NRWision
Lade...

3 Suchergebnisse

Mels Talk: Ladislav Ceki, Eine Welt Forum Düsseldorf e.V.
Talk
12.10.2017 - 42 Min.

Mels Talk: Ladislav Ceki, Eine Welt Forum Düsseldorf e.V.

Sendung von Radio Düsselwelle

Die Bilder und Berichte des Vietnamkriegs und der Apartheid in Südafrika haben Ladislav Ceki in den 60er Jahren dazu bewogen Menschenrechtler zu werden. Ceki ist Geschäftsführer vom "Eine Welt Forum Düsseldorf e.V.", der eng mit der Menschenrechtsorganisation "Amnesty International" zusammenarbeitet. Über 180 internationale Initiativen und Organisationen sind durch das Forum vernetzt und unterstützen beispielsweise Krankenhäuser und Straßenkinderprojekte in Afrika. Neben Ladislav Ceki ist auch Merlin Tietjen zu Gast bei Moderatorin Melanie Schlemper. Er absolviert ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) im "Eine Welt Forum" und erzählt wie und warum er sich beim Forum engagiert. Weitere Themen des Gesprächs sind der "Faire Handel", die "Eine Welt Tage", die Kampagne "Weltbaustellen" und zukünftige Projekte.

1
Lokalreport: Helga Josche, AIDS-Waisenhilfe
Magazin
19.07.2017 - 54 Min.

Lokalreport: Helga Josche, AIDS-Waisenhilfe

Lokalmagazin aus dem Lokalstudio Kreuztal

Helga Josche berichtet über ihr AIDS-Waisenprojekt in Südafrika. Den Traum, Kindern zu helfen, erfüllte sie sich 2011, als sie nach Südafrika auswanderte und mehrere Tagesstätten für Waisenkinder gründete. Josche berichtet über den Kampf gegen Aids und darüber, wie die Folgen der Apartheid, Kriminalität und Armut die Arbeit vor Ort erschweren. Dem Land den Rücken kehren will Josche aber nicht: "Südafrika ist ein wunderschönes Land, die Menschen sind sehr liebenswert und die Lebensfreude ist für uns unvorstellbar".

2
MNSTR.TV: Ruth Weiss, Schriftstellerin, Musiktheater "Signale e.V."
28.05.2015 - 17 Min.

MNSTR.TV: Ruth Weiss, Schriftstellerin, Musiktheater "Signale e.V."

Lokalmagazin aus Münster, präsentiert von open.web.tv

Ruth Weiss floh als jüdische Deutsche 1936 aus Deutschland. In Südafrika hat sie an der Seite von Nelson Mandela gegen die Apartheid gekämpft. 2005 war die Schriftstellerin und Journalistin dann für den Friedensnobelpreis nominiert. Das Team von "MNSTR.TV" hat sie in der Synagoge in Münster getroffen. Dort erzählt Ruth Weiss aus ihrem Leben und diskutiert mit anderen Podiumsgästen über aktuelle rassistische Strömungen in Deutschland. Außerdem besucht das Filmteam eine Benefizkonzertlesung für Hilfsprojekte in Nicaragua. Es wird gemeinsam vom Musiktheater "Signale e.V." und der Hilfsorganisation "Pan y Arte" organisiert. Ein weiteres Thema der Sendung ist das Planspiel zum Europäischen Parlament, das die "Jungen Europäischen Föderalisten" mit Münsteraner Schülern durchgeführt haben.

3