NRWision
Lade...

86 Suchergebnisse

Beitrag
13.02.2019 - 9 Min.

Magersucht - Leben mit einer Essstörung

Bericht von Kanal 21 aus Bielefeld

Jannis Urgan war magersüchtig. Seit zehn Jahren ringt er mit der Erkrankung, die auch Anorexie genannt wird. Im Gespräch mit "Kanal 21" erklärt er, welchen Einfluss die Essstörung auf sein Leben und seine Familie hat. Auch Diplom-Pädagogin Monica Haase kommt in dem Beitrag zu Wort: Sie leitet eine Wohneinrichtung für Magersüchtige. Im Interview erzählt sie von verschiedenen Möglichkeiten, die Krankheit zu therapieren.

1
Interview
06.02.2019 - 24 Min.

Boah, wenn das jetzt schief geht: Julia aus Japan

Unterformat des Podcasts "Kennt ihr das?" von Jens Wegner aus Wuppertal

In seinem Format "Boah, wenn das jetzt schief geht" interviewt Jens Wegner verschiedene Leute, die in ihrem Leben etwas gewagt haben. Julia gehört zu diesen Menschen: Ohne Sprachkenntnisse und nur mit dem Ziel, ihren Traum zu verwirklichen, wanderte sie nach Japan aus. Bei Julia ist es gut gegangen: Sie arbeitet heute als Model sowie Tätowiererin in Japan und ist mittlerweile Mutter. Im Interview mit Jens Wagner erzählt sie, wann ihr Bedenken oder sogar Zweifel kamen. Julia erklärt auch, wieso das Auswandern für sie aber trotzdem die richtige Entscheidung war und was sie in Zukunft vor hat.

2
Talk
31.01.2019 - 18 Min.

etwas-mehr-im-Kopf: Alena Voß stellt ihren Podcast vor

Podcast von Alena Voß aus Hückeswagen

Alena Voß ist 18 Jahre alt und hat einen Hirntumor. In ihrem Podcast erzählt sie ihre Geschichte. Die Diagnose "Gehirntumor" hat sie mit 16 Jahren mitgeteilt bekommen. In "Folge 0" von "etwas-mehr-im-Kopf" berichtet sie von ihrer Motivation, einen Podcast zu produzieren. Alena Voß möchte andere (Betroffene) erreichen und ihre Erfahrungen teilen. Denn ihr Hirntumor und auch ihre Therapie sind sehr speziell. Themen der Folge sind außerdem Vorsätze fürs neue Jahr, das Leben des Alltags sowie Themen der kommenden Folgen. "Folge 1" behandelt Alenas Weg zur Diagnose.

3
Reportage
15.01.2019 - 16 Min.

Fremde Heimat - Nikor Sido, Filmemacherin aus Syrien

Reportage von Ellen Rudnitzki aus Köln

Nikor Sido ist vor drei Jahren vor dem Krieg in Syrien nach Deutschland geflüchtet. Ihre Familie hat sie seitdem nicht mehr gesehen. In Köln möchte Nikor Sido als Filmemacherin arbeiten. Das soziokulturelle Bürgerzentrum "Alte Feuerwache Köln e.V." in der Kölner Südstadt ist für sie dabei ein wichtiger Ort. In der Reportage von Ellen Rudnitzki spricht die Syrerin auch darüber, was sie am Filmen so faszinierend findet.

4
Umfrage
15.01.2019 - 2 Min.

Gute Vorsätze fürs neue Jahr

Beitrag von "extraRadiO" aus dem Kreis Mettmann

In einer Umfrage möchten Reporter von "extraRadiO" herausfinden, was die Menschen sich für 2019 vorgenommen haben. Die meisten wären schon glücklich, wenn sie und ihre Familie gesund bleiben würden. Auch die Klassiker – mehr Bewegung, Erfolg im Beruf, mehr Zeit für die Familie – stehen auf dem Plan. Doch nicht jeder hat gute Vorsätze. Manch einer ist auch der Meinung, man solle sich fürs neue Jahr lieber nichts vornehmen.

5
Show
05.12.2018 - 55 Min.

Alles Neu Spezial: Weihnachts-Spezial

Musiksendung von Axel Niermann, Mikro Minden

Weihnachten ist die Zeit der Weihnachtslieder. Viele davon sind bekannt und kehren jedes Jahr zurück. Für neuen Schwung sorgen Künstler*innen im "Alles Neu Spezial"-Studio: Sie spielen neue Stücke oder covern bekannte Weihnachts-Klassiker. Mit dabei sind: "DIE Janine", Axel Proschko, Ramona Timm und Kirsten Schaper. Die Musiker*innen verraten außerdem, wie für sie der perfekte Weihnachtsabend mit Essen, Familie und Spielen aussieht.

6
Kommentar
29.11.2018 - 1 Min.

Meine Weihnachtsgeschichte: Miriam Jagdmann

Kurz-Clip über persönliche Erlebnisse rund um Weihnachten

Nicht jeder verbringt die Weihnachtstage mit seiner Familie. NRWision-Redakteurin Miriam Jagdmann berichtet uns von einem Freund, der das Beste aus seiner Situation macht und Weihnachten mit den Menschen verbringt, die er am liebsten um sich hat.

7
Kurzfilm
28.11.2018 - 60 Min.

Videoaktionswoche: Wirklich wichtig!? - Teil 2

Kurzfilme von Kindern und Jugendlichen aus Bielefeld und Gütersloh - präsentiert von Kanal 21

Die 22. Videoaktionswoche präsentiert Kurzfilme von mehr als 300 Kindern und Jugendlichen aus Ostwestfalen-Lippe. Behandelt werden unter anderem die Themen Freundschaft, Familie und Gesundheit. Der Gewinner-Film "Omi hat recht" zeigt, dass man auf seine Großeltern hören sollte – auch in Sachen Umweltschutz. Alle 47 Filme sind eigenständig gestaltet und selbst realisiert worden. Die Premierenfeier fand im großen Saal des Kinos "CinemaxX Bielefeld" statt.

8
Kurzfilm
22.11.2018 - 66 Min.

Videoaktionswochen: Wirklich wichtig!? - Teil 1

Kurzfilme von Kindern und Jugendlichen aus Bielefeld und Gütersloh - präsentiert von Kanal 21

Zeit haben, Schule, Freunde, Familie, Umweltschutz und Quatsch machen: In den Videoaktionswochen beschäftigen sich mehr als 300 Kinder und Jugendliche damit, was im Leben wirklich wichtig ist. Mit dabei ist die Geschichte von Hermine, die im Lotto gewinnt. Dabei stellt sie fest, dass Familie für sie viel wichtiger ist als Geld. Die Kinder zeigen auch, wie wichtig es ist, "Entschuldigung" zu sagen und mal zur Ruhe zu kommen. Die Botschaft der meisten Kurzfilme lautet: Freundschaft ist wirklich wichtig!

9
Talk
14.11.2018 - 64 Min.

Antonio Máro: Über das Schaffen zweier Künstler

Talk von Laurenz Kogel aus Baesweiler

Antonio Máro - ein Name, zwei Künstler. Hinter dem Künstlernamen Antonio Máro stecken die Maler Apolo Ramírez und Rafael Ramírez. Vater und Sohn machen seit Jahrzehnten gemeinsam Kunst. Im Interview mit Kunsthistorikerin Alexandra Simon-Tönges sprechen Apolo Ramírez und Rafael Ramírez über ihre Kunst und das gemeinsame Arbeiten.

10
Interview
24.10.2018 - 56 Min.

Abenteuer Austausch – Alltag als Austauschschüler oder Gastfamilie

Sendung von Diego Lamber aus Moers

Cem Behrs ist erst 15 Jahre alt, als er für elf Monate als Austauschschüler in die USA geht. Mit diesem Abenteuer erfüllt er sich einen Traum. Er geht zur Highschool, spricht Englisch, reist an die Westküste und lernt nach und nach die Unterschiede zwischen der deutschen und der amerikanischen Kultur kennen. Im Interview mit Moderator Diego Lamber berichtet Cem von seinen Erlebnissen in den USA. Seine Mutter und weitere Gäste erzählen außerdem, welche Bereicherung es als Gastfamilie sein kann, einen Austauschschüler bei sich zu Hause aufzunehmen. Der Auslandaufenthalt von Cem lief über die gemeinnützige Jugendaustauschorganisation "AFS Interkulturelle Begegnungen e.V.".

11
Talk
16.10.2018 - 14 Min.

Alter, was geht? - Integration im Alter - Miriam Hawwash, 70

Journalistik-Studierende der TU Dortmund im Gespräch mit Senioren

Integration fällt jungen Menschen meist leichter als älteren. Miriam Hawwash kennt beide Seiten. Sie kam im Alter von 16 Jahren nach Deutschland. Mittlerweile ist sie 70 Jahre alt. Im "Haus der Vielfalt" in Dortmund nimmt sie an verschiedenen Kursen und Programmen teil, die dort für Senioren mit Migrationshintergrund angeboten werden. Ob Yoga, Tanzkurse oder gemeinsames Kochen: Die Senioren kommen dort zusammen und treffen Gleichgesinnte. Die kulturellen Hintergründe sind zum Teil sehr verschieden, die Gesprächsthemen aber sehr ähnlich, erzählt Miriam Hawwash im Gespräch mit Journalistik-Studentin Rachel Patt. Deswegen rät sie älteren Migrantinnen und Migranten, sich mit anderen Senioren zu treffen und bloß nicht alleine zuhause zu bleiben.

12