NRWision
06.01.2020 - 12 Min.

Scott & Gott: Petrus – Der alte selbstgerechte Kommunist

Sendereihe von Wunderwerke e.V. aus Essen und bibletunes.de

  • Kommentar
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/scott-gott-petrus-der-alte-selbstgerechte-kommunist-200106/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Der Apostel Petrus ist der Gründer der urchristlichen Kommune in Jerusalem, eine der ersten Gemeinden in der Zeit nach Jesus. In der Apostelgeschichte werden unter anderem die Regeln innerhalb dieser Gemeinschaft aufgezählt: Zum Beispiel haben alle Mitglieder der Gemeinde kein eigenes Eigentum, sondern teilen sich alles. Das ist ein sehr kommunistischer Gedanke, meint Martin Scott von "Scott & Gott". Er findet es ungewöhnlich, dass die frühen christlichen Gläubigen so einen Lebensstil hatten. In der Apostelgeschichte gibt es einen Streit zwischen dem Gemeindegründer Petrus und Hananias und dessen Frau Saphira. Die beiden verkaufen ein Grundstück, das ihnen gehört, und geben nur einen Anteil des Erlöses an die Gemeinde. Petrus stellt sie daraufhin zur Rede … Martin Scott erklärt, was er an der Geschichte als problematisch empfindet und gibt seine eigene Meinung dazu ab.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.