NRWision
Lade...

7 Suchergebnisse

"Cactus Junges Theater" – Theaterprojekt aus Münster
Magazin
29.04.2019 - 57 Min.

"Cactus Junges Theater" – Theaterprojekt aus Münster

Sendung produziert beim medienforum münster e.V.

"Ich begehre Einlass" – unter diesem Titel läuft das gemeinsame Theaterprojekt von "Cactus Junges Theater" aus Münster und dem "Tete Adehyemma Dance Theatre" aus Ghana. Das Thema des Theaterstücks ist Armut. Zu Gast im Studio bei Moderator David Westphal sind Barbara Kemmler, Gifty Wiafe, Ben Sam und Malik Fresh. Alle vier sind Mitglieder des Projekts und erläutern in der Sendung ihr Mitwirken in diesem Stück. Der gebürtige Ghanaer Malik Fresh gibt Einblicke in seine Erfahrungen mit Armut während seiner Kindheit und erzählt Geschichten zu den Armutsverhältnissen in Ghana. Außerdem berichten die künstlerischen Leiter Barbara Kemmler und Ben Sam über ihre Arbeit hinter den Kulissen und die Entstehung des Projekts.

1
Global Journey: Global Beats, Sophie Hunger live in Münster
Magazin
19.03.2019 - 55 Min.

Global Journey: Global Beats, Sophie Hunger live in Münster

World-Beats und Jazz mit Manfred Behlau (DJ DAX) und Susanne Brinkmann - produziert beim medienforum münster e.V.

Jazz und Weltmusik bestimmen die Musikauswahl in "Global Journey". Die Moderatoren Manfred Behlau und Susanne Brinkmann spielen neue Veröffentlichungen aus dem Genre Global-Beats. Mit dabei sind Größen wie Dominic Miller und Neneh Cherry. In der Sendung geht es außerdem um ein Konzert der Schweizer Musikerin und Sängerin Sophie Hunger: Sie trat im Februar 2019 im "Skaters Palace" in Münster auf.

2
Radio Graswurzelrevolution: "Archiv für alternatives Schrifttum" in Duisburg, "fairTEILBAR" in Münster
Magazin
13.03.2019 - 55 Min.

Radio Graswurzelrevolution: "Archiv für alternatives Schrifttum" in Duisburg, "fairTEILBAR" in Münster

Sendung der Redaktion "Graswurzelrevolution" - produziert beim medienforum münster e.V.

Das "Archiv für alternatives Schrifttum" (afas) wird als "Gedächtnisort sozialer Bewegungen" bezeichnet. Zwei Mitarbeiter des Archivs aus Duisburg sind in "Radio Graswurzelrevolution" zu Gast: Anne Niezgodka und Dr. Jürgen Bacia berichten über die Anfänge des "afas" und erklären, wie es zur seiner Gründung gekommen ist. Gleichzeitig stellen sie ihre Arbeit im Archiv vor und schildern, welchen Problemen sie sich immer wieder stellen müssen. Im zweiten Teil der Sendung sprechen die Moderatoren Marvin Feldmann und Dr. Bernd Drücke mit Janis Matheja und Susanne Kemper. Die beiden Frauen haben es sich zur Aufgabe gemacht, Lebensmittel in Münster zu retten. Aus diesem Grund wollen sie ein Bistro namens "fairTEILBAR" eröffnen. Im Interview erklären Janis Matheja und Susanne Kemper ihr Projekt und geben Einblicke in den Entwicklungsprozess.

3
Historia Universalis: Hunger im Ersten Weltkrieg in Deutschland – HU025
Talk
13.09.2018 - 49 Min.

Historia Universalis: Hunger im Ersten Weltkrieg in Deutschland – HU025

Geschichts-Podcast von Oliver Glasner, Elias Harth und Karol Kosmonaut aus Köln

Zwischen 400.000 und 800.000 Menschen starben während des Ersten Weltkrieges in Deutschland an Unterernährung. Lag das an der Inkompetenz der Obersten Heeresleitung oder haben die Alliierten eine "Hungerblockade" gegen Deutschland errichtet? Das diskutieren Elias Hart und Karol Kosmonaut von "Historia Universalis". Elias blickt auch auf andere Kriegsteilnehmer und erklärt, warum die Situation in Großbritannien, Frankreich und Österreich weniger schlimm war als in Deutschland. Im "Kohlrübenwinter" 1916/1917 kam es zum bis dahin größten Streik in der deutschen Geschichte, weil die Menschen nicht genug zu essen hatten. Am Ende des Krieges wurde Brot mit Sägemehl oder Sand gestreckt.

4
Warum hungert die Welt? - Dr. Stephan Petersen, Ingenieure ohne Grenzen
Aufzeichnung
19.06.2018 - 18 Min.

Warum hungert die Welt? - Dr. Stephan Petersen, Ingenieure ohne Grenzen

Beitrag des Eine Welt Forum e.V. aus Aachen

Dr.-Ing. Stephan Petersen ist Ingenieur und Ansprechpartner der Regionalgruppe Aachen von "Ingenieure ohne Grenzen". In seinem Vortrag mit dem Titel "Wenn alle so schlau sind, warum hungert dann die Welt?" beschäftigt er sich mit verschiedenen Problemen - zum Beispiel, warum in einigen Regionen der Welt Menschen hungern müssen, während in anderen Erdteilen Lebensmittel weggeschmissen werden. Dr. Stephan Petersen schlüsselt verschiedene Probleme der Globalisierung auf und erklärt, warum es schwierig ist, von Deutschland aus ein Hilfsprojekt in Entwicklungsländern zu verantworten. Auch kulturelle Unterschiede können da zu Problemen führen, erklärt der Ingenieur. Die Veranstaltung ist eine Kooperation der Hochschule Aachen und des "Eine Welt Forum Aachen e.V.".

5
Mels Talk: UNICEF-AG in Düsseldorf
Talk
23.08.2017 - 50 Min.

Mels Talk: UNICEF-AG in Düsseldorf

Sendung vom Medienverein Düsseldorf e.V.

Kinder hungern überall auf der Welt, manche können nicht zur Schule gehen und haben keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen "UNICEF" bekämpft diese Probleme. Auch in Düsseldorf gibt es eine "UNICEF"-Arbeitsgruppe. Moderatorin Melanie Schlemper spricht in ihrem Talk mit Leiterin Brigitte Herzmann und Mitglied Marc Pauli-Rehm. Die beiden erzählen, was "UNICEF" in Düsseldorf für Kinder tut und wie sie ihre Projektreisen erlebt haben. Herzmann reiste nach Sambia und Pauli-Rehm besuchte das Flüchtlingslager "Satari" in Jordanien.

6
Augen auf! - Containern in Münster
Reportage
17.09.2015 - 8 Min.

Augen auf! - Containern in Münster

Beitrag der TV-Lehrredaktion am Fachbereich Sozialwesen der Fachhochschule Münster

"Containern" ist verboten, auch wenn die abgelaufenen Lebensmittel im Müll gelandet sind. Würde man alle weggeworfenen Lebensmittel in Europa nutzen, müsste die Welt nicht hungern. Man könnte sie sogar doppelt versorgen! In Münster begleitet das Team von "Augen auf!" zwei Studenten beim Containern, also einem ersten Streifzug durch die Hinterhöfe der Supermärkte. "Containern" heißt diese Art der Lebensmittelbeschaffung, in der man nahezu unberührte und nicht schlecht gewordene Lebensmittel in Massen aus Mülltonnen rettet - auch wenn es illegal ist.

7