NRWision
Lade...

3 Suchergebnisse

Like I Do: Rückschläge
Kommentar
09.10.2019 - 29 Min.

Like I Do: Rückschläge

Podcast von Maria Schreider aus Dortmund

Wie kann man mit Rückschlägen im Leben besser umgehen? Es gibt Möglichkeiten, um aus Rückschlägen im besten Falle sogar etwas zu lernen. Wie das geht, erklärt Maria Schreider in ihrem Podcast "Like I Do". Beeindruckt ist die Podcasterin von der Biografie des Schauspielers Dwayne "The Rock" Johnson. Als Sportler wurde er aus seinem Verein rausgeschmissen. Er sah das aber im Nachhinein als einen Rückschlag, der etwas Gutes hatte. Denn erst dadurch sei er zur Schauspielerei gekommen. Maria Schreider denkt darüber nach, ob in Rückschlägen nicht oft auch Glück steckt. Die Chance, einen anderen Weg einzuschlagen, käme oft nur zustande, wenn man auf dem einen Weg scheitere. Wie die Möglichkeit zu scheitern klein bleiben kann, erklärt die Podcasterin in "Like I Do".

1
Münster - Stadt der Zuflucht: EU-Flüchtlingspolitik in der Krise
Dokumentation
25.07.2017 - 54 Min.

Münster - Stadt der Zuflucht: EU-Flüchtlingspolitik in der Krise

Bürgerfunk-Sendung - produziert beim medienforum münster e.V.

Die Initiative "Münster - Stadt der Zuflucht" hat mit dem Integrationsrat und dem Verein "Welcome Münster e.V." die Veranstaltung "Die Flüchtlingspolitik der EU in der Krise? Was Münster tun kann!" organisiert. Das "medienforum münster e.V." präsentiert die spannendsten Momente der Veranstaltung. Höhepunkt ist der Vortrag der SPD-Politikerin und Politikwissenschaftlerin Gesine Schwan, die sich für eine "Europäisierung der Flüchtlingspolitik" ausspricht. Ihrer Meinung nach ist die Flüchtlingssituation eine Chance für Europa, sich in vielerlei Hinsicht weiterzuentwickeln. Erste Studien gelungener Flüchtlingsarbeit würden bereits belegen, dass mit etwas Anstrengung viel Positives erreichbar sei.

2
Augen auf! - "One world - One stage" - Weltmusik-Bühnenprogramm in Sendehorst
Aufzeichnung
15.11.2016 - 8 Min.

Augen auf! - "One world - One stage" - Weltmusik-Bühnenprogramm in Sendehorst

Beitrag der TV-Lehrredaktion am Fachbereich Sozialwesen der Fachhochschule Münster

"Diese Veranstaltung ist eine Herzensangelegenheit", erzählt Matthias Greifenberg von "MuKo e.V. – Die Musik- und Kulturschule" in Sendenhorst. Die Reihe "One world - One Stage" hat das "MuKo" gemeinsam mit dem Bürgerzentrum "Schuhfabrik e.V." ins Leben gerufen und präsentiert ein Weltmusik-Programm von Geflüchteten. Diese sollen die Chance bekommen, ihr musikalisches Können vorzuführen. Inzwischen hat die Initiative einen ganzen Pool an Musikern recherchiert: Hamed Sepehripour, Nadeem und Okiki, Samuel, Olimide und Julius. Hamed Sepehripour eröffnet die Veranstaltung. Er spielt "Santur" - ein Instrument, das in der irakischen und der persischen Musik, aber auch in Indien gespielt wird. In Europa kann es mit dem Hackbrett verglichen werden. Anschließend tritt Nadeem an der Oud auf, einer arabische Laute. Während er spielt, singt er gemeinsam mit einem Jungen dazu. Zuletzt zeigt das Percussion- und Trommelquartett sein Können.

3