NRWision
19.10.2016 - 28 Min.

Origami - Papier in seiner schönsten Form

Beitrag von Roswitha K. Wirtz aus Düren

  • Beitrag

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/origami-papier-in-seiner-schoensten-form-161019/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Egal ob den klassischen Schwan, einen rosa Elefanten oder einen kleinen Yoda: Ralf Altmeier kann so ziemlich alles falten. Dutzende verschiedene Modelle hat der Origami-Künstler mittlerweile gefaltet. Sein größtes Modell, ein 30 Zentimeter hoher Schneemann, besteht aus mehr als 1.000 Einzelteilen. Sein kleinstes ist ein acht Millimeter winziger Fröbelstern. "Ohne Pinzetten ist man da irgendwann aufgeschmissen", erklärt der selbstgelernte Faltmeister. Angefangen hat alles auf langen Bahnfahrten zur Arbeit, die Ralf Altmeier und seine Kollegen mit der Faltkunst überbrückten. Mittlerweile faltet er auch zum Spaß und zur Beruhigung. Dabei entstehen viele Geschenke für Freunde und Verwandte. Altmeier findet: "Wenn ich Spaß an etwas habe und mit dem Ergebnis noch andere erfreuen kann, ist das doch schön."
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare:

A.F.A. Becker
am 11. Januar 2017 um 12:26 Uhr

Ralf, wie er leibt und lebt. Wie immer in seiner ruhigen Art erklärt er sehr anschaulich und nachvollziehbar sein Hobby. Alles sehr schön von RoKa mit der Kamera eingefangen und am Schneidetisch kunstvoll bearbeitet. So wird das Thema nie langweilig.

Willi Brück
am 18. Dezember 2016 um 18:30 Uhr

Es ist einfach bewundernswert, was Ralf aus einem einzigen Blatt Papier mit seinen geschickten Händen hinzaubert. Es gibt wahrscheinlich nicht viele Leute, die diese Faltkunst so "drauf" haben wie er. Hut ab !!!

Toni Freialdenhoven alias Lachyogi Toni
am 8. Dezember 2016 um 22:26 Uhr

Und wenn es nur ein Lächeln ist, der Origami-Künstler Ralf Altmeier erfreut sich daran, wenn andere Menschen sich über sein gefaltetes Objekt erfreuen.

Eine Werkshow über die Faltkunst, die durch ein informatives Gespräch noch lebendiger wird. Gute Fragen und gute Antworten lassen den Betrachter am Ende mit viel Wissen über die Faltkunst zurück.

Das im Film sehr gut nachvollziehbare Können des Origami-Künstlers spricht für sich. Auch die verschiedenen Gesichtsausdrücke des leidenschaftlichen Faltkünstlers finde ich eindrucksstark.

RoKa Wirtz hat uns durch den Einsatz des Zeitraffers und den vielen Nahaufnahmen in die Welt von Origami bestens eingeführt. Ein dickes Lob dafür!

Gabi
am 6. November 2016 um 18:00 Uhr

Hier kommt der erste Preis ;-)
Sehr schön gemacht, bist wirklich ein Papierkünstler.

Markus
am 4. November 2016 um 18:20 Uhr

Faszinierend, was alles möglich ist, wenn Talent und Begeisterung aufeinander treffen. Hatte mich vorher noch nie mit dem Thema groß beschäftigt, aber es ist toll zu sehen, was man alles aus Papier gestalten kann - ich bin begeistert !

Irene
am 27. Oktober 2016 um 20:27 Uhr

Wirklich toll! So viel Liebe zum Detail, kann man nur bewundern!

Christel Wülbeck
am 26. Oktober 2016 um 12:43 Uhr

Ich habe schon so manches gefaltet: - aber sooo toll -ich habe fasziniert zugeschaut.

Klaus
am 24. Oktober 2016 um 22:40 Uhr

Sympatische Protagonisten, tolle Bilder, lockere Gespräche und dabei alles sehr informativ und schön anzusehen.

jorgos
am 23. Oktober 2016 um 13:08 Uhr

"BERG UND TAL.....ORIGAMI"
Sehr, sehr schöner Beitrag. Er war wirklich informativ und es war faszinierend zusehen, wie aus einem oder mehreren Blätter
Papier solch innovative Figuren entstehen. Gut hinein geschnitten auch die Zeitraffer Sequenzen. Fantastisch waren auch die Nahaufnahmen der Objekte.
Wie eine andere Welt.
Ein schönes Hobby, welches die Seele beflügelt und der Kreativität freien Lauf lässt.
Danke für den Beitrag.

Josy
am 22. Oktober 2016 um 10:04 Uhr

Ein gelungener Film über ein faszinierendes Hobby.

Irmgard
am 21. Oktober 2016 um 21:05 Uhr

Sehr informativ und gut dargestellt.

Berta Strauch
am 21. Oktober 2016 um 20:49 Uhr

Kaum zu glauben, was man alles aus Papier zaubern kann. Einfach cool. Bravo

Karola
am 21. Oktober 2016 um 13:01 Uhr

Sehr gelungen! Super schöne Zeitraffer Aufnahmen. Macht Spaß zu sehen.

MAGIER
am 21. Oktober 2016 um 11:08 Uhr

Wie man aus einem einzigen Blatt Papier Figuren entstehen lässt, wenn man es auf bestimmte Weise faltet ist wirklich faszinierend! Der filmische Beitrag beflügelt es auch einmal zu versuchen.
Der Origami Kranich ist in Japan ein Symbol für ein langes, glückliches Leben und nach alter japanischer Legende bekommt derjenige, der 1000 Origami Kraniche faltet, von den Göttern einen Wunsch erfüllt.
Toller Beitrag!

Inga K.
am 19. Oktober 2016 um 23:39 Uhr

Was Neues von der Film-Autorin! Der Beitrag hat tolle Bilder. Das Gespräch das zum Thema geführt wird, ist in seiner Art zum Thema sehr passend. Ich freu mich schon auf die Ausstrahlung!

Richard
am 19. Oktober 2016 um 23:35 Uhr

Eine andere, gelungene Darstellung zum Thema Origami.
Gut umgesetzt