NRWision
Lade...

17 Suchergebnisse

Aufzeichnung
06.06.2019 - 105 Min.

Regine-Hildebrandt-Preis 2019 - Verleihung in Bielefeld

Aufzeichnung der Preisverleihung in der Nicolaikirche Bielefeld - präsentiert von Kanal 21

Der Regine-Hildebrandt-Preis 2019 geht an den "Caritasverband Frankfurt e.V." und an Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD). Der Regine-Hildebrand-Preis zeichnet herausragendes soziales und gesellschaftliches Engagement bei Arbeitslosigkeit und Armut aus. Der Caritasverband Frankfurt e.V. erhält den Preis für sein Energiespar-Projekt "Stromspar-Check". Mit diesem können Menschen mit wenig Einkommen Strom sparen. Hubertus Heil wird ausgezeichnet für sein Engagement gegen Langzeitarbeitslosigkeit. "Kanal 21" zeigt eine Aufzeichnung der Preisverleihung in der Altstädter Nicolaikirche in Bielefeld.

1
Magazin
22.05.2019 - 55 Min.

KREFELD MIX: "freischwimmer e.V." – Bürgerinitiative, "Notfalldose" – Hilfe in Notsituationen, "Caritas"-Sommerurlaub

Sendung von radio KuFa rund um Kultur, Sport und Soziales in Krefeld

Die Bürgerinitiative "freischwimmer e.V." in Krefeld setzt sich dafür ein, das alte Stadtbad sowie ein stillgelegtes Freibad mit neuem Leben zu füllen. Zusammen mit anderen Bürgern der Stadt überlegt die Initiative, wie sie ehemalige Schwimmbäder neu gestalten könnte. Die Reporter von "radio KuFa" begleiten eine Informationsveranstaltung von "freischwimmer e.V.". Die Reporter erklären im "KREFELD MIX" außerdem, was es mit der "Notfalldose" auf sich hat – eine einfach Idee, die Leben retten kann. Des Weiteren berichten sie über ein Urlaubsangebot der "Caritas" für Menschen mit geringem Einkommen.

2
Magazin
25.03.2019 - 54 Min.

KwieKIRCHE: Kirchliches Filmfestival Recklinghausen 2019, Patientenverfügung

Kirchliches Radiomagazin vom Bürgerfunk Recklinghausen e.V.

Das "Kirchliche Filmfestival Recklinghausen 2019" fand Mitte März statt. Moderator Oliver Kelch spricht mit Weihbischof Rolf Lohmann und Superintendentin Katrin Göckenjan über die Veranstaltung. Gemeinsam werfen sie einen Blick zurück auf die Highlights des Festivals. Sie reden auch über die Planungen für das kommende Jahr. Außerdem geht es in "KwieKIRCHE" um die "Patientenverfügung 2.0." und ein Angebot der "Caritas" für Menschen, die Karriere und Familie unter einen Hut bekommen wollen. In der Kollage "Andries Welt" gibt es einen Einblick in die Theateraufführungen im "Ruhrfestspielhaus" in Recklinghausen.

3
Magazin
09.01.2019 - 53 Min.

Tafelfunk: Helfen und Teilen - 2. Armutskonferenz in Gütersloh

Sendung der Gütersloher Tafel e.V. - produziert bei Studio GT31

In Gütersloh findet die "2. Armutskonferenz" statt. Volker Brüggenjürgen von der "Caritas" erzählt im "Tafelfunk", was er sich von der Konferenz erhofft. Außerdem im Gespräch: die Initiatorinnen eines Straßenfests in Clarholz im Kreis Gütersloh. Diese stellten die Erlöse ihres Festes der "Gütersloher Tafel" zur Verfügung. Die Moderation übernehmen Ruth Prior-Dresemann und Christiane Bröder.

4
Magazin
22.11.2018 - 55 Min.

KREFELD MIX: Närrische Tollitäten, Caritas-Gemeinschaftsstiftung, "Krefeld: Elektrisch!"

Sendung von radio KuFa rund um Kultur, Sport und Soziales in Krefeld

Das Prinzenpaar Lilly I. und Christian I. ist ein "Last-Minute-Paar". Der "Karneval Zug Verein 2000 e.V." in Krefeld-Oppum hat lange niemanden gefunden, bis die beiden sich gemeldet haben. Das Team vom "KREFELD MIX" spricht mit dem Prinzenpaar und dem Kinderprinzen Lukas I. Außerdem in der Sendung: der Vorstandsvorsitzende der Caritas-Gemeinschaftsstiftung Krefeld, Günther Schulze Dieckhoff. Er erklärt, was die Stiftung macht und wen sie im vergangenen Jahr finanziell unterstützt hat. Am ersten Wochenende im November 2018 steht alles unter dem Motto "Krefeld elektrisch". Bei einer zweitägigen Informationsveranstaltung können sich Krefelder über die Elektromobilität informieren und austauschen.

5
Bericht
22.11.2018 - 32 Min.

CAS-TV: 10 Jahre Ehrensache! - Vermittlungsstelle für bürgerliches Engagement

Lokalmagazin aus Castrop-Rauxel

Die Organisation "Ehrensache!" ist eine Vermittlungsstelle für bürgerliches Engagement. Auf der Feier zum 10-jährigen Jubiläum spricht Gründungsmitglied Norbert Opalka über die aktuellen Projekte. Über das Jubiläum sagt er: "Wir wollen nicht uns feiern, sondern das Ehrenamt und diejenigen, die darin tätig sind". Veronika Borghorst ist Leiterin der Caritas in Castrop-Rauxel und erzählt, wie es zur Gründung der Organisation kam. Auch Bürgermeister Rajko Kravanja ist zu Gast auf der Feier. Er bedankt sich bei allen Ehrenamtlichen für ihren Einsatz. "CAS-TV"-Reporterin Stephanie Engel ist vor Ort und spricht mit Ehrenamtlichen verschiedener Vereine und Organisationen.

6
Interview
20.11.2018 - 55 Min.

Radio Fluchtpunkt: Leonie Heymann, "Klar für Gesundheit"

Magazin der GGUA Flüchtlingshilfe e.V. - produziert beim medienforum münster e.V.

Leonie Heymann arbeitet für die Beratungsstelle "Klar für Gesundheit". In Zusammenarbeit mit dem Caritas-Verband Münster und dem Gesundheits- und Veterinäramt der Stadt ist es ihre Aufgabe, Menschen zu helfen, die keine Krankenversicherung haben. Leonie Heymann erklärt in "Radio Fluchtpunkt", welche Gründe es dafür geben kann, dass jemand keinen Versicherungsschutz hat und welche Menschen zu ihr kommen. Im Gespräch mit Moderator Volker Maria Hügel erzählt sie außerdem, wie ihre Arbeit aussieht und wie die Zusammenarbeit mit den verschiedenen Institutionen funktioniert.

7
Magazin
19.09.2018 - 57 Min.

KREFELD MIX: Hospizlauf, Caritas-"ModeMarkt", "British Flair"-Messe

Sendung von radio KuFa rund um Kultur, Sport und Soziales in Krefeld

Es ist viel los in Krefeld: Beim "8. Krefelder Hospizlauf" Ende September 2018 wird Geld für das "Hospiz am Blumenplatz" gesammelt. Der Geschäftsführer des Krefelder Stadtsportbundes, Jens Sattler, erzählt im Interview mit Reporter Rolf Frangen, dass sich schon 600 Menschen für den Lauf angemeldet haben. Sogar Rollstuhlfahrer werden mitmachen. Die Caritas hat in der Hülser Straße in Krefeld einen "ModeMarkt" mit Secondhand-Kleidung eröffnet. Caritas-Vorstand, Hans-Georg Liegener, begründet die Entscheidung im "KREFELD MIX" und wirbt für Dirndl und Lederhosen aus dem Geschäft. In der Sendung sind außerdem viele Besucherstimmen von der Messe für britische Lebensart, "British Flair", in der Burg Linn zu hören. Das Urteil ist durchwachsen. In der Rubrik "#zugezogen" schwärmt ein Neu-Krefelder von den Fahrradwegen und dem kulturellen Angebot der Stadt.

8
Magazin
19.10.2017 - 58 Min.

55-PLUS: Sankt-Martins-Umzüge in Krefeld in Gefahr, Stromspartipps, Krefelder Promenade

Sendung von radio KuFa in Krefeld

Sind die Sankt-Martins-Umzüge in Krefeld in Gefahr? In "55 PLUS" berichtet Klaus Hess, Vorsitzender des Martinskomitees des Bürgervereins Krefeld Süd-West, dass die Bevölkerung immer weniger bei der Organisation mithelfen möchte. Vor allem junge Mithelfer würden in den Martinskomitees fehlen. Außerdem haben die Vereine ein Finanzierungsproblem: Die Kosten für einen Umzug lägen im vierstelligen Bereich, da mehrere Kapellen, das Pferd und die Ordner bezahlt werden müssten. In der Sendung gibt es außerdem Stromspartipps von den "Caritas Stromsparcheckern". Udo Warstat erklärt unter anderem, dass man beim Verlassen des Hauses die Heizung runter drehen sollte – denn jeder Grad weniger spart sechs Prozent Energie. Weiteres Thema der "55-PLUS"-Sendung ist der Bau der Krefelder Promenade. Von Forstwald bis Hohenbudberg soll parallel zur Bahnstrecke ein Rad- und Spazierweg von 16,5 Kilometern gebaut werden, um fast ohne Kreuzungen einmal quer durch die Stadt zu kommen.

9
Magazin
10.10.2017 - 54 Min.

Lokalreport: "Hörst du mich?" - Hospizhilfe für Kinder lebensbedrohlich erkrankter Eltern

Lokalmagazin aus dem Lokalstudio Kreuztal

"Hörst du mich?" heißt ein Projekt zur Trauerbegleitung von Kindern lebensbedrohlich erkrankter Eltern. Es ist ein gemeinschaftliches Projekt der "Ambulanten ökumenischen Hospizhilfe Siegen e.V." mit dem "Caritasverband Siegen-Wittgenstein e.V.". Ehrenamtliche Helfer besuchen Familien mit sterbenden Angehörigen, um sie in dieser Zeit zu entlasten und durch die Trauer zu begleiten. Im Vordergrund der Hospizarbeit steht natürlich der Sterbende, auf den die Hilfe individuell angepasst wird. Doch gerade bei sterbenden Eltern minderjähriger Kinder, geraten letztere häufig in Vergessenheit. Das Projekt wurde ins Leben gerufen, um solchen Kindern ein normales Leben nach dem Verlust eines Elternteils zu ermöglichen. Moderatorin Ulla Schreiber spricht dazu mit Katharina Jung, Leiterin des Projekts, sowie Iris Dittmann, die für die Koordination der ambulanten Hospizhilfe zuständig ist.

10
Magazin
18.07.2017 - 55 Min.

55-PLUS: Trend-Eissorte, Stromspar-Check, Dichterlesung Joachim Ringelnatz

Sendung von radio KuFa in Krefeld

Sommerzeit ist Eiszeit: Deshalb sucht "55-PLUS" die Trendsorte des Jahres 2017. Reporterin Marita Mewesen spricht mit Mario Bevacqua von der Eisdiele San Marco in Krefeld-Traar. Dieser leitet das Eiscafé bereits in dritter Generation - mit Erfolg: Es gehört zu den beliebtesten in Deutschland. Bevacqua erklärt, dass die Luft für ihn eine wichtige Zutat sei. Eine Trend-Eissorte habe er dieses Jahr noch nicht entdeckt. Dafür gebe es bei ihm ein Eis des Monats. Diesmal: Mocca mit Karamell. Neben Eissorten checkt das Magazin auch Strompreise. Udo Warstat von der "Caritas" ist "Stromspar-Checker". Mit seinem Team berät er Krefelder, wie sie Strom sparen können. Dabei werden beispielsweise Beleuchtungsmittel und Elektrogeräte angeschaut: Wie lange sind diese im Durchschnitt in Betrieb? Bis zu 100 Euro könnten laut Warstat durch einen Check im Jahr gespart werden. Weiteres Thema der Sendung: eine Lesung mit Werken von Joachim Ringelnatz. Diese werden von Georg Adler vorgetragen.

11
Talk
18.07.2017 - 56 Min.

Im Glashaus: "ZeitGESCHENK", Kinder- und Familien-Hospiz-Dienst

Sendung vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

Johanna Schwarte leitet den mobilen Kinder- und Familien-Hospiz-Dienst "ZeitGESCHENK": die Sterbe- und Trauerbegleitung vom Caritasverband Iserlohn. "Im Glashaus" spricht sie mit Moderatorin Charlotte Kroll über ihr Anliegen. Schwarte sei motiviert gewesen, Menschen in einer schwierigen Situation die beste Möglichkeit zu geben, ihr Leben zu gestalten - und sich zu verabschieden. 15 Männer und Frauen begleiten Familien mit lebensbedrohlich erkrankten Angehörigen. Eine von ihnen ist Gabriele Haschke. Sie ist ebenfalls zu Gast bei Charlotte Kroll und berichtet von ihrem Engagement als "Zeitverschenkerin". Durch den Verlust ihres Ehemannes sei Haschke über Umwege auf das Projekt gestoßen. Es brauche Mut, sich auf das Thema einzulassen und sich den eigenen Ängsten zu stellen, erklärt Johanna Schwarte. In der Ausbildung setzen sich die Teilnehmer mit eigenen Erfahrungen und Wahrnehmungen, Trauerwegen von Kindern und Erwachsenen und Möglichkeiten der Kommunikation und Abgrenzung auseinander.

12