bei offiziellen Anlässen ausgeschenkt werden. Auch Privatleute können ihr eigenes Getränk herstellen, nämlich Schnaps aus eigenen Früchten. Die "Mühle4" will die Kultur der Obstbrände nach NRW bringen. Außerdem zeigt die Sendung die besten Ausstellungen am Niederrhein. Die Themen reichen von den Spuren der Niebelungen über Verkehrs- und Handelswege bis hin zum ehemaligen Stützpunkt der britischen Luftwaffe in Weeze. Und es gibt die schönsten Bilder vom Kutschenkorso in Grefrath und dem Apfelblütenlauf in Tönisvorst.

4
MNSTR.TV: Verkostung und Kosten
Magazin
13.07.2017 - 8 Min.

MNSTR.TV: Verkostung und Kosten

Lokalmagazin aus Münster, präsentiert von MNSTR.medien

Das "MNSTR.TV"-Team schaut sich verschiedene Cafés in Münster an, die Studierende täglich nutzen. Sie testen das Essensangebot und schauen sich die Preise an. Aber nicht nur das Essen wird von Studierenden meist sorgfältig ausgewählt, auch die Wohnung muss passen - und vor allem bezahlbar sein. Deswegen rief der AStA der Universität Münster zu einer Protestveranstaltung unter dem Motto "Zelten ist gut, Wohnen ist besser" auf. Damit wollen sie auf die überdurchschnittlichen Mietkosten und Wohnungsknappheit in Münster aufmerksam.

5
Wanderbares Neanderland - Etappen 10 bis 17
Dokumentation
08.02.2017 - 27 Min.

Wanderbares Neanderland - Etappen 10 bis 17

Beitrag von Helmut Hinterthür aus Mettmann

Der rund 240 Kilometer lange Wanderweg "neanderland STEIG" verläuft entlang zahlreicher Sehenswürdigkeiten und Naturschönheiten im Kreis Mettmann. Die zehnte Etappe startet am Golfplatz Grevenmühle in Ratingen-Homberg. Der Weg führt zunächst am Schwarzbach entlang, danach geht es für die Wanderer durch Felder und das Geisterwäldchen. Weitere Ziele: das Stinderbachtal mit der berühmten Skulptur "Maria im Tale", das Rittergut "Haus Morp", das Schloss Garath, die Wasserburg "Haus Graven" und der "Engelsberger Hof" samt Spielplatz. Der Wanderweg führt an Forsten, Heidelandschaften, Mooren, Wiesen und Teichen vorbei. Im zweiten Teil zeigt Filmemacher Helmut Hinterthür aus Mettmann Sehenswürdigkeiten entlang der Etappen 10 bis 17. Die einzelnen Wanderetappen sind zwischen 8 und 17 Kilometern lang.

6
Timebreaker
Kurzfilm
09.11.2016 - 3 Min.

Timebreaker

Kurzfilm von Paul Preuschoff aus Dülmen

Wie würde der Mensch handeln, wenn er die Zeit anhalten könnte? Würde er Gutes tun und andere vor dem Schlechten bewahren? Oder würde er seine Fähigkeiten zum Negativen ausnutzen? Paul Preuschoff aus Dülmen zeigt in seinem Film eine von vielen verschiedenen möglichen Handlungsweisen. Er versucht, mit seiner Begabung Menschen zu helfen und sie vor Missgeschicken, Unfällen oder schlechten Taten zu bewahren.

7
Kunst aus Stahl
Beitrag
24.09.2015 - 15 Min.

Kunst aus Stahl

Beitrag von Bernd Emde aus Wetter

Die "Drahtseilhängebrücke" am Kaltenborn in Wetter an der Ruhr ist die älteste Seilhängebrücke in Stahlfachwerkbauweise in ganz Deutschland. Gebaut wurde sie im Jahr 1893, und sie steht seit knapp 30 Jahren unter Denkmalschutz. Leider schützt dieser das Kulturgut aber nicht vor dem Zerfall durch die Gezeiten. Der ehrenamtliche "Arbeitskreis Hängebrücke Wetter (Ruhr)" strebt daher die Restaurierung der Brücke an, damit sie wieder einen öffentlichen Zweck erfüllen kann. Klaus-Jürgen Winter ist einer dieser ehrenamtlichen Verfechter der Brücke und informiert über das Bauwerk.

8