NRWision
Lade...

4 Suchergebnisse

Innovate+Upgrade: Nutzererlebnisse und Marktforschung – Stefan Freimark im Interview
Talk
06.08.2019 - 30 Min.

Innovate+Upgrade: Nutzererlebnisse und Marktforschung – Stefan Freimark im Interview

Podcast zu Wirtschaftsthemen von Peter Rochel aus Köln

Im zweiten Teil des Interview mit Stefan Freimark von "Aperto" geht es um Nutzererlebnisse (User Experience). Die Befragung von Nutzern hilft bei der Optimierung von Apps. Die Bedürfnisse der Anwender spielen eine große Rolle für die Entwicklung von Produkten. Der UX-Designer erklärt im Podcast Möglichkeiten zur Befragung von Nutzern. Beobachtungen seien oft effizienter als Interviews. Am Beispiel einer App für Bike-Sharing wird das Prinzip erklärt. Podcaster Peter Rochel hat mit Bike-Sharing als Nutzer schlechte Erfahrungen gesammelt.

1
Innovate+Upgrade: Werkzeug für bessere Nutzererlebnisse – Stefan Freimark im Interview
Talk
11.07.2019 - 36 Min.

Innovate+Upgrade: Werkzeug für bessere Nutzererlebnisse – Stefan Freimark im Interview

Podcast zu Wirtschaftsthemen von Peter Rochel aus Köln

Durch das User Experience (UX) Design wird die Benutzerzufriedenheit erhöht. Dabei wird mithilfe eines Produktes die Benutzerfreundlichkeit verbessert. Als UX-Designer kümmert sich Stefan Freimark bei "Aperto" um die Weiterentwicklung des Nutzererlebnisses. "Aperto" wurde 1995 in Berlin gegründet und gehört mit seinen mehr als 400 Mitarbeitern zu den größten Digitalagenturen Deutschlands. In "Innovate+Upgrade" spricht Stefan Freimark mit Peter Rochel über seine Tätigkeitsfelder im Unternehmen. Er erklärt außerdem, wie "mental models" seine Arbeit beeinflussen. Der Konzepter verrät auch, was UX-Designern dabei hilft, Produkte zu entwickeln.

2
Social Bots locken Twitter-User auf Porno-Seiten
Beitrag
26.07.2017 - 3 Min.

Social Bots locken Twitter-User auf Porno-Seiten

Beitrag von "hochschulradio düsseldorf", dem Campusradio für die Düsseldorfer Hochschulen

Mehrere Millionen Nutzer des Kurznachrichtendienstes Twitter sind auf eine Spam-Kampagne hereingefallen. "Social Bots" - also Computerprogramme, die in sozialen Netzwerken wie richtige Nutzer agieren - haben Twitter-Nutzer mit sexuellen Anspielungen und Einladungen zu Treffen kontaktiert. "hochschulradio düsseldorf" berichtet von rund 90.000 automatisierten, falschen Benutzerkonten. Sie boten den betroffenen Nutzern Links an, die sie unfreiwillig auf Porno-Internetseiten führten. Mehr als 30 Millionen Mal ließen sich User so in die Irre führen. Einige schlossen sogar ungewollt Abos auf diesen Seiten ab. Mittlerweile wurden die Fake-Accounts von Twitter gelöscht.

3
Augen auf! - Handynutzung im Alltag
Reportage
05.02.2015 - 10 Min.

Augen auf! - Handynutzung im Alltag

Beitrag der TV-Lehrredaktion am Fachbereich Sozialwesen der Fachhochschule Münster

Ein Leben ohne Smartphone ist heute für die meisten von uns nicht mehr vorstellbar. Telefonieren, chatten, mailen und fotografieren von unterwegs - daran haben wir uns längst gewöhnt. Auch die TV-Lehrredaktion der FH Münster findet kaum einen Passanten, der noch ohne Smartphone auskommt. Sozialwissenschaftler Prof. Bernward Hoffmann erklärt im Film, wann das Nutzerverhalten zur Sucht werden kann. Und die Studenten aus Münster wagen den Selbstversuch: 24 Stunden ohne Smartphone!

4