NRWision
22.06.2017 - 56 Min.

Radio Nachgefragt: Respekt - ein Fremdwort?

Sendung von und mit Jehovas Zeugen aus Bochum

  • Magazin
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/radio-nachgefragt-respekt-ein-fremdwort-170622/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Mit der Aktion #hutab warb die Landesregierung NRW Ende 2016 im Rahmen einer "Woche des Respekts" für mehr Respekt im Netz. Auch ZEIT ONLINE suchte kürzlich den Respekt per Vermisstenanzeige. "Radio Nachgefragt" greift deshalb das Thema auf und fragt: Ist Respekt inzwischen ein Fremdwort? Was sie unter dem Begriff verstehen, wollten die Radioreporter von den Bochumer Bürgern wissen. Dabei machen sie die Beobachtung, dass der Respekt heute immer mehr verloren geht. Vor allem das Internet und seine Art der Kommunikation seien verantwortlich. Einige Zeugen Jehovas nähern sich dem Thema in der Sendung auch anhand der Bibel. Als Beispiel für Respekt wird schließlich auch das Gleichnis vom "Barmherzigen Samariter" angeführt.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.