NRWision
Lade...

20 Suchergebnisse

Magazin
13.03.2019 - 55 Min.

Radio Graswurzelrevolution: "Archiv für alternatives Schrifttum" in Duisburg, "fairTEILBAR" in Münster

Sendung der Redaktion "Graswurzelrevolution" - produziert beim medienforum münster e.V.

Das "Archiv für alternatives Schrifttum" (afas) wird als "Gedächtnisort sozialer Bewegungen" bezeichnet. Zwei Mitarbeiter des Archivs aus Duisburg sind in "Radio Graswurzelrevolution" zu Gast: Anne Niezgodka und Dr. Jürgen Bacia berichten über die Anfänge des "afas" und erklären, wie es zur seiner Gründung gekommen ist. Gleichzeitig stellen sie ihre Arbeit im Archiv vor und schildern, welchen Problemen sie sich immer wieder stellen müssen. Im zweiten Teil der Sendung sprechen die Moderatoren Marvin Feldmann und Dr. Bernd Drücke mit Janis Matheja und Susanne Kemper. Die beiden Frauen haben es sich zur Aufgabe gemacht, Lebensmittel in Münster zu retten. Aus diesem Grund wollen sie ein Bistro namens "fairTEILBAR" eröffnen. Im Interview erklären Janis Matheja und Susanne Kemper ihr Projekt und geben Einblicke in den Entwicklungsprozess.

1
Talk
06.03.2019 - 52 Min.

Funkjournal: Frank Becker, Medienarchiv Bielefeld

Sendung vom Medienarchiv Bielefeld

Frank Becker ist Gründer und Moderator des Radio-Magazins "Funkjournal". In dieser Ausgabe der Sendung werden die Rollen allerdings getauscht: Comedian Oliver Beerhenke übernimmt den Part des Moderators und befragt Frank Becker zu dessen Schaffen. Aus Beckers privater Filmsammlung entstand das "Medienarchiv Bielefeld", das zum Teil aus historischen Filmrollen, Tonträgern und Druckmedien besteht. Im Interview erzählt Frank Becker nicht nur, welche Schätze sich in der Archiv-Sammlung befinden. Er spricht auch über besondere Highlights aus seiner Radiosendung "Funkjournal".

2
Magazin
31.07.2018 - 55 Min.

Radio Graswurzelrevolution: Holger Isabelle Jänicke, Bewegungsarbeiter und Aktivist

Sendung der Redaktion "Graswurzelrevolution" - produziert beim medienforum münster e.V.

Holger Isabelle Jänicke ist im Vorstand des "Archiv Aktiv e.V." in Hamburg. Im Archiv werden Dokumente, Fotos, Filme und auch Transparente zum gewaltfreien Widerstand seit 1945 gesammelt. In "Radio Graswurzelrevolution" erzählt Jänicke von seiner Arbeit als Bewegungsarbeiter und Aktivist. Als Bewegungsarbeiter setzt er sich seit 1984 in Vollzeit in sozialen Bewegungen ein. Dabei berät er beispielsweise in juristischen Prozessen. Mit Moderator Bernd Drücke spricht Holger Isabelle Jänicke außerdem über Anarchismus, Bewegungen zum Klimawandel und politische Entwicklungen.

3
Talk
15.05.2018 - 54 Min.

Im Glashaus: Brigitte Zywitz, Archivpflegerin

Sendung vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

Brigitte Zywitz ist Pfarrerin. Außerdem pflegt sie das Burgarchiv "Am Bielstein" in Iserlohn. Das Burgarchiv gehört zum Evangelischen Gemeindeverband der Stadt. Um rund 60.000 Dokumente und Bücher kümmern sich Zywitz und die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Archivs. Dieses wurde 1971 von Pfarrer Hans-Martin Herbers ins Leben gerufen. Dazu gehört auch die Varnhagensche Bibliothek der Iserlohner Pfarrerfamilie mit 1.800 Bänden aus der Zeit von 1485 bis 1850. Moderatorin Charlotte Kroll spricht mit Brigitte Zywitz über die Herkunft des Namens "Burgarchiv". Sie reden über die Geschichte des Archivs, der Stadt und der Kirche. Kroll und Zywitz stellen sich auch die Frage, wie man mit einem solchen "Schatz" an Material umgehen soll. Wie kann man den Menschen diese Fülle an Geschichte zugänglich machen? Die Pfarrerin erklärt die Arbeitsweise im Archiv, die manchmal an einen Krimi erinnert ...

4
Magazin
18.04.2018 - 26 Min.

Steele TV: Tag der Archive, Gleichberechtigung, "Auf den Spuren des Taubenhauchers"

Lokalmagazin aus Essen-Steele

Seit 2001 findet jährlich der "Tag der Archive" statt. Er dient dazu, die Bedeutung von Archiven zu zeigen. Das Steeler Archiv in Essen nimmt an der Aktion teil und stellt seine Arbeit vor. Bilder, Bücher und jede Menge Zeitungsausschnitte sind im Steeler Archiv zu finden. Aber auch Stadtpläne und Karten sind hier archiviert. Im November 2018 besteht das Frauenwahlrecht in Deutschland 100 Jahre. 2017 "feierte" die Gleichberechtigung von Frauen und Männern 60 jähriges Jubiläum. "Steele TV" macht eine Umfrage, wie die Bürger in Essen-Steele die Gleichberechtigung sehen. Nicht ganz so ernst ist die Comedy-Reihe "Auf den Spuren des Taubenhauchers". Im dritten Teil versucht Dr. Schnabelstedt in das Revier des geheimnisvollen Vogels vorzudringen.

5
Magazin
11.05.2017 - 48 Min.

Im Glashaus: Brigitte Zywitz, Burgarchiv Iserlohn,

Sendung vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

Pfarrerin und Archivpflegerin Brigitte Zywitz leitet seit neun Jahren das Burgarchiv Am Bilstein in Iserlohn. Den Namen hat das Archiv des evangelischen Gemeindeverbandes Iserlohn durch seine Lage bekommen. Das Archiv befindet sich in einem sogenannten Burgmannshaus. Das Gebäude soll im 13. Jahrhundert errichtet worden sein und hat somit viel zur Iserlohner Stadtgeschichte beigetragen. Brigitte Zywitz erzählt im Interview mit Charlotte Kroll vieles aus der Stadtgeschichte Iserlohn. Sie berichtet über die Bauernkirche und über den ehemaligen Friedhof an dieser Kirche. Außerdem erzählt Brigitte Zywitz über die Aufarbeitung des Archives und wie sich ihre Arbeit als Archivpflegerin gestaltet. So sei es nicht immer einfach die Dokumente richtig einzuordnen. Sie arbeitet allerdings nicht alleine im Archiv: Ehrenamtliche Helfer unterstützen Brigitte Zywitz in ihrer Arbeit.

6
Beitrag
20.04.2017 - 19 Min.

Warum ist Meinerzhagen eigentlich so attraktiv? - Folge 3

Beitrag aus Meinerzhagen, produziert vom Offenen Kanal Lüdenscheid

Die Stadt Meinerzhagen liegt in Nordrhein-Westfalen, im westlichen Sauerland. Sie hat eine lange Tradition: Sie wurde bereits 1067 erstmals urkundlich erwähnt. Der Offene Kanal Lüdenscheid schaut sich die Entwicklung der Stadt ausführlich an. Gezeigt werden viele Archivbilder von Bürgern, vom Trubel auf den Straßen und von Brandkatastrophen. Doch was macht die Stadt für ihre Bürger eigentlich so attraktiv? Der renovierte Bahnhof, der Wintersport und die zahlreichen Feste sind nur einige Gründe: Das moderne Meinerzhagen stehe der Redaktion zufolge für Tradition und Fortschritt. Aber auch die vielfältige Natur kommt bei den Bürgern an. Ein beliebter Treffpunkt ist das Feuchtgebiet Quellental bei Hösinghausen. Dort können sie bei langen Spaziergängen entspannen und den Trubel in der Stadt hinter sich lassen. Um sie herum nur Bäche, Bäume und andere Pflanzen.

7
Magazin
07.03.2017 - 10 Min.

AhlenTV: Badminton-Training der TG Ahlen 1897 e.V.

Stadtfernsehen aus Ahlen

Die Sportart Badminton wird häufig fälschlicherweise mit dem Freizeitspiel "Federball" gleichgesetzt. Doch Badminton ist ein Wettkampfsport, der zu körperlichen Höchstleistungen zwingt - er ist schnell und laufintensiv. Das Team von "AhlenTV" hat das Training der "TG Ahlen 1897 e.V." begleitet. Zudem wurde die Ausstellung des Sportarchivs im Ahlener Parkbad eröffnet. Dieter Massin, ehemaliger Präsident des Europäischen Senioren-Leichtathletik-Verbandes, präsentiert einen Teil der Sportgeschichte in Ahlen.

8
Bericht
02.03.2017 - 12 Min.

DSV-KölnTV: Spurensuche in Köln - Äußerer Grüngürtel

Lokalmagazin für Köln und das Rheinland

Im äußeren Grüngürtel in Köln finden sich an vielen Stellen Reste von Asphalt und Beton. Viele Spaziergänger fragen sich, was es mit den Rückständen auf sich hat. "DSV-KölnTV" geht auf Spurensuche. Werner Müller vom Luftfahrtarchiv Köln bringt Klarheit: Er erklärt, dass hier früher einmal der Flugplatz Butzweilerhof lag. Die Betonreste am Waldrand zeugen noch von den alten Unterstellplätzen für die Flugzeuge. Damit sie im Matsch nicht einsinken, wurde der Platz asphaltiert. Auch im Wald finden "DSV-KölnTV"-Reporter Dominik Schiller und Werner Müller Steinreste. Der Experte erzählt hierzu interessante Details aus der Stadtgeschichte von Köln.

9
Magazin
09.02.2017 - 31 Min.

KR-TV: Karneval in Krefeld, "JUng fragt KReativ", Perspektivwechseljahr 2017

Lokalmagazin aus Krefeld

Tobias Stümges von "KR-TV" besucht eine Ausstellung zur Geschichte des Krefelder Karnevals. Helmut Kollekowski erklärt, dass dort alles zu sehen sei, was mit Karneval in und um Krefeld zu tun hat: von Chroniken, Protokollbüchern und Zeitungsausschnitten über Mützen und Fahnen sei alles dabei. Das Archiv besteht schon seit den 1980er Jahren. Im Museum findet auch "JUng fragt KReativ" statt. Dort berichtet Dieter I., der Karnevalsprinz der Stadt Krefeld, von seinen ersten Wochen im Amt. Er sei zu vielen Festen der Garden eingeladen worden und auch seine Einstellung zu Krefeld hätte sich verändert. Prinzessin Britta I. freut sich vor allem über die positive Energie, mit der die Krefelder auf sie zukommen. "KR-TV" begleitet außerdem den Projektaufruf der Stadt zum "Perspektivwechseljahr 2017". Bis zum 31. März können Bürger Projektvorschläge beim Stadtmarketing einreichen. Sie müssen das Motto "made in Krefeld" thematisieren. Außerdem: die Kawai-Konzerte und "Ans Licht".

10
Beitrag
26.01.2017 - 6 Min.

DSV-KölnTV: Kölner Straßennamen-Lexikon - Veröffentlichung

Lokalmagazin für Köln und das Rheinland

Rüdiger Schünemann-Steffen hat es geschafft: Mit Hilfe von Sponsoren und Spendern konnte er die dritte, erweiterte Auflage des "Kölner Straßennamen-Lexikons" in Eigenregie und ohne Verlag veröffentlichen. 1174 Seiten Geographie von Köln - darauf ist Rüdiger Schünemann-Steffen "stolz und glücklich". Zurecht: Selbst die Stadt Köln beantwortet oft Bürgeranfragen mithilfe des Buchs. Hauptsponsor ist die GAG Immobilien AG. Das Video zeigt die Pressekonferenz im Historischen Archiv der Stadt Köln.

11
Magazin
01.12.2016 - 5 Min.

MNSTR.TV: Flugplatz Loddenheide, Bahnhofsumbau

Lokalmagazin aus Münster, präsentiert von MNSTR.medien

Die Loddenheide - ein Industriegebiet in Münster - gibt es schon seit dem 18. Jahrhundert. Sie wurde früher vor allem für militärische Zwecke genutzt. Das Flugfeld lag damals direkt hinter dem Dortmund-Ems-Kanal, in Sichtweite des Hafens. Nach dem ersten Weltkrieg führte die Stadt Münster Planungen für einen Flughafen durch. Die erste planmäßige Verbindung zwischen Münster und Bremen wurde 1920 eingeführt. Es folgten weitere Strecken. Doch bereits 1930 ist der gesamte Flugverkehr wieder eingestellt worden: Die zu geringe Auslastung und die schlechte finanzielle Lage der Stadt waren die Gründe dafür. Nach dem zweiten Weltkrieg übernahmen die Briten den Flugplatz und blieben bis 1993 dort. Die Friedenskappelle erinnert heute als einziges Gebäude an den ehemaligen Flugplatz. Wer nicht fliegt, der reist vielleicht mit der Bahn. "MNSTR.TV" hat sich den Bahnhofsumbau in Münster angeschaut. Bereits seit 2014 wird dort gebaut. Im nächsten Frühjahr soll der Bahnhof wiedereröffnet werden.

12