NRWision
  • Bild: Helmut Hinterthür
    Sendungen aus Mettmann
     

    Sendungen aus Mettmann

    Fernsehen und Radio aus Deiner Stadt - übersichtlich sortiert in der Mediathek von NRWision

Lade...
Bericht
11.10.2018 - 41 Min.

Kreuzfahrt von Passau nach Budapest

Beitrag von Helmut Hinterthür aus Mettmann

Mit dem Kreuzfahrtschiff "Viking Danube" geht es von Passau bis nach Budapest. Über die Donau fährt das Kreuzfahrtschiff durch Österreich nach Ungarn. Auf dem Weg dorthin kommen der Hobby-Filmemacher Helmut Hinterthür und seine Mitreisenden an Städten wie Melk und Esztergom vorbei. Dort legt die Reisegruppe Zwischenstopps ein und besichtigt die alten, idyllischen Städte und ihre Kirchen. Doch auch vom Schiff aus lässt sich der Blick auf die vielen Weinfelder und Felsformationen, wie die "Teufelsmauer", genießen. In Budapest angekommen, schauen sich die Reisenden die außergewöhnliche Architektur und Markthallen der Stadt an. Auf dem Rückweg macht die Reisegruppe noch einen Zwischenstopp in Bratislava und Wien. Zurück in Passau, besichtigen die Reisenden die Burg "Veste Oberhaus", die Altstadt und den "Dom St. Stephan".

Bericht
05.09.2018 - 11 Min.

Mitten in Mettmann: "Netztrennung" - zweiter Bauabschnitt

Beitrag von Helmut Hinterthür aus Mettmann

Weniger Lärmbelästigung und Luftverschmutzung für Mettmann sind die Ziele des Projekts "Netztrennung" in Mettmann. Im zweiten Bauabschnitt wird eine barrierefreie Bushaltestelle fertiggestellt, Parkplätze gebaut und ein Wendehammer angelegt. Die Bauarbeiten, die von Anfang des Jahres 2018 bis zum Herbst andauern sollen, machen große Fortschritte, trotz der Frostperiode im Februar und März. Helmut Hinterthür dokumentiert und erklärt die Arbeitsschritte und zeigt, wie Mettmann durch das Projekt ein Stück weit lebenswerter werden soll.

Dokumentation
22.02.2018 - 16 Min.

Am Königshof - Straßenumgestaltung in Mettmann

Beitrag von Helmut Hinterthür aus Mettmann

Die Straße "Am Königshof" existiert seit etwa 50 Jahren in Mettmann. Filmemacher Helmut Hinterthür dokumentiert, wie sich die Straße seitdem verändert hat. Dabei zeigt er Aufnahmen aus den 60er Jahren, auch vom "Königshof", der mittlerweile längst abgerissen wurde. Die Geschichte des alten Bauernhofs reiche sogar bis in die "Fränkische Zeit", zwischen dem 5. und 9. Jahrhundert, zurück. Mit seiner Kamera ist Hinterthür auch bei der "Kö-Galerie"-Eröffnung 2013 dabei. Außerdem zeigt er die vielen Baumaßnahmen, die das Gesicht der Straße „Am Königshof“ total verändern. Profitieren die Bewohner von dieser Umgestaltung?

Bericht
17.01.2018 - 15 Min.

Mitten in Mettmann: "Netztrennung" - erster Bauabschnitt

Beitrag von Helmut Hinterthür aus Mettmann

Weniger Verkehr in der Innenstadt von Mettmann, dafür mehr Platz für Fußgänger und Radfahrer - das ist das Ziel des Verkehrskonzepts "Netztrennung". Helmut Hinterthür berichtet ausführlich vom ersten Bauabschnitt. Er zeigt, wie es in den Baustellen vorangeht und welche Probleme es gibt. Da liegt eine Gasleitung nicht, wo sie liegen sollte, und die Busse haben plötzlich zu wenig Platz. Doch schnell können Fußgänger und Radfahrer auch von den Bauarbeiten profitieren.

Bericht
01.03.2017 - 5 Min.

Mitten in Mettmann: Netztrennung

Beitrag von Helmut Hinterthür aus Mettmann

Der Durchgangsverkehr in der Innenstadt soll reduziert werden. Das ist das große Ziel, das die Verkehrsplaner in Mettmann mit der "Netztrennung" erreichen wollen. Helmut Hinterthür stellt das Projekt in seiner Heimatstadt vor und erklärt die einzelnen Baumaßnahmen. Im Vorfeld sei schon einiges getan worden: Zum Beispiel wurde die "Seibelquerspange" nordöstlich des Stadtkerns gebaut. Sie verbindet die Nordstraße bzw. Schwarzbachstraße mit der Johannes-Flintrop-Straße. Dadurch wird sie zu einer innerörtlichen Umgehungsstraße für Mettmann. Im Stadtkern selbst sind auch Veränderungen geplant: Neben kompletten Straßensperrungen, Umkehr von Einbahnstraßen und neuen Bus-Fahrspuren sollen zum Beispiel auch sichere Fußgängerüberwege geschaffen werden.

Dokumentation
08.02.2017 - 27 Min.

Wanderbares Neanderland - Etappen 10 bis 17

Beitrag von Helmut Hinterthür aus Mettmann

Der rund 240 Kilometer lange Wanderweg "neanderland STEIG" verläuft entlang zahlreicher Sehenswürdigkeiten und Naturschönheiten im Kreis Mettmann. Die zehnte Etappe startet am Golfplatz Grevenmühle in Ratingen-Homberg. Der Weg führt zunächst am Schwarzbach entlang, danach geht es für die Wanderer durch Felder und das Geisterwäldchen. Weitere Ziele: das Stinderbachtal mit der berühmten Skulptur "Maria im Tale", das Rittergut "Haus Morp", das Schloss Garath, die Wasserburg "Haus Graven" und der "Engelsberger Hof" samt Spielplatz. Der Wanderweg führt an Forsten, Heidelandschaften, Mooren, Wiesen und Teichen vorbei. Im zweiten Teil zeigt Filmemacher Helmut Hinterthür aus Mettmann Sehenswürdigkeiten entlang der Etappen 10 bis 17. Die einzelnen Wanderetappen sind zwischen 8 und 17 Kilometern lang.

Dokumentation
31.01.2017 - 21 Min.

Wanderbares Neanderland - Etappen 1 bis 9

Beitrag von Helmut Hinterthür aus Mettmann

Vorbei an grünen Wiesen und durch Moore und Heidelandschaften führt der "Neanderland"-Wanderweg entlang der Düssel im Kreis Mettmann - zum Beispiel ins historische Dorf Gruiten. Diese landschaftlich idyllische Etappe ist eine von insgesamt 17 Einzeletappen des rund 235 Kilometer langen Wanderwegs "Neanderlandsteig". Filmemacher Helmut Hinterthür aus Mettmann stellt die Naturschönheiten und Sehenswürdigkeiten entlang der Etappen 1 bis 9 vor.

Magazin
12.01.2012 - 10 Min.

Unser Ort: Mettmann

Lokalmagazin aus TV-Workshops in Nordrhein-Westfalen

Diese Ausgabe von "Unser Ort" stellt Mettmann in der Nähe von Düsseldorf vor. Hier gibt es noch eine Altstadt und ein richtig altes Kino aus dem Jahr 1907. Mettmann ist aber nicht nur für Traditionen bekannt, auch für die jungen Menschen wird die Stadt immer spannender …

Fernsehen und Radio aus Mettmann: Auf dieser Seite findest Du alle Sendungen und Beiträge aus der NRWision-Mediathek, die über die Stadt Mettmann berichten oder von Menschen in Mettmann produziert wurden.