Oppa, erzähl mal was vom Bergbau… - Der fliegende Teppich

Serie von Friedhelm Wessel aus Herne

In dieser Folge von "Oppa, erzähl mal vom Bergbau" geht es um einen fliegenden Teppich. Der Weg zu den Arbeitsplätzen unter Tage war weit. So kam es zu einer außergewöhnlichen Personenbeförderung mit einem besonderen Transportmittel. In seiner Sendereihe "Oppa, erzähl mal was vom Bergbau" verrät Friedhelm Wessel, wie die Bergleute unter Tage kreativ wurden und einen Teppich nutzten.

Dein Feedback

Wir freuen uns auf Deine Rückmeldung per Mail zu dieser Sendung. Was möchtest Du tun?

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/oppa-erzaehl-mal-was-vom-bergbau-der-fliegende-teppich-240625/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>
QRCode

Verfasse deinen Kommentar

Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare

  • Schaffrin,Henrike
  • 7. Juli 2024
  • 22:18
Da werden so viele Kindheitserinnerungen wach…ich bin in Herne vor 60 Jahren geboren worden und mein Vater war Fahrsteiger auf der Zeche Mont-Cenis in Herne-Sodingen. Ich habe es geliebt,an seiner Hand die Zechenanlage zu betreten und war stolz,wenn er mir alles erklären konnte.Ob es die Waschkaue war oder die Kleidung,die an Ketten von der Decke hingen. Die Männer,die nach ihrer Schicht aus dem Fahrstuhl kamen und ich mich erschreckte,wie schwarz sie waren.
Er war der beste Papa für mich auf der Welt und ist im hohen Alter von 94 Jahren gestorben. Erstaunlich trotz vieler Jahre im Bergbau unter Tage hatte er das Glück keine Staublunge o.ä. bekommen zu haben.

Danke für diese Beiträge!!
  • friedhelm wessel
  • 13. Juli 2024
  • 08:34
danke für die infos. vielleicht hast du ja mal lust, deine geschichte vor der kamera zu erzählen, denn dieses thema wie sahen einst kinder den pütt, die arbeit ihrer väter auffem pütt soll auch noch in einen geplanten filmbeitrag einfließen. glückauf aus baukau.friedhelm