NRWision
Lade...

4 Suchergebnisse

Magazin
25.04.2019 - 15 Min.

Künstlerkanal Rheinland: Kunstroute Ehrenfeld

Kunstmagazin für das Rheinland und angrenzende Regionen

Anfang Mai 2019 findet in Köln die "Kunstroute Ehrenfeld" statt. Eine Ausstellung von vielen verschiedenen Künstlern in unterschiedlichen Galerien: 200 Künstler präsentieren ihre Werke an über 60 Orten in Ehrenfeld. Horst Götze besucht einige der Ausstellungsorte und spricht mit Künstlern. Der "Künstlerkanal Rheinland" gibt einen kleinen Einblick in die kreativen Ausstellungsstücke, die man auf der Kunstroute sehen kann: zum Beispiel im "KunstRaum" von Dorissa Lem, die mit Holz arbeitet. Horst Götze besucht außerdem die "galerie eyegenart" von Fritz Böhme, das Atelier des Künstlers "SAXA" – der Gedichte in Promi-Bildern versteckt – und das "Atelierzentrum Ehrenfeld", in dem die "Gruppe 69" im Laufe des Jahres verschiedenste abstrakte Arbeiten ausstellen wird.

1
Magazin
29.11.2017 - 15 Min.

Künstlerkanal Rheinland: Künstlerporträt Britta Neumärker, Ausstellung Wasserwelten, Kunstroute Ehre

Kunstmagazin für das Rheinland und angrenzende Regionen

Britta Neumärker ist seit 12 Jahren Künstlerin und besitzt das Atelier "Pilbri" für Kunst und Design in Hilden. Die Bandbreite ihrer Kunstangebote ist riesig: Sie verkauft abstrakte Bilder, Kunstfotografie, Glaskunst und filigrane Schmuckstücke. Das Team von "Künstlerkanal Rheinland" besucht sie in ihrem Atelier. Außerdem gibt es eine Vorschau auf die "Kunstroute Ehrenfeld" in Köln. Dort öffnen über 120 Kulturschaffende aus Ehrenfeld, Neu-Ehrenfeld und angrenzenden Stadtteilen ihre Ateliers oder Kunsträume für interessierte Besucher. Zudem zeigt der Künstlerkanal die Ausstellung "Wasserwelten" im Glaspavillon Rheinbach. Insgesamt vier Künstlerinnen haben daran mitgewirkt und präsentieren jeweils ihre Sicht zum Thema Wasser.

2
Beitrag
12.07.2017 - 18 Min.

Gekommen, um zu bleiben: Hanna Azrak

Beitrag von Gero Brötz, Sherko Kejo und Stefanie Opitz aus Dortmund

Hanna Azrak kommt im Januar 2015 aus Aleppo in Syrien nach Dortmund. Im Interview mit Hemen Shimo berichtet die Christin von ihrem Weg. Über das Mittelmeer und die Balkanroute kommt sie nach Deutschland. Ihr Ziel ist eigentlich Schweden, weil dort ihre Tochter wohnt - aber eigentlich ist ihr das Land egal: "Die Hauptsache ist, dass ich mich sicher fühle." Nach langen Märschen durch Kroatien, Slowenien und Österreich kommt sie in Deutschland an. Coesfeld ist die erste deutsche Stadt, in der sie in einer improvisierten Flüchtlingsunterkunft schläft. Trotz der beengten Bedingungen fühlt sie sich sicher. In Dortmund geht sie mit Unterstützung vieler Engagierter erste Schritte in Deutschland: Sie bekommt Unterstützung bei Behördengängen, bei der Wohnungssuche und beim Möbelkauf. In der Kirchengemeinde in Aplerbeck lernt sie neue Freunde kennen. Wie ihr die Dortmunder Bürger begegnen und helfen und was ihre weiteren Pläne in Deutschland sind, erzählt die 60-Jährige im Interview.

3
Beitrag
21.04.2017 - 56 Min.

Die Pfalz

Reisebericht von Wolfgang Komander aus Düsseldorf

Wolfgang Komander ist mit einer Reisegruppe in der Pfalz unterwegs. Mit seiner Kamera hält er Eindrücke der Wanderungen fest. Die Gruppe wandert und klettert auf unterschiedlichen Routen und überwindet so manche Schlucht. Alle Wanderer sind guter Dinge und genießen die Aussicht auf das schöne Dahner Felsenland, das Teil des Naturparks Pfälzerwald ist. Unter den Touren sind der Dahner Felsenweg sowie Ausflüge in die Städte Dahn und Bad Bergzabern. Die Idee des Films: Die Wander-Tour musikalisch zu interpretieren. - Ein vielseitiger und kunterbunter Musik-Mix.

4