NRWision
16.12.2020 - 69 Min.

QMotors: Frauen im Motorsport

Motorsport-Sendung von "Radio Q", dem Campusradio an der Universität Münster

  • Magazin
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/qmotors-frauen-im-motorsport-201216/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Frauen sind im Motorsport unterrepräsentiert. Dabei spielten sie in seinen Anfängen eine große Rolle: Bertha Benz, Ehefrau von Automobilpionier Carl Benz, unternahm die erste Fernfahrt in einem Automobil. Warum gibt es auch heute noch weniger Frauen als Männer im Motorsport? Dieser Frage geht Moderator Philipp Moser in der Motorsport-Sendung "QMotors" nach. Er stellt weibliche Größen des Motorsports aus verschiedenen Ländern vor. Als erste und bisher einzige Frau fuhr die Italienerin Maria Grazia "Lella" Lombardi in die WM-Punkteränge der "Formel 1". Ein großes Motorsporttalent aus Deutschland ist Ellen Lohr. Bei der "DTM" gelang ihr 1992 der Sieg am Hockenheimring - vor ihren männlichen Kollegen. Philipp Moser spricht auch über die Frage, ob Frauen und Männer im Motorsport getrennt voneinander antreten sollten.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.