NRWision
  • Bild: Julia Seyock
    Sendungen aus Witten
     

    Sendungen aus Witten

    Fernsehen und Radio aus Deiner Stadt - übersichtlich sortiert in der Mediathek von NRWision

Lade...
Reportage
02.10.2018 - 4 Min.

Café Television: NRW-Impressionen - Über den Kemnader See und die Ruhr

Beitrag von Detlef Sauerborn und Klaus Fiukowski

Der Kemnader See liegt zwischen Bochum, Hattingen und Witten und ist der jüngste der sechs Ruhrstauseen. "Café Television" zeigt Eindrücke einer Schiffsfahrt über die Ruhr. Die Reise mit dem Ausflugsschiff "Schwalbe II" beginnt am Kemnader See und führt bis nach Witten-Bommern. Dabei werden Eindrücke von den grünen und dicht bewachsenen Ufern gesammelt. Auch eine mit Algen bewucherte Schleuse und eindrucksvolle Brücken passiert das Schiff auf seiner Fahrt. Der Beitrag nimmt den Zuschauer mit auf einen atmosphärischen Ausflug durch das Ruhrtal.

Interview
24.07.2018 - 52 Min.

Regionalplan Ruhr – Pläne für den Ennepe-Ruhr-Kreis

Beitrag von Antenne Witten

Der Regionalplan Ruhr soll im Ennepe-Ruhr-Kreis neue Gewerbeflächen schaffen. Der Regionalverband Ruhr hat deshalb bei seiner Versammlung Anfang Juli 2018 beschlossen, dass der Entwurf für den Regionalplan Ruhr durch Vorschläge von Städten und Bürgern erweitert werden kann. Moderator Marek Schirmer spricht mit dem Landrat des Ennepe-Ruhr-Kreises, Olaf Schade. Gemeinsam erläutern sie die Chancen, die der Plan bietet, nennen Kritikpunkte und erklären, was sich nun konkret ändert. Für die knapp fünf Millionen Bürger, die vom Plan betroffen sind, ändert sich zunächst wenig. Denn der Regionalplan Ruhr befasst sich vor allem mit potenziellen Gewerbeflächen in verschiedenen Städten im Ruhrgebiet. Landrat Olaf Schade sieht darin aber die Chance für eine ordentliche Landschaftsgestaltung in den kommenden Jahrzehnten.

Magazin
12.07.2018 - 50 Min.

Programm des "Wiesenviertelfest 2018" in Witten

Beitrag von Antenne Witten

Mitte Juli 2018 findet das sechste "Wiesenviertelfest" in Witten statt. Dort werden viele Künstler auftreten und ihre Arbeiten präsentieren. Maren Bendel spricht mit Moderator Marek Schirmer über das Programm des Stadtteilfestes. Sie ist neben ihrem Studium für das Marketing des Festes zuständig. Im Gespräch stellt sie unter anderem die Band "Indianageflüster" vor. Diese mixt Rapmusik mit Indie und integriert dabei ein klassisches Element: das Cello. Auch die Musikgruppe "Sara's Wohnzimmer" rund um Sängerin und Songwriterin Sara Buschulte tritt beim "Wiesenviertelfest" auf. Sie spielt eine Mischung aus Folk, Pop und Jazz. Auch einige Initiativen sind beim Fest vertreten, beispielsweise die Studierendeninitiative "Unikat". Verschiedene Verkaufsstände gibt es ebenfalls.

Talk
12.07.2018 - 55 Min.

"6. Wiesenviertelfest 2018" in Witten

Sendung von Antenne Witten

Das "Wiesenviertelfest" ist seit Jahren in Witten Tradition und für viele Besucher ein Highlight. Am Samstag, den 14. Juli 2018, findet es bereits zum sechsten Mal statt. Es treten Bands aus vielen verschiedenen Musikrichtungen auf – Alternative Pop, R'n'B und Indie Rap sind nur einige Beispiele. Die Besucher des Festes können an Workshops teilnehmen. Beim "Upcycling" lernen sie beispielsweise, wie man scheinbar heruntergekommene Gegenstände in Nützliches oder Schönes verwandelt. Moderator Marek Schirmer spricht in seiner Sendung mit der Organisatorin Isabel Loh. Themen ihres Gesprächs sind einzelne Programmpunkte und die Organisation eines solch großen Stadtfestes. Loh verrät auch, auf welche Band sie sich persönlich besonders freut. In der Sendung wird außerdem Musik von einigen Bands gespielt, die auf dem Fest auftreten werden.

Magazin
10.07.2018 - 54 Min.

"Wiesenviertelfest 2018" in Witten

Beitrag von Antenne Witten

Beim Wiesenviertelfest in Witten treten auf fünf Bühnen Bands, Künstler und Theatergruppen auf. Moderator Marek Schirmer spricht mit Joscha Denzel vom Organisationsteam über die Veranstaltung. Mitte Juli 2018 spielt unter anderem die "Brasska'n'Soul"-Band "Marek Marple" aus Witten. Eine weitere der 13 Musikgruppen und sogar Headliner ist die Rockband "BLACKOUT PROBLEMS" aus München. Das "Quartiers-Ensemble" der Projektfabrik Witten wird "Leonce und Lena" von Georg Büchner aufführen. Ein Künstler wird die "Initiativenbühne" selbst aus Dachlatten zusammen bauen.

Interview
10.07.2018 - 54 Min.

ExtraSchicht 2018: Steampunks auf der Zeche Nachtigall in Witten

Sendung von Antenne Witten

Bei der "ExtraSchicht 2018" - der "Nacht der Industriekultur" - treffen sich auf der Zeche Nachtigall in Witten "Steampunk"-Aussteller und Besucher. Verkleidete Steampunker verwandeln die Zeche in ihre eigene Welt: Einen Fantasieort, an dem Elektrizität nie erfunden wurde, alles mit Dampf funktioniert und jeder über seine letzte "Zeitreise" spricht. Die Besucher können sich dampfgetriebene Luftschiffe, Seifenblasenschlachten und ausgefallene Kostüme ansehen. Marek Schirmer ist auf der "ExtraSchicht" in Witten unterwegs und spricht in seiner Sendung unter anderem mit der Steampunk-Eventmanagerin Clara Lina Wirz, selbsternannten Zeitreisenden und interessierten Besuchern.

Beitrag
28.06.2018 - 54 Min.

Gewerbegebiet vs. Naherholung – Proteste in Witten

Beitrag von Antenne Witten

In Vöckenberg in Witten soll ein neues Gewerbegebiet entstehen. Dafür müssen zum Teil Wälder und Felder zerstört werden. Tina Gambalat erklärt, warum sie sich für die Erhaltung der Grünflächen einsetzt und welche Möglichkeiten die Wittener haben, ebenfalls zu protestieren. Außerdem betont sie die Wichtigkeit der Naherholungsgebiete, die durch den Bau der neuen Firmengebäude wegfallen würden.

Interview
28.06.2018 - 54 Min.

Das steckt hinter dem neuen Regionalplan Ruhr

Beitrag von Antenne Witten

Der neue Regionalplan Ruhr sorgt schon vor Beginn der Ausführung für Diskussionen. Auf einer Fläche so groß wie 325 Fußballfelder sollen im Ruhrgebiet neue Gewerbefläche entstehen. In Witten wurde bereits gegen eine solche, geplante Fläche protestiert. Michael Bongertz, Regionalplaner vom Regionalverband Ruhr, erklärt, was der Plan beinhaltet und wie er entstanden ist. Außerdem erfahren betroffene Anwohner, an wen sie sich mit ihren Meinungen zum Regionalplan wenden können.

Porträt
28.06.2018 - 55 Min.

10 Jahre "Kontrakt - Unternehmen für Bildung"

Sendung von Studio Witten

Jedes Kind hat das Recht auf Bildung – diesen Satz hat sich ""Kontrakt - Unternehmen für Bildung" zum Leitbild gemacht. Seit 10 Jahren existiert das Bildungsprogramm für Kinder und Jugendliche. Aktuell nehmen 25 Schüler und Schülerinnen an dem Programm teil. Christian und Kate vom Studio Witten erklären gemeinsam mit einigen Programmteilnehmern, was das Besondere an "Kontrakt" ist. Die Jugendlichen berichten unter anderem von den vielfältigen Möglichkeiten, die das Programm ihnen bietet.

Magazin
27.06.2018 - 57 Min.

Regionalplan Ruhr – Neue Gewerbeflächen in Witten

Beitrag von Antenne Witten

In Witten-Stockum soll ein neues Gewerbegebiet entstehen. Dies geschieht im Rahmen des Regionalplan Ruhr vom Regionalverband Ruhr (RVR). Die Pläne liegen bereits seit vier Jahren vor. Sie wurden jedoch auf Eis gelegt, da die Opposition ein Umweltgutachten fordert. Im Bereich der neuen Gewerbeflächen wohnen Menschen, die in Zukunft nicht mehr auf Felder, sondern auf Gewerbegebiete schauen werden. Moderator Marek Schirmer spricht mit Anwohnern, die enteignet werden oder zukünftig in einem Gewerbegebiet wohnen sollen. Betroffen sind vier Häuser mit sieben Familien. Es geht jedoch nicht nur um den Wertverfall der Grundstücke, sondern auch um den emotionalen Wert. Das Gebiet in Witten-Stockum gilt als Frischluft-Schneise für Dortmund und Witten. Mittlerweile werden auch Unterschriften gegen die Entstehung des Gewerbegebiets gesammelt.

Interview
15.03.2018 - 20 Min.

Die Pflegesprechstunde: Sabine Bode, Journalistin - Kriegstrauma und Demenz

Sendung von Marcus Klug im Auftrag des Dialog- und Transferzentrums Demenz in Witten

Die Autorin Sabine Bode beschäftigt sich mit Kriegskindern und Kriegstraumata. Dabei ist sie auf Zusammenhänge zwischen Traumata und Demenz gestoßen. Besonders fasziniert sie, wie viel man tun könne, damit es Menschen mit Demenz gut gehe. Bode hat das Buch "Frieden schließen mit Demenz" geschrieben und spricht darüber mit Moderator Marcus Klug. In ihrem Gespräch geht es außerdem um die Folgen von unverarbeiteten Erfahrungen aus dem Krieg und ihre Demenzbegünstigung. Im Alter erledige man alles, was noch zu erledigen sei - zum Beispiel die Aufarbeitung von Gefühlen. Dies könne auch während einer Demenz geschehen: Menschen brächen dann oft ein jahrelanges Schweigen. Das "Dialog- und Transferzentrum Demenz" (DZD) ist Teil der Landesinitiative Demenz-Service NRW und wird gefördert von Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes und den Pflegekassen in Nordrhein-Westfalen.

Interview
14.03.2018 - 28 Min.

Die Pflegesprechstunde: Dr. Sigrun Schmidt-Traub, Verhaltenstherapeutin - Die Angst vor der Angst

Sendung von Marcus Klug im Auftrag des Dialog- und Transferzentrums Demenz in Witten

Rein biologisch betrachtet, ist Angst über­le­bens­not­wen­dig. Doch wenn Menschen sie zu lange, zu intensiv oder zu häufig spüren, kann sie zu einer großen Belastung im Leben werden. Darüber spricht "Die Pflegesprechstunde"-Moderator Marcus Klug mit der Verhaltenstherapeutin und Autorin Dr. Sigrun Schmidt-Traub. Im Interview legen sie den Fokus auf Demenzpatienten mit Angststörungen. Gerade nach der Diagnose würden diese Menschen häufig unter der Angst vor der eignen Zukunft leiden. Es seien aber auch soziale Ängste, die sie quälen - etwa die Sorge, mit anderen Heimbewohnern essen zu müssen. Doch es gibt Wege aus der Angststörung. Welche Therapiemöglichkeiten sich für Menschen mit Demenz am besten eignen, beschreibt die Expertin im Gespräch. Das Dialog- und Transferzentrum Demenz (DZD) Witten ist Teil der Landesinitiative Demenz-Service NRW und wird gefördert von Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes und den Pflegekassen in Nordrhein-Westfalen.

Fernsehen und Radio aus Witten: Auf dieser Seite findest Du alle Sendungen und Beiträge aus der NRWision-Mediathek, die über die Stadt Witten berichten oder von Wittenern produziert wurden.