NRWision
02.08.2021 - 53 Min.

Sportsplitter Mönchengladbach: Ben Bößem und Christian Böhr, HSV Rheydt 1969

Sportmagazin von Studio Nierswelle und dem Stadtsportbund Mönchengladbach

  • Magazin
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/sportsplitter-moenchengladbach-ben-boessem-und-christian-boehr-hsv-rheydt-1969-210802/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Der Handballverein HSV Rheydt 1969 startet in die neue Saison. Ben Bößem und Christian Böhr sind im Vorstand des Vereins. Im Interview mit "Sportsplitter"-Reporter Jürgen Meis sprechen sie über die Zukunft des HSV Rheydt 1969. Die zweite Herrenmannschaft möchte den Aufstieg in die neugegründete Bezirksoberliga schaffen. Für so einen Aufstieg sind auch die entsprechenden Finanzen wichtig. Da sehen Ben Bößem und Christian Böhr trotz der Corona-Zeit jedoch kein Problem. Beide machen die Vorstandsarbeit ehrenamtlich und haben darüber hinaus beruflich viel zu tun. So bleibt leider wenig Zeit, selbst Handball zu spielen. Sollte sich das ändern, denken sowohl Ben Bößem als auch Christian Böhr über einen Posten als Handballtrainer nach. Herren-, Kinder- und Jugendmannschaften unterscheiden sich dabei stark in den Anforderungen, die sie an einen Trainer stellen.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.