NRWision
Lade...

36 Suchergebnisse

Tafelfunk: 70 Jahre Grundgesetz - Was unsere Verfassung für die Tafeln bedeutet
Magazin
30.07.2019 - 55 Min.

Tafelfunk: 70 Jahre Grundgesetz - Was unsere Verfassung für die Tafeln bedeutet

Sendung der Gütersloher Tafel e.V. - produziert bei Studio GT31

Zum 70. Geburtstag des Grundgesetzes werfen die Tafelfunk-Moderatorinnen Ruth Prior-Dresemann und Christiane Bröder einen Blick auf die Bedeutung unserer Verfassung für die Tafeln. Gerade bei der Gleichstellung von Mann und Frau sehen die Moderatorinnen noch viel Aufholbedarf. Das erleben sie auch in ihrer täglichen Arbeit bei der Gütersloher Tafel. Sie verdeutlichen, wie die Tafeln als Begegnungsorte für Gleichberechtigung und soziale Teilhabe stehen. Denn viele Grundsätze der Tafeln lassen sich direkt aus der Verfassung ableiten.

1
Tafelfunk: Unterstützer Bernhard Austermann, Geschäftsführer von "Otto Fricke & Co GmbH"
Magazin
24.07.2019 - 53 Min.

Tafelfunk: Unterstützer Bernhard Austermann, Geschäftsführer von "Otto Fricke & Co GmbH"

Sendung der Gütersloher Tafel e.V. - produziert bei Studio GT31

Die Gütersloher Tafel wurde 1997 gegründet. Ruth Prior-Dresemann und Christiane Bröder erklären in "Tafelfunk" die Arbeit der Tafel in Gütersloh. Im Interview spricht Bernhard Austermann über die Zusammenarbeit mit der Tafel. Er ist Geschäftsführer vom Mineralölgroßhändler "Otto Fricke & Co GmbH". Die Firma unterstützt die Tafel seit vielen Jahren. Bereits zu Beginn stellte sie Räumlichkeiten für die Verwaltung zur Verfügung.

2
Tafelfunk: Nachhaltigkeit, Lebensmittelverschwendung
Magazin
21.05.2019 - 55 Min.

Tafelfunk: Nachhaltigkeit, Lebensmittelverschwendung

Sendung der Gütersloher Tafel e.V. - produziert bei Studio GT31

Rund ein Drittel aller Lebensmittel landet im Müll. Allein in Deutschland sind es 18 Millionen Tonnen Lebensmittel pro Jahr, die so verschwendet werden. Diese erschreckende Statistik ist für die Macherinnen vom "Tafelfunk" Anlass genug, sich mit dem Thema "Nachhaltigkeit" zu beschäftigen. Die Moderatorinnen Ruth Prior-Dresemann und Christiane Bröder begrüßen das Ziel der Bundesregierung, die Verschwendung von Lebensmitteln bis 2030 zu halbieren. Ihrer Meinung nach sollte jeder Verbraucher das eigene Konsumverhalten hinterfragen. Christiane Bröder und Ruth Prior-Dresemann rufen dazu auf, überschüssige Lebensmittel an die Tafel zu spenden.

3
Tafelfunk: Armutskonferenz in Gütersloh 2019
Magazin
25.03.2019 - 55 Min.

Tafelfunk: Armutskonferenz in Gütersloh 2019

Sendung der Gütersloher Tafel e.V. - produziert bei Studio GT31

Prekäre Beschäftigung liegt vor, wenn ArbeitnehmerInnen nur schlecht oder gar nicht von ihrem Einkommen leben können, sie unfreiwillig teilzeitbeschäftigt sind oder die Arbeit nicht auf Dauer angelegt ist. Fast 7,7 Millionen Jobs fallen in Deutschland in diese Kategorie. Die prekäre Beschäftigung war auch das Hauptthema der "2. Armutskonferenz in Gütersloh". Die Moderatoren Ruth Prior-Dresemann und Christiane Bröder berichten über die Ziele der Armutskonferenz und die Entwicklung der Armut in Gütersloh. Zu Gast im "Tafelfunk" sind Dr. Susanne Kohlmeyer und Markus Tellenbrock von der "Arbeitslosenselbsthilfe Gütersloh e. V." (ash). Sie sprechen mit Ruth Prior-Dresemann über die Hilfe, die sie Menschen in prekären Beschäftigungen geben können, und geben einen Überblick über die Arbeit des Verein.

4
BergTV: Kürtener Tafel e.V.
Bericht
20.03.2019 - 3 Min.

BergTV: Kürtener Tafel e.V.

Beiträge und Reportagen aus Bergisch Gladbach

Die Gemeinde Kürten im Bergischen Land hat ein eigenes Tafel-Angebot. Dort werden übrige Lebensmittel gesammelt und an Bedürftige verteilt. Die Tafel wird vom Verein "Kürtener Tafel e.V." geleitet und hat ihre Geschäftsstelle in Dürscheid. Dort werden auch die Lebensmittel herausgegeben. Ein Team von "BergTV" besucht die Tafel in Kürten-Dürscheid, spricht mit den Ehrenamtlichen vor Ort und schaut sich an, wie die Lebensmittel dort verteilt werden.

5
Tafelfunk: Frauenarmut in Deutschland
Magazin
05.03.2019 - 53 Min.

Tafelfunk: Frauenarmut in Deutschland

Sendung der Gütersloher Tafel e.V. - produziert bei Studio GT31

Ruth Prior-Dresemann und Christiane Bröder von der Gütersloher Tafel sprechen in dieser "Tafelfunk"-Folge über Frauenarmut. Sie schildern, warum es in Deutschland auch heute noch Frauen gibt, die aufgrund ihres Geschlechts stärker gefährdet sind, in die Armut abzurutschen. Ruth Prior-Dresemann und Christiane Bröder erklären auch, welche politischen und gesellschaftlichen Strukturen dahinter stecken und wie die Tafel in Gütersloh dagegen angeht. Außerdem ist Cathrin Drosihn vom "Sozialdienst katholischer Frauen e. V." im Studio zu Gast. Sie erklärt, wie Beratungsangebote Alleinstehenden helfen können, ihren Alltag in den Griff zu bekommen.

6
Tafelfunk: Arbeit der Gütersloher Tafel, ehrenamtliche Mitarbeiterin im Interview
Magazin
23.01.2019 - 53 Min.

Tafelfunk: Arbeit der Gütersloher Tafel, ehrenamtliche Mitarbeiterin im Interview

Sendung der Gütersloher Tafel e.V. - produziert bei Studio GT31

Ein Ehrenamt anzunehmen, bedeutet nicht nur Arbeit, es kann auch viel Freude bringen. – Das ist die Meinung von Frau Ksinsik. Frau Ksinsik ist ehrenamtliche Mitarbeiterin der Verteilstelle der Gütersloher Tafel e.V. Im Gespräch mit Reportern vom "Tafelfunk" erklärt sie, wie die Arbeit der Gütersloher Tafel abläuft und warum sie selbst viel mehr macht, als Essen zu verteilen.

7
Tafelfunk: Helfen und Teilen - 2. Armutskonferenz in Gütersloh
Magazin
09.01.2019 - 53 Min.

Tafelfunk: Helfen und Teilen - 2. Armutskonferenz in Gütersloh

Sendung der Gütersloher Tafel e.V. - produziert bei Studio GT31

In Gütersloh findet die "2. Armutskonferenz" statt. Volker Brüggenjürgen von der "Caritas" erzählt im "Tafelfunk", was er sich von der Konferenz erhofft. Außerdem im Gespräch: die Initiatorinnen eines Straßenfests in Clarholz im Kreis Gütersloh. Diese stellten die Erlöse ihres Festes der "Gütersloher Tafel" zur Verfügung. Die Moderation übernehmen Ruth Prior-Dresemann und Christiane Bröder.

8
Tafelfunk: Gütersloher Tafel sagt Danke
Magazin
03.01.2019 - 52 Min.

Tafelfunk: Gütersloher Tafel sagt Danke

Sendung der Gütersloher Tafel e.V. - produziert bei Studio GT31

Die Gütersloher Tafel hat einen neuen LKW bekommen. Er löst seinen 28-jährigen Vorgänger ab. Das neue Modell soll zukünftig die Lebensmittel von Sponsoren abholen und die Verteilstellen beliefern. Die Tafel wurde bei der Anschaffung von Firmen unterstützt. Eine der UnterstützerInnen ist Carola Nüßing von der Nüßing GmbH aus Verl. Im Interview erzählt sie von den Gründen für das Sponsoring und von ihrer Stiftung zur Unterstützung der Bildung von Kindern und Jugendlichen. Der "Tafelfunk" berichtet außerdem über das Martinssingen der Grundschule Brockhagen. Die SchülerInnen teilen ihre Süßigkeiten mit der Gütersloher Tafel. Weitere Themen der Sendung sind verschiedene Geschenke- und Weihnachtsaktionen für die Empfängerkinder der Tafel und eine nicht ganz so typische Weihnachtsgeschichte.

9
BergTV: Spendenübergabe an die Tafel Bergisch Gladbach
Bericht
13.12.2018 - 2 Min.

BergTV: Spendenübergabe an die Tafel Bergisch Gladbach

Beiträge und Reportagen aus Bergisch Gladbach

Die Lions Clubs "Bergisch-Gladbach-Bensberg" und "Bensberg-Schloss" übergeben gemeinsam eine Spende an die Tafel in Bergisch Gladbach. Ein Teil des Geldes stammt aus den Erlösen vom Adventskalender-Verkauf der Lions-Clubs. Ein weiterer Teil wird über Pfandbon-Spenden von Bürgerinnen und Bürgern aus Bergisch Gladbach beigesteuert. Von dem Geld möchten die Verantwortlichen der Tafel ein neues Kühlfahrzeug anschaffen. Die Kühlfahrzeuge werden nämlich täglich gebraucht und sind dadurch stark beansprucht.

10
Tafelfunk: 25 Jahre Tafel - Kampf gegen Armut
Magazin
13.11.2018 - 55 Min.

Tafelfunk: 25 Jahre Tafel - Kampf gegen Armut

Sendung der Gütersloher Tafel e.V. - produziert bei Studio GT31

Das 25-jährige Bestehen der "Tafel" in Deutschland ist Anlass für eine besondere Sendung. Ruth Prior-Dresemann und Christiane Bröder geben in dieser Ausgabe des "Tafelfunk" einen Überblick über den Armutsstand in Deutschland und unterstreichen die Wichtigkeit der Tafeln. Aktuell sind sie wichtiger denn je: 12,6 Prozent der Deutschen leben in relativer Armut, darunter viele Kinder.

11
Alter, was geht? - Armut im Alter - Wolfgang Weilerswist, 67
Talk
16.10.2018 - 19 Min.

Alter, was geht? - Armut im Alter - Wolfgang Weilerswist, 67

Journalistik-Studierende der TU Dortmund im Gespräch mit Senioren

Wolfgang Weilerswist ist Landesvorsitzender der Tafeln in NRW. Er trifft täglich Menschen, die von Armut betroffen sind, darunter zahlreiche Senioren. Die Tafeln unterstützen Bedürftige nicht nur mit Essen und Haushaltsgegenständen. Sie bieten auch einen Ort, an dem sich Menschen treffen können. Denn: Wer von Altersarmut betroffen ist, ist häufig auch allein, sagt Wolfgang Weilerswist im Gespräch mit Journalistik-Studentin Paulina Würminghausen. Altersarmut sei für die Betroffenen isolierend und beschämend. Die Tafeln steuerten da etwas gegen an, das könne aber nicht alles sein: "Die Mindestrente muss hochgesetzt werden, und die Grundlöhne und der Mindestlohn müssen höher sein", findet Wolfgang Weilerswist. Nur so könne das Problem "Altersarmut" langfristig angegangen werden.

12