NRWision
Lade...

4 Suchergebnisse

YOUNGSTERS: "Insel des guten Lebens", Festival in Bochum
Reportage
18.09.2019 - 17 Min.

YOUNGSTERS: "Insel des guten Lebens", Festival in Bochum

Medienprojekt des Vereins "Machbarschaft Borsig11" in Dortmund

Die "Insel des guten Lebens – Festival für Migration und Wohlbefinden" wird von der "Global Young Faculty" organisiert. Diese gestaltet das Festival gemeinsam mit "HUkultur" und den Künstlern Kerem Halbrecht, Anna Hentschel und Sebastian Quack. Das Team der "YOUNGSTERS" ist vor Ort und befragt Festival-Besucher und Veranstalter nach ihrem Wohlbefinden. Wer sich auf dem Fest in der Hustadt in Bochum trifft, fasst einer der jungen Forscher zusammen: "Wissenschaftler, Künstler und Nachbarn". Anlass für das Festival ist die Untersuchung der Wissenschaftler. Sie wollen herausfinden, wie wohl sich Zugezogene in fremden Ländern und Kulturen fühlen.

1
Bahman Nirumand liest aus seiner Biographie
Aufzeichnung
27.06.2018 - 114 Min.

Bahman Nirumand liest aus seiner Biographie

Sendung vom Eine Welt Forum Aachen e.V.

Bei einer Lesung im Eine Welt Forum Aachen trägt Dr. Bahman Nirumand Auszüge aus seiner Autobiografie "Weit entfernt von dem Ort, an dem ich sein müsste" vor. In dieser beschreibt er sein Leben zwischen zwei Kulturen. Bahman Nirumand wird 1936 in Teheran geboren, der Hauptstadt des Iran. Seine Eltern schicken ihn nach Deutschland, damit er dort zur Schule gehen kann. Nach dem Studium kehrt Bahman Nirumand kurz vor Beginn der Islamischen Revolution in den Iran zurück. Nach dreijährigem Aufenthalt beschließt er, sein Heimatland zu verlassen. Nirumand ist später in Berlin als Journalist, Dozent und Schriftsteller tätig. Er engagiert sich zudem politisch. Im Anschluss an die Lesung beantwortet der Autor Fragen der Zuhörer. Dabei geht es auch um seine politische Tätigkeit.

2
Zu Gast bei AhlenTV: "Dimi on the Rocks"
Talk
07.02.2017 - 27 Min.

Zu Gast bei AhlenTV: "Dimi on the Rocks"

Stadtfernsehen aus Ahlen

"Dimi on the Rocks" erzählt im Gespräch mit Moderator Mathias Tauche, dass ihn die Liebe seiner Mutter nach Ahlen brachte. Der gebürtige Grieche kam zehn Tage vor seinem 14. Geburtstag dorthin - der Unterschied zu Athen hätte sich nicht nur im Klima bemerkbar gemacht. Alles sei wie in einem Crash-Kurs abgelaufen: Samstagnacht in Ahlen angekommen, sonntags der erste Stadtbesuch und am Montag gleich der erste Tag an der Gesamtschule. Das sei krass gewesen. Vor allem die Sprache hätte ihm große Probleme bereitet. Er hätte deshalb mehr Englisch als Deutsch geredet. Dimi hatte schon als Jugendlicher nur einen Berufswunsch: Musiker - und diesen hat er sich erfüllt. Bei seinen Auftritten spielt Dimi hauptsächlich eigene Stücke, Cover gäb's nur zwischendurch mal. Social Media habe ihm dabei geholfen, seine Songs bekannter zu machen. Trotzdem behalte er einige Coversongs in seinem Programm - alleine schon aufgrund ihrer Messages. Außerdem: lustige Auftrittstorys und das Leben als Musiker.

3
Bielefeld Sozial: Integration in Bielefeld, InterKulti TV
Magazin
18.07.2013 - 28 Min.

Bielefeld Sozial: Integration in Bielefeld, InterKulti TV

Monatliches Magazin von Kanal 21 in Bielefeld

Ist Bielefeld multikulti? Jede Menge Nationalitäten leben dort auf jeden Fall zusammen. "Bielefeld Sozial" wagt sich an das Riesen-Thema Integration und fragt nach, wie es damit in der Stadt bestellt ist. Unter anderem besuchen die Reporter die britische Journalistin Carol Roxberry, die Bielefeld eigentlich super findet - bloß an das seltsam deutsche Schlangestehen beim Bäcker kann sie sich nicht gewöhnen. Ein türkischer Pizzabäcker erzählt vom Heimweh. Der Integrationsbeirat feiert Jubiläum, und der Macher von "InterKulti TV" blickt zurück auf die Zeit, als es die Sendung bei Kanal 21 noch gab.

4