NRWision
06.05.2021 - 55 Min.

Panoptikum: Ausgangssperre für Wolken, Polizeieinsatz wegen Ruhestörung, Blitzer für Fußgänger

Satirischer Monatsrückblick aus Herne und Wanne-Eickel - produziert bei der Medienwerkstatt der VHS Herne

  • Magazin
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/panoptikum-ausgangssperre-fuer-wolken-polizeieinsatz-wegen-ruhestoerung-blitzer-fuer-fussgaenger-210506/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

In Sachen Ausgangssperre war Herne Vorreiter: Schon vor Beschluss der "Bundesnotbremse" verhängte die Stadt wegen hoher Corona-Infektionszahlen eine nächtliche Ausgangssperre. Moderator Friedrich Lengenfeld hat eine andere Idee: Warum nicht eine Ausgangssperre für Wolken verhängen? Dann können wir tagsüber die Sonne genießen. Moderatorin Andrea Berens spricht außerdem über einen Polizeieinsatz in Herne-Süd. Eigentlich sind die Einsatzkräfte wegen einer Ruhestörung angerückt. Doch in der Wohnung trafen die Beamten nicht nur Personen an. Für Schlagzeilen hat ein mobiler Blitzer in Niedersachsen gesorgt: Er blitzte nicht nur Fahrzeuge, sondern auch Radfahrer und Passanten. Außerdem im satirischen Monatsrückblick "Panoptikum": Nationalitätenvielfalt in Herne, Ausfall der Grippewelle und marode Autobahnbrücke über den Rhein-Herne-Kanal.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.